1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Extrem Haarausfall durch Übersäuerung?

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von KleineLady, 5. März 2011.

  1. KleineLady

    KleineLady Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hallo!

    Ich könnte heulen..
    Keiner kann mir helfen,deswegen hoffe ich irgendjemand von euch weiß Rat.
    Ich Frau mitte 20 habe extrem starken Haarausfall und kein Arzt,nicht mal eine Haarklinik kann mir den Grund nennen!
    Es wird alles auf "die Gene" geschoben,was ich nicht glaube weil mein Vater,meine Mutter,sowie meine Großeltern von BEIDEN Seiten s-e-h-r schönes volles Haar haben/hatten.

    Jetzt las ich etwas von Übersäuerung.. und irgendwie fühle ich mich angesprochen.
    Der Haarverlust,die stark trockene Haut,Schuppen,Sodbrennen.. Trifft alles auf mich zu.
    Ich muß seit Kind an Tabletten schlucken,in den letzten 5 Jahren wurde ich aber 2x umgestellt und meine jetzigen Tabletten bekommen mir außer meiner eventuellen Übersäuerung super.
    Ich kann sie nicht wieder einfach umstellen und bei anderen "Pillen" versicherte mir mein Arzt,würden noch mehr oder andere Probleme auftreten.

    Jetzt meine Frage an euch..
    Kann ich mich entsäuern selbst wenn es wegen meiner Tabletten die ich täglich schlucken muß der Fall sein sollte?
    Wie viel Erfahrungen habt ihr mit diesen Haarausfall-Entsäuerungs-Kuren?
    Was hilft überhaupt bei Übersäuerung?

    Ich hoffe es kann mir jemand weiter helfen..

    Liebe verzweifelte Grüße
    KleineLady
     
  2. NTFDavid

    NTFDavid Neues Mitglied

    Registriert seit:
    12. Februar 2011
    Beiträge:
    55
    Übersäuerung würde zu hoher Blutdruck bedeuten

    Dies widerrum bringt mich auf die Idee der Schilddrüsenüberfunktion

    Hast du deine Schilddrüse mal untersuchen lassen?
     
  3. KleineLady

    KleineLady Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2011
    Beiträge:
    2
    Hallo!

    Ja,habe ich.
    Schilddrüse ist i.O. und mein Blutdruck genauso.
    Der ist sogar anstatt zu hoch immer etwas niedrig aber mein Hausarzt sagt das wäre gut so..

    LG
    KleineLady
     
  4. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Linz
    Meine Tipps

    a. Jeden Morgen nach dem Aufstehen ein bißchen Zitronensaft aus einer Zitrone pressen, so dass halt der Glasboden bedeckt ist. Das regt die Magensäure an (sehr wichtig für den Stoffwechsel) und wirkt außerdem basisch.

    b. Viel Gemüse, hingegen Fleisch meiden

    c. Kaffee und Schwarz-/Grüntees meiden => entziehen dem Körper Mineralstoffe. Oder wenn man nicht darauf verzichten kann/will, dann mindestens 2 Stunden zwischen Mahlzeit/Frühstück und diesen Getränken vergehen lassen. Ansonsten wird der Großteil der Mineralstoffe nicht aufgenommen.

    d. Ernährungsbedingter Haarausfall hängt meist mit einem Eisen- und Zinkmangel zusammen. Das heißt, du müsstest Lebensmittel zu dir nehmen mit einer hohen Bioverfügbarkeit (= Verwertbarkeit) dieser Mineralien. Außerdem gibt es Listen von Lebensmitteln, die basisch wirken, wie z.B. Hirse ... und überhaupt ist Vollkorn besser. Ist alles eine eigene Wissenschaft ...

    Den Eisenwert kann man durch einen Bluttest überprüfen lassen. Den Zinkwert vermutlich auch ... würde ich machen lassen.

    lg
    Topper
     
  5. TopperHarley

    TopperHarley Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    3.809
    Ort:
    Linz
    falls die Werte nicht passen würde ich supplementiern ... also Ergänzungsprodukte einnehmen. Mittel- und langfristig solltest du aber die Ernährung so umstellen, dass alle Werte passen.

    lg
    Topper
     
  6. Eliza9

    Eliza9 Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2010
    Beiträge:
    343
    Werbung:
    Extremer Haarausfall kann verschiedene Gründe haben. Ob Übersäuerung des Körpers damit zu tun haben kann ist mir nicht bekannt, aber es kann ja sein.

    Meines Wissens kann Haarausfall auftreten z. B. bei einer organischen Erkrankung - du schreibst du nimmst regelmäßig Tabletten, also scheint ja eine chronische Erkrankung bei dir vorzuliegen? Und hast du schon mal auf den Beipackzettel geguckt, ob Haarausfall bei deinen Tabletten als Nebenwirkung aufgeführt ist?

    Oder er kann auch auftreten nach einer durchgemachten heftigen Infektion.
    Oder durch Stress.

    Ich würde mich an deiner Stelle jetzt nicht darauf versteifen und anfangen irgendwelche Tabletten oder Nahrungsergänzungsmittel zu nehmen, ehe du nicht sicher weißt ob du überhaupt übersäuert bist. Du kannst ja mit einem einfachen Selbsttest anfangen, indem du dir Säure-Teststreifen aus der Apotheke holst mit denen du den Säuregehalt im Urin messen kannst. Und dann weitersehen. Möglicherweise können sie dir in der Apotheke schon eine passende Lösung anbieten, falls der Test tatsächlich eine Übersäurung anzeigt. Und ansonsten wäre meinem Gefühl nach mal ein Besuch beim Heilpraktiker angesagt, wenn du meinst die Schulmedizin kann dir nicht weiterhelfen.
     

  7. Versuche es doch mal mit BasisBalance Damit kannst du zumindest nix falsch machen ... aber unbedingt die Sorte Orange nehmen weil das die einzige ohne Jod ist, das ist wichtig. Sollte es an einer Übersäuerung liegen wird es schnell damit weg gehen. Ansonsten kannst du auch Kieselerde nehmen, die ist super für das Haar.
    Was nimmst du für Tabletten?
    LG
     
  8. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.268
    Ort:
    wasserkante
    aus sicht der tcm hat haarausfall oft mit einem hohen holz,-oder feueranteil zu tun.
    die energie dieser beiden elemente schießt nach oben,kann nicht abgeleitet oder um geleitet werden und äußert sich dann im haarausfall.zu viel stress oder ärger ( beides verstärkt das feuer oder holzelement und führt zu stau) tun ihr übriges.
    haare und zähne haben auch einen bezug zu den nieren, die wahrscheinlich unterversorgt sind.
    die tcm wäre da mein tip für dich......
     
  9. magdalena

    magdalena Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2009
    Beiträge:
    14.138
    also - ich bin angeblich ein holztyp -
    habe darüber hinaus so viel stress, wie sich mensch nur vorstellen kann -
    an übersäuerung müsste ich auch leiden -
    weil ein wenig dem 'alohol' zugeneigt -
    meine nieren sind auch nicht gerade das non plus ultra -
    jede menge nierenentzündungen hinter mir.

    was wurde noch als gründe genannt?
    weiß nicht mehr.

    wie auch immer -
    bin demnächst 62 -
    und muss mir regelmäßig die haare ausschneiden lassen -
    weil mähne sonst nicht zu bändigen -
    bin nachgerade berühmt für sie.

    mit den nägeln hat das übrigens gar nichts zu tun -
    mit ihrer brüchigkeit kämpfe ich immer wieder.

    ach ja - ein paar monate lang musste ich jetzt blutverdünnungsmittel schlucken -
    angeblich haarausfall mitincludiert.
    hab' nichts bemerkt davon...

    tja wieso?

    so genau weiß ich das nicht.
    in jedem fall kommt an mich - wenn irgend geht - nur natur ran.

    wenn ich medikamente nehmen muss, dann schau' ich mir sehr genau an, ob es nicht auch andere lösungen gibt -
    also aktivierung der selbstheilungskräfte.

    der alkohol scheint mir nicht zu schaden -
    immerhin ist er ein naturprodukt.

    ich bin ja nun schon seit einiger zeit ein wenig ergraut.
    die friseure machen nicht wirklich ein geschäft mit mir.
    (also nur mit kürzen und ausschneiden.)

    seit zwei jahrzehnten - alle paar monate - schmiere ich mir eine mischung aus henna - kaffee(absud) - macadamianussöl -
    und seit neuestem - absud aus den grünen schalen von walnüssen in die haare.

    passt natürlich nur für brünett.

    henna und kaffe - rezept von einer perserin -
    ein wenig erweitert von mir.

    al
    magdalena

    ps: mit koffein gegen haarausfall wird derzeit schwer geworben -
    natürlich teure kunstprodukte. :D
     
  10. puenktchen

    puenktchen Guest

    Werbung:
    @Kleine Lady
    ist vielleicht nicht der richtige Weg sich da auf diese Übersäuering einzuschiessen, nur weil mal irgendwo was zu lesen stand oder im tv zu sehen war und und und. Die Menschheit wird manchmal wirklich verrückt gemacht. Und keiner hat dann tatsächlich eine richtige Diagnose für sich selber. Und kauft und schluckt dann wieder irgendein zeugs was uU gar nicht richtig ist. Und der Körper muß dann auch das noch verstoffwechseln...
    Am besten mit dem Arzt besprechen, Du scheinst ja in ständiger Behandlung zu sein (?) und wenn der nicht weiterhilft, zu einem Spezialisten überweisen lasssen.
    Vorsicht auch mit dem Haarefärben, viele Farben sind die reinste Chemiekeule. Und ist ein Wunder daß man da überhaupt noch Haare auf dem Kopp hat. Ich hab selber Probleme gehabt mit meiner Kopfhaut ohne Ende. Gott sei Dank aber kein Haarausfall und Schuppen hab ich auch nicht. Aber ich hatte trockene Kopfhaut, da bin ich fast verrückt geworden. Und was war? ich vertrag die normalen Haarfarben nicht mehr. Ich töne jetzt nur noch, das ist vollkommen ausreichend, keine dauerhaften Farben mehr. Und den Föhn stelle ich auf kleine Stufe, das wars, Proflem gelöst.
    Alles Gute Dir!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen