1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erscheinung - was hat das zu bedeuten?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Foxx, 19. März 2009.

  1. Foxx

    Foxx Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    1
    Werbung:
    Hallo zusammen

    Gestern Nacht ist etwas passiert, dass mich gewaltig aus der Bahn geworfen hat. Ich muss zu meiner Person sagen, dass ich ziemlich kritisch gegenüber Erscheinungen/Geister/Engel eingestellt bin. Im Prinzip habe ich (zumindest bis heute) nicht wirklich daran geglaubt. Nun zu meiner "Erscheinung":

    Es fing damit an, dass ich schlecht einschlafen konnte. Zuerst habe ich nur wirres Zeugs geträumt, doch dann kam einer meiner schlimmsten Träume bisher. Ich weiss nicht einmal wieso mir dieser Traum so nahe ging. Rein von der Handlung her habe ich schon Krasseres geträumt. Jedenfalls war ich irgendwo angekettet und wurde gefoltert. Im Hintergrund waren hasserfüllte Stimmen. Aber das ganze war so real! So etwas habe ich noch nie gefühlt. Ich hatte Schmerzen und es war heiss. Es ist schwierig in Worte zu fassen. Ich hatte das Gefühl, dass ich hier angekettet bin hat einen Grund. Ich habe irgendetwas gemacht, für das ich nun (für immer) büssen muss. Kurz vor dem Aufwachen habe ich meinen Kopf etwas zur Seite neigen können und habe eine schwarze Gestalt gesehen. Der Himmel war schwarz-grau-weiss und es hat geblitzt. Als ich endlich aufgewacht bin war ich enorm erleichtert. So etwas ist mir noch nie passiert. Ich hatte das Gefühl etwas sehr sehr Schlimmen entkommen zu sein. Ich legte mich auf den Rücken und überlegte mir was ich gemacht haben könnte um so etwas verdient zu haben. Solche Gedanken habe ich mir im Leben noch nie gemacht. Als ich mich zur Seite neigte habe ich etwas gesehen, dass ich wohl für eine sehr lange Zeit nicht werde vergessen können:

    Zuerst sah ich ein gedämpftes Licht. Es waren zwei nicht allzu hell leuchtende Lichtstrahlen, so wie man etwa auf Jesus Bilder sieht, die seinen Kopf umgeben. Aber eben nur zwei dieser Lichtstrahlen (ich hoffe ihr könnt euch ungefähr vorstellen was ich meine) und nicht so hell. Und dann habe ich ein Gesicht gesehen. Ich war helllwach und nicht etwa im Halbschlaf oder so. Es war das Gesicht eines an sich hübschen, blonden jungen Mädchens. Sie war etwa 18-24 Jahre als und sie kam mir nicht bekannt vor. In ihrem Gesicht war ein so abgrundtiefer Hass zu sehen. Schon wenn ich nur daran denke läuft es mir kalt den Rücken runter und es kommen mir die Tränen in die Augen. Ein solcher Hass habe ich noch nie in meinem Leben gesehen. Ich hatte das Gefühl, dass sie hier ist um mich zurück in die vorhin erlebte (Horror-)Traumwelt zu ziehen, welcher ich vorhin (unrechtmässig?) entflohen bin. Ich konnte dem Blick des Mädchens nicht standhalten. Ich hatte auch zu fest Angst etwas zu sagen. Ich habe unüberlegter Weise die Nachtlampe angezündet und als ich sie wieder ablöschte war das Gesicht verständlicherweise weg. Den Rest der Nacht lag ich nur verängstigt im Bett und ich getraute mich nicht die Augen zu öffnen. Ich bin immer noch ganz erschüttert.
    In den Augen des Mädchens war ein so tiefer Hass! Von ihr ging eine dunkle, raue Atmosphäre aus. Ich kann mir nicht vorstellen, dass das ein Engel oder etwas Ähnliches war. Was hat diese Erscheinung zu bedeuten? Sie war so real wie ich die Menschen um mich herum wahrnehme. Ich war auch wach, sonst hätte ich nicht die Nachtlampe anzünden können. Ich versuche mir immer noch das Ganze auszureden, da ich nicht an solche Sachen glaube, aber mein Gefühl sagt mir, dass diese Erscheinung enorm wichtig war! Irgendwie habe ich das Gefühl, dass das ein Vorbote eines schlimmen Ereignisses ist.

    Was hat diese Erscheinung zu bedeuten? Habt ihr dieses Gesicht auch schon einmal geshen? Ist danach etwas passiert? Oder hattet ihr ähnliche Erscheinungen?

    Ich entschuldige mich für die wahrscheinlich zum Teil wirren Ausführungen, aber es ist schwierig das Ganze in Worte zu fassen und ich bin noch immer ziemlich aufgewühlt.
     
  2. lelek

    lelek Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    395
    Ort:
    Ungarn
    Ich denke, einerseits geschehen solche Dinge dann, wenn sie geschehen sollen. Und sie geschehen demjenigen, für den es an der Zeit ist, daß er solche Dinge annimmt und sich damit beschäftigt.
    Die Geschehnisse können mehrere mögliche Ursachen haben.
    Ich denke, daß das Mädchen bereits wärhend des Traumes bei Dir war und Du bedingt durch Ihre Ausstrahlung so etwas geträumt hast.
    Ggf. geht es darum, daß sie Hilfe sucht und diese über Dich. Nun hast Du in einem Esoterikforum darüber geschrieben und es ist ja durchaus möglich, daß sich etwas tun wird.
    Jedes Ding hat meist zwei Seiten, die andere mag eben sein, daß sie Dich "aufweckt"
    Man mag die Geschehnisse auch so sehen, daß das Mädchen ein (dunkler) Teil von Dir ist, der ins Licht strebt.

    Lelek
     
  3. reinwiel

    reinwiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    2.612
    Ort:
    In Pörtschach am Wörthersee
    Hallo lieber Foxx.
    Ich beantworte zuerst das letzte und gehe dann von hinten zum Anfgang.

    Zu 8.+9.: Nein, eine so deutliche Erscheinung hatte ich noch nie, wohl aber gelegentlich ganz lebhafte Träume von unguten Geistern. Ist weiß dann aber, dass sie mich verfolgen wollen, um mich in vielfacher Weise zu schwächen, um mein Vertrauen in Gott zu erschüttern, das ich sonst am Tage lebe.

    Zu 7. Wenn du das als Vorbote eines schlimmen Ereignisses wertest, dich hinein steigerst und vollkommen in dich aufnimmst, schwächst du dich unendlich. Die hasserfollten Stimmen und das Mädchen wollen erreichen, dass du in Angst aufgehst und dich dem Negativen auslieferst. Es gibt zwar schon viele Anleitungen für das positive Denken, hauptsächlich für gewöhnliche Dinge. Aber dies hier ist eher etwas Geistiges, das ungewollte Herandrängen von Dämonen. Da sie im Hass sind und leben, ist die beste Waffe, gelebte und innige Liebe, für die Außenwelt des Alltags und vor allem auch für das hoch positive Gotteslicht. Liebe also einfach den lieben guten Gott und seine lieben guten Engel.

    Zu 6.: Richtig, das war kein Engel, sondern ein Dämon oder ein Teufel, der dir übel mitspielen will.
    Zu 5. u. 4.: Hass und gedämpftes Licht gehört spirituell gesehen zusammen.
    Zu 3.2.1.: Die Teufel wollen dich festbinden, fixieren und daran ketten, dass du bei deiner bisher vielleicht gottesfeindlichen und lichtfeindlichen unspirituellen Lebensweise zu bleiben hast. Auf ewig. Du sollst dir sagen: Es kann keinen lieben Gott geben, wenn alles nur Hass ist. Es bedeutet dies, dass du im Grunde geistig versucht werden sollst. Es handelt sich um die geistige Versuchung, in die vollige Gottesfeindlichkeit überzuwechseln. Mach das bitte nie, was auch immer kommen mag.

    Ich kann von mir selber nur sagen, gerade in meiner gesundheitlich schlimmsten Zeit ging ich in eine tiefe, innerliche Übergabe zu Gott. Das hat mich bis heute nicht verlassen, gibt mir unendliches Vertrauen und für den Alltag gute Laune. Das gehört nämlich zusammen: Innenleben und Außenleben.

    Also keine Angst und Gott-Vertrauen. Sieh dir mein Profil an.
    Ganz liebe Grüße - reinwiel
     
  4. Nachtnadel

    Nachtnadel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Oktober 2007
    Beiträge:
    201
    Ort:
    Meran
    ich kann dich gut nachvollziehen. Da war ein astralwesen und vermutlich liegt was karmisches vor.
    Sie hat sich gezeigt.
    Da ich auch schon gestalten wahrgenommen habe, glaube ich dir aufs wort und meine, dass du dich damit konfrontieren müsstest.
    Frag per medialem schreiben was es ist oder wende dich an ein medium.
    Ich denke, aber, dass du selbst in der lage sein wirst zu sehen.
    Dann solltest du, wenn es karmisch zurückliegt, abbitte leisten und frieden herstellen, sonst könnte es sein, dass sich die erscheinung wiederholt.

    gruss Andy
     
  5. Annie

    Annie Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2005
    Beiträge:
    23.378
    Ort:
    home sweet home
    Was soll ich sagen - Projektion vom Feinsten! :rolleyes:
     
  6. Alissa80

    Alissa80 Guest

    Werbung:
    Hallo Foxx,

    ich denke, dass der Traum und die anschließende Erscheinung zweierlei paar Schuhe sind.

    In dem Traum geht es um dich und die Verarbeitung eines großen seelischen Schmerzes. Es geht um dabei um Gefühle - eine Angelegenheit, die sehr emotional ist.

    Du bist angekettet und wirst gefoltert. Du bist in einer Situation in der du nicht handeln kannst und dir sozusagen die Hände gebunden sind. Du würdest gern etwas ändern, aber es geht nicht. Die Folter steht immer dafür, dass du dir selbst etwas vorwirfst und dich für etwas bestrafst.

    Du bist du Ansicht, dass du etwas falsch gemacht hast und jetzt dafür büßen musst. Es geht um etwas, was du dir selbst nicht verzeihst. Du würdest es gern, aber der Schmerz sitzt so tief, dass es nicht geht.

    Die Hitze zeigt, dass es um Zorn, Wut, Hass geht - manchmal auch Eifersucht. Du erleidest Schmerzen - das ist wieder ein Hinweis, dass es um seelische Verletzungen geht.

    Die schwarze Gestalt zeigt, dass du diese Verletzung verdrängt hast und dich ihrer gar nicht mehr so richtig bewusst bist. Das "Erlebnis" ist im Unterbewusstsein verschüttet und treibt dort ihr Unwesen. Ganz oft erscheinen schwarze Gestalten in unseren Träumen auch als "unbewusste Ängste".

    Der Himmel war schwarz-grau-weiß... das sind alles Schattierungen. Selbst schwarz und weiß sind im eigentlichen Sinne keine Fraben, sondern stehen für hell und dunkel, Unterbewusstsein und Bewusstsein.

    Der Himmel symbolisiert immer das geistliche, unsere Gedanken, unseren Verstand und unser Bewusstsein. Die "Farbschattierung" des Himmels zeigt, dass etwas aus dem Unterbewusstsein(schwarz, grau) ins Bewusstsein (weiß, Himmel) kommt. Du erkennst etwas und zwar die schwarze Gestalt - nämlich deine Ängste und die Ursache in einer seelischen Verletzung.

    Der Blitz zeigt, dass es diese seelische Verletzung, die du verdrängt hast, aus dem Unterbewusstein sehr schnell ins Bewusstsein schießt. Dir wird es auf einen Schlag klar.


    Die Erscheinung wiederum hat mit dem Traum meiner Meinung nach nichts zu tun. Für mich hört es sich wie eine Materialisation der Seele einer jungen Frau an.

    Es ist aber kein Vorbote von irgendwelchen schlimmen Ereignissen und es wird ganz sicherlich nichts passieren.

    LG Alissa
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen