1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Entschleunigen wir unser Leben...

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von herzenssache, 1. Dezember 2008.

  1. herzenssache

    herzenssache Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    114
    Ort:
    Sankt Veit a.d. Glan /Kärnten
    Werbung:
    Ihr Lieben,

    so leben wir also unsere Leben: Wir stehen in der Früh auf, gehen zur Arbeit, verdienen unser Geld. Doch wahre Freude, dieses Gefühl „Ich bin glücklich!“ hat wenig mit dem Gelderwerb zu tun. Wenn ich heute in meinem Leben zurückblicke, sind mir jene Momente in Erinnerung geblieben, die relativ wenig mit Geld, Erfolg oder Macht zu tun hatten. Es sind jene kleinen Momente, die man nicht kaufen kann, die mich heute noch zum Lächeln bringen: ich erinnere mich an das gemeinsame Wassermühlen bauen mit meinem Vater und nicht an die teuren Weihnachtsgeschenke (gab es welche?); ich lächle bei dem Gedanken an mein erstes Baumhaus und das Bogenschießen mit meinem Freund; ich freue mich über die Tage am See, als wir vergeblich versuchten die Mädchen zu beeindrucken; mein Herz wird leicht bei dem Gedanken, als ich mit meiner Frau alleine in der vollkommenen Ruhe am Meer saß - es war in Elba; der schöne abgeschiedene Ort auf der Saualm, von wo aus man das ganze Tal sieht, erfreut auch heute mein Sein.

    Heute weiß ich: um all diese Dinge erleben zu können, brauche ich nur Folgendes: Ruhe, Zeit und Hingabe. Die Zeit, die nehme ich mir – kompromisslos. Die Arbeit ist nie „ganz“ erledigt, man ist niemals „auf gleich“ und kann dann – wenn alles erledigt ist - diese wirklich essentiellen Dinge tun. Ja, ich habe ein Recht darauf, gerade DIESE Arbeit zu verschieben, denn für diese Arbeit kommt auch noch ein guter Tag. Die Ruhe entsteht genau durch dieses „sich Zeit nehmen". Die Hingabe und Freude zum wahren Schönen ist das Resultat aus dem Erkennen, was wahrlich wichtig ist in unserem Leben… das Loslassen von gesellschaftlichen Zwängen, das Erkennen, dass wahre Freude in Momenten des Gefühls von Liebe, Freiheit und Ruhe entsteht. Gönnen wir uns genau diese Ruhe. Lassen wir das „ich muss das erledigen“ los, denn es gibt IMMER noch etwas zu erledigen. ENTSCHLEUNIGEN wir, denn dann werden wir heil. Ich umarme Euch alle und freue mich über den Moment des Glücks, den ich gerade jetzt erlebe und mit euch teilen darf! Viele von Euch ernten auch schon die Früchte des Loslassens und Besinnens, ein Gefühl, welches wahrlich unbezahlbar ist. Ja, ich lebe! Ja, ich liebe! Ich bin so dankbar und glücklich! So stürme ich voran.

    Ich bedanke mich bei den zahlreichen Lesern von "Befreie dich selbst! Über die Kunst wahrhaftig zu leben" für euer schönes und so wichtiges Feedback und Rezensionen.

    Lebt und genießt jeden Tag, denn jeder Tag ist kostbar, ein Geschenk! Euer Leben ist kostbar und ein Geschenk, wie jeder einzelne schöne Sonnenaufgang, welchen ihr bewusst wahrnehmt.

    Ich danke Euch allen,

    In Verbundenheit,

    Matthias
     
  2. kleiner junge

    kleiner junge Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2007
    Beiträge:
    245
    Hallo Matthias,

    ich habe deinen Beitrag gelesen und mir deine Homepage angeschaut. Als ich diese aufmachte kam mir gleich ein sehr schönes Lied in meine Sinne. Ich finde deine Hompage ist sehr gut gestaltet und was deine Persönlichkeit, der Mensch der du bist, alles erreicht hat im Leben, ist wunderbar.

    Deine Zeilen in diesen Thread sind sehr wahrhaftig. Wenn ich zurückdenke schätze ich auch die kleinen Momente im Leben. Schaue ich auf meinen jetzigen Werdegang, auch den Aufenthalt im Bundesministerium für Gesundheit, merkt man schnell was im Leben wirklich wichtig ist.

    Dennoch muss ich noch lernen, zwischen eigentlich wichtigen im Leben zu unterscheiden. Ich habe auch noch einen sehr großen Erfolgsdruck im Nacken und bin manchmal so am werkeln und am Ziele erreichen wollen, dass ich manchmal den Moment gar nicht so leben kann. Ich bin ein wirklich sehr ausgerichteter Zukunftsmensch...

    Ich danke dir für deine Zeilen und wünsche dir alles Liebe

    Sandra
     

Diese Seite empfehlen