1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Erlebnisse aus dem Jenseits

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von FreeAislin, 13. Juni 2015.

  1. FreeAislin

    FreeAislin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2015
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Hallo,

    bin ich froh auch einige andere Berichte gelesen zu haben. Das beruhigt mich etwas. Gerne möchte ich euch meine Erlebnisse mit euch teilen.

    1. Zeichen von meinem Opa

    Zu dem Zeitpunkt war mein Opa schon seit fast 10 Jahren verstorben. Für mich war er wie ein Vater, den ich nie hatte. Nach seinem Tod brach eine Welt für mich zusammen, rutschte in ein schwarzes Loch. Ein halbes Jahr lang brauchte ich, da wieder rauszukommen. Dann dieses Ereignis. 2005 war ich mit einem Mann zusammen, der sehr gut mit Hypnose und Magie umgehen konnte. Er saß im Nebenzimmer, als ich mit meiner Mum fernsah. Meine Mum ist gehörlos und wir sahen einen Film mit Untertiteln. Dann passierte das Unglaubliche. In den Untertiteln erschien sein Name, ganz einzelnd und exakt. In dem Moment strahlte die Sonne kräftiger durchs Fenster. In mir erhellte sich alles und kribbelte stark. Ich glaube, das war ein Zeichen von ihm aus dem Jenseits. Ich war sehr glücklich.

    2. Erscheinung

    Von einer Bekannten erfuhr ich, dass die Mutter meines Ex-Freundes an Brustkrebs gestorben ist. Zu dem Zeitpunkt habe ich sie das letzte Mal vor 7 Jahren gesehen. Sie erzählte mir, wo sie beerdigt worden ist,aber nicht genau wo. Mein Opa lag auch dort begraben. An einem Tag beschloss ich dorthin zu gehen, um sein Grab aufzusuchen. Die Neugier packte mich und ich ging die anderen Grabreihen ab, um die verstorbene Mutter meines Ex-Freundes zu suchen. Dort, wo er war, war sie nicht. Ich ging hinüber zur anderen Friedhoffläche, wo viele Gräber nebeneinander lagen. Plötzlich sah ich sie in einem kurzen Baumwollgewand vor mir stehen. Sie sah mich ernst an. Ein ganz kurzer Moment, dann verschwand sie wieder. So ging ich die erste Reihe ab. Auf dem letzten Grabstein dieser Reihe las ich meinen Vornamen, was mir eher keine Angst machte. Ganz im Gegenteil, ich spürte, dass ich auf dem richtigen Pfad war. Tatsächlich in der nächsten Reihe entdeckte ich Figuren von Tigerenten, die sie so sehr liebte. Ich strich die Blätter vom Grabstein und las ihren Namen. Ich hatte sie gefunden, ohne lange nach ihr suchen zu müssen oder nachfragen zu müssen.

    Sicherlich fallen mir noch mehr ein. Doch zur Zeit sind das die beiden wichtigsten Erfahrungen, die ich erlebt hatte.

    Sonnige Grüße

    FreeAislin
     
    Nicoleka und Konjunktion1 gefällt das.
  2. FreeAislin

    FreeAislin Neues Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2015
    Beiträge:
    6
    Mir fällt doch noch etwas ein, was ich mit euch teilen möchte.
    Vor einem Jahr sind alle fünf Welpen, deren Geburt ich miterlebt habe, an einer schlimmen Erkrankung gestorben.
    Für mich brach eine Welt zusammen.Sie waren erst 2 Monate alt. Noch heute kämpfe ich mich aus dem schwarzen Loch.

    Nachdem sie gegangen waren, blühten in unserem Garten genau fünf Hibiskus-Blüten auf. Vier in Rot und eine in Rosa. Die in Rosa war für das einzige Mädchen und am Himmel erschienen ganz weit oben genau fünf Greifvögel. Das alles kurz nach ihrem Tod.

    Da war auch die WM in Brasilien. Wir haben uns gesagt, wenn Deutschland gewinnt, ist das ein Zeichen von ihnen, das sie uns verzeihen. Und...! :)

    Bei ihrem Kampf ums Leben habe ich in ihnen "alte Seelen" gespürt, vllt. war es ok, dass sie nur eine kurze Zeit auf Erden verbringen sollten, um zu erfahren, was Liebe heißt.
     
    Nicoleka und Konjunktion1 gefällt das.
  3. tantemin

    tantemin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2010
    Beiträge:
    3.690
    Schön!Ich freue mich,dass du es auch als Zeichen siehst.
     
  4. Lessie

    Lessie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2015
    Beiträge:
    10
    Hallo,

    ich finde deine Erlebnisse schön. Das gibt es nicht oft und es würde mich nicht wundern, wenn du immer mehr mit der Zeit erhälst.

    Auch das mit den Hunden, total lieb. Mach dir keinen Kopf, dass sie alle gehen mussten, sie haben so entschieden.

    Lessie
     
  5. Gida

    Gida Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2012
    Beiträge:
    1.239
    Ort:
    ALSDORF
    hallo FreeAislin
    Deine kleinen Hunde mußten nicht gehen, sie durften.
    Vieleicht wollten sie dich und deine Liebe nur kennenlernen.
    in Liebe Gida
     
  6. Lessie

    Lessie Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2015
    Beiträge:
    10
    Werbung:
    Müssen, dürfen, können, sollen, wollten, es ist alles das Gleiche, wenn die Zeit da ist, kann man sie nicht umgehen.
     
    tantemin gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen