1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erziehungsmodell "Tigermutter"

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von domaris73, 27. Januar 2011.

  1. domaris73

    domaris73 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Österreich
    Werbung:
    weil ich es grad in der Presse gelesen hab:
    kürzerer Artikel
    http://diepresse.com/home/bildung/e...zimmer?parentid=0&act=2&isanonym=1#kommentar0

    ausführlicherer Artikel
    http://www.faz.net/s/RubBE163169B43...568238B96F9DA29600~ATpl~Ecommon~Scontent.html

    was haltet ihr von dieser Ansicht? ?

    Ich persönlich halte btw. nichts von Drill, Beleidigungen und Beschimpfungen im Umgang mit Kindern

    lg, domaris
     
  2. Sadivila

    Sadivila Guest

    wieso das "Tigermutter" heisst versteh ich nicht.

    Und von Methoden halt ich auch nichts.
     
  3. domaris73

    domaris73 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2006
    Beiträge:
    2.011
    Ort:
    Österreich
    ich denk, weil sich china ja selbst als tiger bezeichnet.
     
  4. Sadivila

    Sadivila Guest

    mit Tiger verbinde ich überleben.

    mit einem Kind verbinde ich Selbstentfaltung.

    Über die Lebensweise der Chinesen weiss ich leider kaum was.
     
  5. sage

    sage Guest

    Bauf die Beschimpfungen...so lief´s bei einem Schulbekannten von mir aus der Grundschule zu hause ab...lernen, lernen, lernen, lernen...dazu noch extra Sport- und Musikunterricht...halber Fehler im Diktat=Weltuntergang....er hat ein 1-ser Abi hingelegt, ist jetzt Richter, verheiratet, 4 oder 5 Kinder...Kontakt zu den Eltern...mehr schlecht als recht....aber Geld wurde/wird gern genommen...

    Und ob ne Tigermutter, ne richtige, ihre Kinder beschimpft...keine Ahnung...aber, um ein großer Tiger zu werden, muß Tigerchen viel lernen...auch Disziplin...und die würde auch Menschenkindern nix schaden...denn auch sie wollen/müssen in dieser Welt (über)leben.


    Sage
     
  6. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Werbung:
    Vielleicht werden diese Kinder gut in der Schule, machen Karriere oder sonstiges. Aber: wie sieht es mit der Herzensbildung aus?
     
  7. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.274
    Ort:
    Achtern Diek
    Erziehung durch Terror? Was meint diese Frau, was das ihren Kindern bringen soll, ausser das diese zu unterwürfigen, aber sicher auch voll Zorn steckenden Menschen werden?

    Na ja, vielleicht sollte ihr Buch auch bloß ein Verkaufsschlager werden? Schließlich kaufen die Leut am liebsten das, worüber sie schäumen können....

    Ach übrigens: Tiger- oder Löwenmutter heißt eine Mutter, die ihre Kinder vor allem Unbill beschützt....;)


    LG
    U.
     
  8. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Nein, ich denke, dass sie das Erziehungsmodell ihrer Eltern übernommen hat und sich nie die Chance gegeben hatte, fühlen zu dürfen, was das in ihr selbst angerichtet hat.
     
  9. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.274
    Ort:
    Achtern Diek
    Ja, das kann gut sein. Und daran sieht man auch sehr gut, wie eine Familie über Generation geprägt werden kann. Hat man selber Schläge erhalten, gibt man die an die nächste Generation weiter, bis da dann irgendwann jemand in der Generationsfolge auftaucht, der sich dessen zum ersten Male bewusst wird und diese Kette durchbricht. Hoffentlich.



    LG
    U.
     
  10. hallo

    hallo Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    2.321
    Ort:
    Ö
    Werbung:
    Kinderseelen sind sehr verletzlich. Schämen würde ich mich, wenn ich deratige Methoden anwenden würde.
    Ich denke, diese Frau hat massive Ängste (was aber jetzt auch nicht unbedingt eine Entschuldigung sein muss).
     

Diese Seite empfehlen