1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erziehung im Horoskop

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Annie, 8. November 2006.

  1. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Hallo zusammen :)

    An welchen astrologischen Konstellationen im Horoskop würdet ihr welche Erziehungsstile festmachen wollen? Worauf achtet man da? 5. Haus, was mit Kindern und Pädagogik allgemein zu tun hat? Oder eher 4. Haus im Hinblick auf familiäre Traditionen? Oder zieht man gar am besten das gesamte Horoskop zu Rate?

    Dann mal los, ich bin gespannt :banane: :foto:
     
  2. blackandblue

    blackandblue Guest

    Hallo Annie,

    zu dieser frage gab es wenn ich mich recht erinnere schon einen thread ..

    für einen "schnellcheck aber vielleicht mal sowas:

    -pädagogik findet man wohl bei jupiter/9haus
    -kinder (bzw der umgang mit denen) ist wohl im 5haus anzusiedeln (sonne sowieso.. in der erziehung ist man ja selbst der pädagoge :clown: )
    -heimsituation bei mond/4haus
    -beziehungsführung bei venus/7haus

    somit dürften
    -besetzungen der häuser 4,5,7,9
    -aspekte der darin liegenden gestirne
    -stellungen von mond,sonne,venus, und juppi in zeichen und haus wichtig sein wie auch
    -deren aspekte..
     
  3. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Annie,

    Ein Kind erlebt sich zumindest meiner Schule nach mit dem Mond und hat primär Saturn und Sonne als Erzieher, also Mutter und Vater. Aber auch Jupiter gilt wie Saturn als erzieherischer Planet, weil er die Begründungen mit Sinn untermauert. Auch Pluto kann als Stiefvater oder als Erziehungsbemächtigter eine Rolle spielen, welche sicher meist als Zwang und Macht empfunden werden kann. Genau, in den Häusern sieht man den Planeten nach wo und wie ein Kind geprägt, oder wie es sich dort empfunden hat. Das fünfte Haus ist natürlich ganz wichtig, da es etwas über die Kreativität auf dieser "Experiment- und Spielwiese" aussagt. Hier ahmen die Kinder auch häufig die Erwachsenen nach ( Hüttenbaualter ).

    Im dritten Haus findet man die soziale Integration in das Kollektiv vor, dabei ist der Alterspunkt sehr informativ, auch das anschneidende Zeichen eines Hauses, weil es Auskunft darüber gibt, wie ein Kind das entsprechende Haus bewältigt. Auch der Temperamentsalterspunkt bringt Übersicht, besonders für Kinder im Alter zwischen sechs und 12 Jahren. Der bekannte Alterspunkt befindet sich in dieser Zeit im zweiten Haus und der TAP im fünften. Das fünfte Haus ist auch das Haus des Imponiergehabe, und man kann so oft beobachten, wie die Kinder es den Erwachsenen nachtun wollen, lach, bis hin zum Doktorlispielen...:)

    Aber da geht es auch um Durchsetzung in der Schule und bei den Freunden, um die Selbstdarstellung usw. Man kann sich ja gut in ein Kind hineinversetzen mit dem Mond. Es reflektiert mehr und erst später kommt die autonome Sonne, das Mental-Ich zum tragen. Schönes Thema!

    Alles liebe!

    Arnold
     
  4. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Danke Blacky, muss ich gleich noch mal suchen gehen...

    Ich bin jedenfalls schon die ganze Zeit am Überlegen, wie ich wohl mal meine eigenen Kinder erziehen würde, wenns denn mal irgendwann soweit sein sollte :rolleyes: :weihna1

    Momentan hab ich mich aus studientechnischen Gründen mit antiautoritärer Erziehung auseinanderzusetzen, und bin regelrecht begeistert von dieser Methode... (wenn erwünscht, kann ich auch mal paar Grundsätze reinsetzen) :banane:

    Merkur in Haus 5 würde ja schon mal ein gewisses Talent für Pädagogik anzeigen, im Sextil zu Mond in 6... fällt dir und auch anderen vielleicht da ne Interpretation ein? :foto:

    Jupiter und Haus 9 sagst du... ich hab Spitze von 9 in Schütze, eigentlich schon jupiterregiert (oder beherrscht oder gefärbt oder was auch immer...)

    Es heisst ja manchmal, wie man seine Kinder mal erzieht, hängt auch davon ab, wie man selber erzogen worden ist. Was meinen die anderen dazu?
    Das freiheitliche Element war zB in meiner Erziehung nicht gerade präsent, und trotzdem will ich das gerade in die Erziehung meiner Nachkommen einfliessen lassen... :confused:


    An alle Mamas :megaphon: wie habt ihr eure Kinder erzogen? Und lassen sich da Parallelen im Horoskop finden?

    :danke: :foto:
     
  5. GreenTara

    GreenTara Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. September 2003
    Beiträge:
    4.788
    Ort:
    Kassel
    Hallo Annie :)

    ich würde das gesamte Horoskop ansehen bzw. zu Rate ziehen, nichts Isoliertes. Aber da es noch nicht genannt wurde: 10. Haus und Saturn würde ich ebenfalls heranziehen. Hier findet sich die Struktur, hier ist der "Zuchtmeister". Nicht der mit dem Rohrstock, aber der, der sagt, wo es lang geht. Der, der sagt, wo die Grenzen sind, wie die Regeln aussehen.

    Ja, das findet sich wieder. Ich habe den Mond in 12 und Neptun auf dem IC. Mein Sohn hat einen Fische-IC. Ich war eigentlich nie wirklich anwesend. Das habe ich aber erst vor einigen Monaten begriffen. Habe keine Grenzen gesetzt und wenig Struktur vorgelebt. War diffus und ambivalent und das habe ich auch so weitergegeben. Für mich kein Wunder, dass mein Kind laufend gebrüllt hat, als es Baby war und später ein "Zappelphilipp" wurde. Er brauchte meine Aufmerksamkeit - die wollte er erst durch Schreien und später durch Unruhe. Aber ich war eben nie wirklich da.

    Was ich gut konnte und ebenfalls weitergegeben habe, ist die Fähigkeit, mich auszudrücken. Sohnemann sprach schon mit 7 Jahren Sätze, die so manchen Erwachsenen in Erstaunen versetzten, weil sie so exakt formuliert waren. Ich habe ein Merkur-Saturn-Konjunktion, er ein Trigon. Bei uns beiden ist der Merkur rückläufig. Wie ich liebt er Literaturverfilmungen. Mit etwa 8 Jahren hat er sich Cyrano de Bergerac am liebsten angesehen und sich an der Sprache ergötzt.

    Und auch die "Freiheitsliebe" zieht sich durch: Ich habe viele Schütze-Planeten und einen recht starken Uranus, er hat ein Stellium in Wassermann. Wir haben gern zusammen "herumgesponnen" und mit wachsender Begeisterung StarTrek gesehen.

    Ob ich mein Kind erzogen habe? Wohl eher nicht. Jedenfalls nicht kontinuierlich. Aber so gut ich eben konnte.

    Liebe Grüße
    Rita
     
  6. blackandblue

    blackandblue Guest

    Werbung:
    Hi Annie!

    hm so spontan kommt mir das:
    -talent(sextil) im umgang mit kindern(5) durch gefühlsvolle(mond) kommunikation (merkur)..
    -trösten und aussprache über gefühle favorabel im geschäft (6) wie im umgang mit kindern (5)
    => gute-nacht-geschichten-erzählerin :clown:

    dann dürfte dich dieses themen feld interessieren, für dich wichtig werden.. und dein interesse bring dich zu erkenntnissen(9) die dir bei poersönlichem wachstum (juppi) helfen.. lernen durch erziehen?

    also, ich glaube bei mir würde das stimmen :clown:
    ich bin sehr zufrieden..
    es war eine sehr liberale erziehung in stilvollem ambiente (da war ich natürlich "das schwarze schaf" :weihna1 ).. lustig: venusbetonung.. stier ist (stark) präsent bei vater, schwester, mutter.. beide mädels waage-AC..und venus als enddispositor bei mir..
    trotzdem.. viel mit der mum gestritten ..viel hat man gelernt.. und nu? trotzdem keine wunden.. aussprache hat geklappt.. ich glaube von ihr habe ich letztenendes diese haltung, dass man glück nicht im (angeblichen) mitgefühl anderer bekommt, sondern durch selbstverantwortlichkeit..und unabhängigkeit
    sie hat mond-saturn-konjunktion.. ich mond im steinbock. wir beide sonne-uranus.. beide mars in 10.. beide pluto-mars-verbindungen

    die erziehung wird in meinen augen oft überbewertet..
    das beste was man als eltern dem kind bieten kann ist freundschaft.. und deswegen denke ich.. können glückliche leute besser ihre rolle leben und ausfüllen... souverän und kind zugleich..verantwortungsbewusst aber auch grossherzig (deswegen sonne/löwe/5 und kinder (?))

    lg :zauberer1
     
  7. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Jaaaaaaaa :weihna1 genau :clown:
    Du siehst also im Sextil ein Talent? Was wärs denn wenns zB ein Trigon wäre?
    Eigentlich hab ich ja die beiden Planeten in Quadratbeziehung zueinander, wenns nur um die Zeichen geht... also Mond Waage zu Merkur Krebs...
    da gehts mir genauso beim Schreiben, irgendeine Blockade ist da (ich muss immer doppelt und dreifach überlegen wie ich dieses und jenes nun ausdrücken könnte und wie's am besten klingt), aber am Ende kommt dann doch was einigermaßen Logisches raus, weil sich dann Gott sei Dank noch das Sextil einschaltet :clown:
    Genauso im Umgang mit Kindern, da bin ich zu Anfang immer hin und hergerissen zwischen emotionalem Handeln und etwas distanzierterem Gefühlsausdruck, damit ich mich nicht zu sehr in (eigene vielleicht auch von mir interpretierte) Gefühle verstricke... meistens finde ich dann doch die dazu nötige Balance :schaukel:

    Sicher, wenn man handelt bekommt man ja auch dann Feedback, und kann aus dieser Reaktion über sein eigenes Handeln lernen...
    Juppi riecht meiner Meinung nach auch ganz sehr nach moralischem Handeln... "was kann ich verantworten?" und so... und wie schon Rita erwähnte, Saturn spielt da auch eine Rolle...
    Deshalb wohl auch das Pädagogikstudium :clown:

    Wieviele Geschwister hast denn du wenn ich fragen darf?

    Na dann, sei froh dass ihr beide letztendlich doch noch zueinander gefunden habt...
    Auf Selbstverantwortung und Selbstständigkeit leg ich auch viel Wert... aber auch der Rückhalt darf nicht fehlen, sonst findet man im Leben keine Sicherheit und strauchelt so dahin... zumindest zeitweise...
    Mit Liebe allein ist da nicht viel getan... die zwar auch wichtig ist und zu den Grundpfeilern gehört, aber wenn die Stütze fehlt, nützt Liebe da auch nicht viel...

    .. und auch Sicherheit und Stabilität ;)

    Ganz meine Meinung :foto:

    Grüsschen :)
     
  8. blackandblue

    blackandblue Guest

    auch? :clown:
    naja.. ich meinte eben, dass die beiden energien gut miteinenader können..

    ich habe ein quadrat zwischen den beiden.. und kann gefühle eher körpersprachlich als verbal mitteilen..
    talk is cheap :clown: :stickout2


    ja gut.. du hast ja uch andere planeten..und aspkete.. die wollen vermutlich auch noch gemeistert oder geweckt werden damit das ganze auch zum ausdruck kommt?

    seltsam.. vielleicht weil ich sie in konjunktion habe.. sehe ich moral..verantwortung..sinn..und glaube.. als irgendiwe eine eiheit an.. vielleicht deswegen vorhin nur juppi erwähnt? klar saturn ist turbowichtig bei erziehung..

    ja.. fetzen und versöhnen ..fetzen und versöhnen.. nie ganz friede.. nie komplett auseinander.. gab aber auch schwierige phasen.. nah waren wir uns aber immer.. mit nem rest distanz :D man versteht? :clown:

    da haste vollkommen recht


    durch freundschaft ; )

    ;)
     
  9. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.286
    Ort:
    Achtern Diek
    Hallo Annie,:)

    ich weiß nicht, ob man aus einem HO erkennen kann, WIE man erziehen wird, eher schon bei dem Kind, wie Vater oder Mutter auf das Kind einwirken.
    Und hier sehe ich mir dann die Sonne für den Vater und den Mond für die Mutter an. Außerdem, in welches Zeichen der IC fällt und was im 4ten (für den Vater) und im 10ten (für die Mutter) für Planeten stehen und deren Aspekte. Manche Astrologen ordnen jedoch das 10te dem Vater und das 4te der Mutter zu.
    Schön, daß Du Dich entschlossen hast, antiautoritär zu erziehen. Erfreu Dich dran und: Vergiss es! Kinder brauchen Regeln und Grenzen, damit sie sich geborgen fühlen.
    Soweit ich das beurteilen kann, ist meinen Kindern ganz wichtig, daß zu bestimmten Uhrzeiten gewisse Abläufe des Tages verankert sind, wie: Gemeinsames Frühstück (mit meiner Tochter um 6.30 Uhr, mit meinem Sohn 7.30 Uhr). Dann gemeinsames Mittagessen. Gaaanz wichtig z.B. für meinen Sohn. Er hasst es, nach der Schule nach Hause zu kommen und allein zu essen. Außerdem lässt es sich am Mittagstisch am Besten über die Schule und Dinge, die sich ereignet haben, plaudern.
    Danach geht jeder seiner Wege (einschließlich meiner Wenigkeit). Der Uranus im 10ten Haus meines Sohnes zeigt auch überdeutlich, daß es keine gute Idee wäre, seine Mutter von ihren verschiedenen Hobbys abhalten zu wollen oder gar zu stören....*ggg
    Dafür bin ich aber auch eine Mutter, die ihnen große Freiheiten läßt, Ihnen nicht hinterherschnüffelt und Ihnen genau die gleiche Autonomie gewährt, die sie selber braucht und wünscht! Mein Wassermann-Sohn hat keine Schwierigkeiten damit, meine Krebs-Tocher schon! Sie ist diejenige, die mich am meisten kritisiert, mich aber auch am meisten liebt und braucht!
    Ich habe meinen Kindern früh Selbstverantwortung auferlegt. Zum Beispiel hasse ich es, hinter den Schulaufgaben hinterherzufragen oder gar den nächsten Notenspiegel a la Nachhilfe aufzupolieren, indem ich den Oberlehrer spiele. Wenn sie den oder den Notendurchschnitt brauchen, um dies oder jenes Ziel anzupeilen, dann müssen sie wissen, das man sich manchmal hinsetzen muß, um zu lernen. Basta.
    Außerdem war und bin ich keine Mutter, die ihre Kinder von A nach B kutschiert. Wozu gibt des Fahrräder? Bin doch kein Taxiunternehmen!
    Na ja, aber natürlich ist es wichtig, daß Mama und Papa da sind, um einen in den Arm zu nehmen und zu trösten, wenn die böse Welt da draussen wieder zugeschlagen hat.
    Fehlt noch was? Ja, mein Mann und ich kaufen unseren Kindern eindeutig zu viele Konsumsachen... da müssen wir noch dran arbeiten...:confused: (Ob das ihre Mond/Jupiter-Konj. ist? Haben beide Kinder im Radix)

    Aber: Nobody ist perfect.....

    Wo ich am meisten versagt habe? Du müßtest mal ihre Zimmer ansehen - OHNE WORTE!!

    Lieben Gruß
    Silke
     
  10. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Werbung:
    Hi Silke :)

    Jetzt dämmert mir auch, wieso ich zeitweise so im Knatsch mit meiner Mutter liege... Jupi in 10 im Steinbock, und sie ist auch noch Steinbock... :escape:
    Die ganze Zeit werde ich nicht den Eindruck los, dass sie in mich ihre Ideale wie sie mich gerne hätte projiziert...alles schön und gut, allerdings hab ich dabei das Gefühl, dass sie sich gar nicht für das interessiert, ob mir das überhaupt passt bzw. zu meinem inneren Wesen, so wie sie mich sieht oder gerne sehen würde... besser gestellt als sie nämlich und erfolgreich im Beruf und in der Gesellschaft... ist momentan ganz schlimm bei uns... :o
    Sie würde gerne in mir was sehen, wo ich das Gefühl hab, dass es gar nicht vorhanden ist bzw. sich auch schwer entwickeln lässt...
    ich glaub Mond-Jupiter Quadrat von den Zeichen her (Waage-Steinbock)... mein Inneres sagt mir was anderes als meine Mutter. Sie sieht mich als die starke Frau, die alles hinbekommt und der alles zugetraut wird, dabei vergisst sie meine eigentliche Unsicherheit in manchen Dingen... ich bin im Prinzip gar nicht so wie sie mich wahrnimmt bzw. wahrnehmen möchte :confused:
    Könnte das hinhauen? Ich denk schon :rolleyes:
    Im 4. Haus sind ja fast alle meine persönlichen Planeten, generell im unteren Horoskopraum... über meinen Vater kann ich noch nicht viel sagen :confused:

    Das ist mir schon klar, aber man kann eine Erziehung in meinen Augen auch kombinieren aus Strukturen und Grenzen, und innerhalb dieser Grenzen individuelle Freiheiten lassen... so ein ausgewogenes Verhältnis eben... muss doch irgendwie möglich sein oder???
    Deshalb sollte man ja Kinder nicht gleich sich selbst überlassen, so dass komplett der Halt fehlt. Ich weiss wie sich sowas anfühlt, und will das später unbedingt verhindern.

    Ich glaub er würde auch gar nicht erst auf die Idee kommen :clown:
    Dein Uranus is ja auch im 10ten Haus :foto:

    Hatte sie nicht am selben Tag wie ich oder wie war das? *bin so vergesslich*

    Kommen die dann auch manchmal zu dir und fragen nach Sachen die sich nicht kapiert haben?

    Interessant... und in welchen Zeichen ist die Konj.?

    Da bin ich auch nicht anders... :schnl:
    Hat einer von beiden oder gar beide auch nen verletzen Mond im Radix?

    Grüsschen
    Annie :kuss1:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen