1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Eure liebsten Heilsteine und persönliche Erfahrungen

Dieses Thema im Forum "Edelsteine und Mineralien" wurde erstellt von gathering, 17. Januar 2005.

  1. gathering

    gathering Guest

    Werbung:
    Mich würden Eure liebsten Heilsteine, Edelsteine, Halbedelsteine, Kristalle, Mineralien, ausserirdischen Ursprungs und was es alles so gibt interessieren. Hierbei interessieren mich besonders die Erfahrungen mit ihren Energien und erfolgreich eingetretene und spürbare Heilwirkungen. Moquis haben wir hier ja schon gut durchgenommen. Wie siehts bei anderen Steinchen aus?

    Ich litt vor 2 Jahren an Panikattacken, Angstzustände und die daraus folgenden, schweren körperlichen Symptome. Da ich entsprechende - nur sympthombekämpfende - Medikamente ablehnte, landete ich per "göttlichen Schupser" bei den Heilsteinen.

    Heilsteinen, in Zusammenarbeit mit Engeln und Lichtwesen hab ich letztendlich zu verdanken, wieder mit beiden Füßen gesund im Leben zu stehen - ja und natürlich meinem eisernen Willen nicht auszulassen. Da stehe ich zu 100% dahinter.

    Meine liebsten "Helferchen" sind:

    Sugilith (ist für mich ein unbezahlbarer Gehilfe), Rhodonit, Rosenquarz, Schneeflockenobsidian, Shivalingam, Moqui Marbles, Tektit, Ametyst, Bergkristall. Um erstmal meine obersten Lieblinge zu nennen...

    Wie siehts bei Euch aus? Erfahrungen? Heilwirkungen? Welche Art von Lieblingen habt ihr?

    Liebe Grüße
    Gathy
     
  2. cannasativa

    cannasativa Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Wien, 3.Bezirk
    Hallo Gathy! :kiss3:

    Vielen lieben Dank für die Mühe die Entstehung der Moquis Marbles aus dem Heilsteinbuch von Michael Ginger herauszuschreiben.

    Leider habe ich diese Buch noch nicht, da ich immer mein geld für Steine an stelle dieses Buches ausgebe! *g*

    Für mich persönlich bildet "Das große Lexikon der Heilsteine, Düfte und Kräuter" eine solide Grundlage mit der man schon ausgiebig arbeiten kann.

    Aber Gingers Buch kommt auch noch in die Sammlung.

    Es ist nicht nur ein seltener Stein, sondern leider ein sehr, sehr teurer Stein.

    Ein winzig kleiner Stein, der gerade mal 1-2 cm groß ist, aber von reinster Qualität kostet um die € 2000,-!!!!

    Naja, Edelopal lst schon ein wenig teurer, aber es gibt schon erschwingliche Stücke........siehst, der fehlt noch in meiner Sammlung, muss noch unbedingt her.

    Hast du einen Tansanit ??? Ich habe mir heute nur kleine Rohsteine zeigen lassen, extrem selten und begehrt, da kostet ein handgroßer Rohstein um die € 5000,-- Wahnsinn??? Naja, ich hoffe aber doch noch ein paar leistbare Exemplare von ihm zu bekommen.

    Ich hab das Glück in diesem Jahr gehabt in der Nähe vom größten Mineralienfachhandel in Wien zu arbeiten. Der gehört einem Herrn Niemetz, welcher schon im Alter von 6 Jahren angefangen hat Mieralien zu sammeln.

    Ich habe bisher noch JEDEN Stein, egal wie selten, wie teuer oder rar bei ihm in feinster Qualität gefunden.

    Er hat ein unglaubliches Fachwissen im Kopf, eine enorme Menge an genauesten Kenntnissen aller Stein, einfach ein wahnsinn der Mann. :)

    Er war es, der mir das Chrysoberyll Katzenauge geschenkt hat, so wie auch schon mal zuvor einen Tektiten, einen kleinen (aber reinen) Sugilithen, einen Brechzienjaspis und regelmäßif macht er mir Spezialpreise.

    Er scheint nämlich überraus Gefallen daran gefunden zu haben, dass es doch interessierte, wenn nicht gar fantasische Steinliebhaber wie mich gibt, die doch "etwas" jünger als sein sonstiges Klientell sind. Zur Info, ich bin 21.

    Naja, und seitdem bin ich regelmäßig dort shoppen, lass mich durch sein Reich führen, mich stundenlang von seinen kenntnissen berieseln zu lassen.

    Er selber trägt einen WUNDERSCHÖNEN; EINZIGARTIGEN Sugilithen um den Hals (den man aber nie sieht) von allerfeinster Qualität. Er trägt diesen nun mehr über 3 Jahre um den Hals und hat ihn in dieser Zeit ein einziges mal abgelegt, als er in Indien in einem Fluss baden war, um diesen nicht zu verlieren. Das war auch das einzige Mal in dieser Zeit, in der er krank wurde.

    Ich liebe auch den Sugilithen..... ein wundervoller sehr kraftvoller Heilstein.

    Ich selber habe auch jeweils einen Tektik und einen Moldavit. Diese beiden habe ich seit ich sie habe auch ganz besonders in mein Herz geschlossen.

    Der Tektit scheint mir in der Tat bei Konzentrationsschwierigkeiten zu helfen, aber er hat eine ganze besondere Wirkung auf uns Menschen.

    Er reguliert unser schlafverhalten und vermag es Einschlafschwierigkeiten, unruhige Nächte, Schlafstörungen und zu wenig erholsamen Schlaf zu lindern und sogar zu heilen.

    Er sorgt für einen sanfte Einschlafphase, eine tiefe erholsamen Tiefschlafphase und anschließend für immer sanfter werdenden Schlaf!

    Ich kann somit allen Leuten die Einschlafschwierigkeiten haben, stark empfehlen sich einen Tektiten zu besorgen. Am besten wirkt er als Tektik Tee, oder unter dem Kopfpolster gelegt und vorher in der Hand erwärmt.

    Ich habe ihn bis heute schon mehrmals zum einsatz gebracht und ich kann euch nur eines empfehlen. verwendet ihn nicht am WE, wenn ihr euch ausschlafen wollt.

    Ich und meine Freundin haben beide einen Tektiten unter dem Kopfplster gehabt und wir sind obwohl erst um 03.00 Uhr morgens schlafen gegangen schon um 09.00 Uhr putzmunter im Bett gelegen und konnten nicht mehr schlafen, was schon über ein Jahr bei mir nicht der Fall war. Erstaunlich!?!?

    Zitat: "und er sorgt für immer leichter werdenden Schlaf."

    Das fiel uns dann leider erst morgens ein.... :lachen:

    Mit dem Moldaviten hab ich noch keine besonderen Erfahrungen, aber ich spüre trotzdem seine intensiven Mächte und werde ihn mal öfter auf das Herzchakra auflegen. Er fördert somit die Hellsichtigkeit.

    Der Besitzer des Mieralienfachhandel, Herr Niemetz, hat mich wissen lassen, ich soll mir einen Tektiten oder einen Moldaviten jeweils in eine Hand geben und mich bei klaren Sternenhimmel unter diesen setzen und meditieren.

    Er persönlich habe "galaktische" Nachrichten erhalten.

    Da ich jetzt leider schon weiter muss, werde ich das nächste Mal auf weitere Erfahrungen eingehen.

    Aber eines noch zu letzt..

    Meine Favourites sind: Bojis, Moquis Marbles, Narmanda Shivalingams, Moldavit, Tektit, Sugilith, Regenbogenobidian, Wassermelonen Turmalin, Berkristall uvm.

    Alles Liebe, Emanuel
     
  3. Tsina

    Tsina Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2004
    Beiträge:
    233
    Ort:
    Dresden
    halli hallo
    ich habe so einige steinis ich erzähl einfach mal ein paar sachen:

    ich habe einen mookait den habe ich als 1. bekommen und habe ihn per zufallsprinzip aus einer kiste gezogen. der hilf wenn ich irgendwo schmerzen habe recht gut. ich lege ihn dann auf die entsprechende stelle. ( aber vorher reinigen und aufladen)

    dann habe ich einen ametyhst den nehme ich eigentlich nur zum aufladen meiner schutzamulette.

    citrin ist auch einer meiner lieblinge er hilft mir gelassen zu sein und sorgt für einen entspannten psychischen zustand.

    ach dann habe ich noch soo viele da kann ich gar net zu jedem was sagen.
     
  4. Spätzin

    Spätzin Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2004
    Beiträge:
    192
    Ort:
    im Schwobaländle
    Hallo Miteinander,

    mein erster Heilsein war ein Sodalith,
    dann Schneeflockenobsidian, Rosenquarz, Bergkristall und natürlich Malachit.

    Dann kame im Laufe der Zeit hinzu: Azurit, Orangencalcit, blauer und grüner Chalcedon, Chrysopras, Dumortierít, Chrysokoll, Rutilquarz, Tigerauge, Heliotrop, Howlith und Jaspis. Sugilith, Tigerauge, Rhyolithe in 3 Sorten, Prehnit und Peridot usw usw.

    Schörl hat mir sehr gut geholfen, Mobbing im Büro abzuschaffen und Lapislazuli half mir, Stärke zu zeigen und mich nicht unterkriegen zu lassen.

    :maus:
     
  5. cannasativa

    cannasativa Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Wien, 3.Bezirk
    Hallo Leute! [​IMG]

    Um das ganze hier wieder ein wenig anzuheizen, werde ich noch ein wenig auf meine bisherigen Erfahrungen mit Heilsteinen eingehen. Ich versuche mich diesmal kürzer zu fassen…:D

    Ein Stein, den man nicht unerwähnt lassen sollte ist das Silberauge.
    Silberauge galt schon in der chinesischen Zeit seit langem als ein stark schmerzlinder Heilstein.

    Heilwirkung physisch:
    Das Silberauge ist ideal zum Einsatz gegen Kopfschmerzen gedacht. Als Kette nahe um den Hals getragen lindert und heilt er wunderbar heftig ziehende und reißende reumathische Kopfschmerzen. Er heilt besonders starke, pochenden oder dumpf drückenden Kopfschmerzen des vorderen Schädelbereichs und der Stirn. Silberauge Wasser oder Tee hilft besonders bei Zahnwurzelentzündungen und heilt sogar defekte Zähne wieder.

    Heilwirkung psychisch:
    Silberauge bewirkt bei seinem Träger einen besseren Gedankenfluss uns löst pychosomatische Stauungen und Blockaden. Körperliche Leiden, welche durch seelische Probleme ausgelöst werden, werden durch das Silberauge gelindert und Schmerzen sind häufig über Nacht verschwunden. Das Silberauge entspannt zudem Abends und sorgt für erholsamen, tiefen Schlaf. Er Stärk die Wiederstandskraft und veschafft mehr Unternehmungslust.

    Chakra:
    Silberauge dirngt besonders tief durch das Herzchakra in uns ein. Er vermag in Verbindung mit anderen Heilsteinen die Chakras sesibler zu machen und sogar mehrere Probleme auf einen Streich lösen. Während der Meditation verschafft Silberauge ein wohliges Gefühl von mehr Geborgenheit und Wärme.

    [​IMG]

    Ich persönlich kann auf jeden Fall bestätigen, dass er bei Kopfschmerzen durch Auflegen Linderung verschafft. Als Silberauge Wasser oder Tee hilft er in der Tat wunderbar bei Zahnentzündungen und Reizungen und wenn ich mal nicht klar denken konnte war mir mit diesem Stein bestens geholfen.

    Wollte jemand andere Erfahrungen gemacht haben dann her damit!

    :danke: für's zuhören,

    Emanuel
     
  6. terraluna

    terraluna Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2003
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Hallo

    Ihr redet da von Steinen wo ich noch nie von gehört habe, obwohl ich mir letztens ein dicke Stein-Lexikon gekauft habe.

    Meine Lieblinge sind: Bergkristall, Amethist, Fluorit, das sind die 3 liebsten, dann folgen Aventurin, Malachit, Sodalith und Rauchquarz. Chalzedon ist auch ein spezieller Stein für mich, darf ihn aber nicht zu oft benutzen. Fluorit fasziniert mich absolut wegen seiner Färbung und Bänderung. Habe davon auch einen Feenstein, hat jemand von euch auch einen solchen??
     
  7. benny

    benny Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    459
    hallo @ all,

    ihr nehmt aber doch nur naturbelassene, ungeschliffene Steine, deren natürliche Kraft noch ungebrochen fließt, oder ?

    Ich frage nur, weil die "Handschmeichler" ja zumindest das sind, was man so außenstehend als Edelstein kennen lernt.

    Ich mag den Rosenquarz sehr gerne; insgesamt aber hatte ich zu Steinen die einen besonderen Bezug; nur den Pyrit habe ich als Kind sehr sehr gern gehabt..

    gruß
    benny
     
  8. cannasativa

    cannasativa Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Wien, 3.Bezirk
    Hi Benny!

    Grundinformation zu Steinen......

    Ein Rohstein hat mit sicherheit mehr "Power", da die Energien, die er ausstrahlt an den Ecken und Kanten des Steines konzentriert werden und somit recht „ungezielt“ in die Aura des Trägers eindringen.

    Die für den Menschen, mit Abstand beste Form eines Steines ist die Kugelform.

    Stell dir die Energie eines Steines folgendermaßen vor……

    Bei einem Rohstein, werden je nach aussehen des Steines die Energie immer andersartig über den Stein ausgestrahlt, bei einer Kugel hingegen wirbeln die Energien gleichmäßig um den Stein herum und werden auch in diesem Maße ausgestrahlt.

    Ob und wie nun ein getrommelter oder geschliffener Stein in die Aura des Trägers eindringt, sei noch dahingestellt. Dem auf die Schliche zu kommen, da bin ich noch dran.

    Jetzt wirst du aber sicher sagen. „Aber ich spüre doch die Energien meiner Rohsteine viel intensiver, die müssen auf mich wirken.“

    Ja, wie bereits erwähnt sind Rohsteine prinzipiell stärker. Nur müsste die Energie eines Rohsteines erst auf unsere Bedürfnisse „herunter transformiert“ werden.

    Stell dir das so vor……. Sagen wir mal Menschen würden nur Bleifrei „tanken“

    Dann wäre die Energie eines Rohsteines zu vergleichen mit „Super“ und du würdest den Kraftstoff nicht vertragen.

    Zu Kugeln geschliffene Steine hingegen wären genau auf den Menschen zugeschnitten, sie sind daher genau unser Kraftstoff……. *g*

    Du spürst die Energien deiner Rohsteine zwar, aber sie können nicht in die eindringen und von dir verwendet werden.

    Alles klar? :D

    Liebe Grüsse, Emanuel
     
  9. benny

    benny Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2005
    Beiträge:
    459
    Hallo Emanuel,

    ich gebe zu, es hört sich für mich sehr seltsam an, dass die natürlichste und effektivste Form der Verbindung zwischen Mensch und Edelstein dann vorliegen soll, wenn der Stein (zu einer Kugel) geschliffen ist.

    Dein Beitrag war sehr anschaulich verfasst; sein Inhalt erscheint mir dennoch fremdartig. Schließlich gibt es schon sehr lange Steine auf der Erde, und es wurde auch schon sehr lange damit experimentiert. Die früheren Menschen hatten ja noch ein natürlicheres Gespür als wir Mikrowellen- und Handyknechte. Deswegen glaub ich, dass der Mensch eher zum Rohstein-Tanken als zum Geschliffen-Tanken "geschaffen ist". Ich kann mich natürlich irren.

    Woher hast du dieses Wissen ?

    Viele Grüße !
    Benny
     
  10. 4carleen2

    4carleen2 Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    47
    Ort:
    Lankreis Dachau
    Werbung:
    Ich hatte mal schreckliche Rückenschmerzen, und meine Schwester sagte mir, ich solle mal ein Eoterikgeschäft aufsuchen, um mir einen Stein empfehlen zu lassen. O.K., habe ich gemacht. Die Inhaberin des Geschäftes hat mir einen Bergkristall empfohlen. Und tatsächlich, es hat super geholfen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen