1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

drittes Haus als weiterentwicklung des ersten und zweiten???

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von Sunshine2000, 18. November 2009.

  1. Sunshine2000

    Sunshine2000 Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Süddeutschland
    Werbung:
    Ich habe gelesen das das dritte Haus, die weiterentwicklung des 1 und 2ten Hauses ist. Nun ist das doch total komplex dann das dritte haus richtig zu deuten oder?

    Dann müsste ich doch schon wenn das erste Haus in der Jungfrau ist, das zweite Haus Waage und das dritte Skorpion, ähm, wie soll ich denn dann die Jungfrau und die Waage ins dritte Haus mit reindeuten?

    Und wie soll ich noch mit reindeuten das der Herrscher von Haus 1 in Haus 5 ist und und der Herrscher von Haus 2 in Haus 7 ist? Wie wirkt sich denn das noch auf das dritte Haus aus in folge dessen, das eben haus 3 nur das zur entfaltung bringt, was in 1 und 2 bereits angelegt ist??? und was is wenn noch weitere herrscherbeziehungen wären wenn das noch planeten drin wären in den häusern 1 und 2????


    ich bin da überfordert. wie soll das funktionieren. ist doch viel zu kompliziert oder?
     
  2. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    dann lass es einfach weg. Sowas hatte ich einst auch gelernt und konnte in der Praxis damit wenig anfangen.

    lg Pluto
     
  3. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Wo hast du denn das gelesen? Unfassbar! Völliger bullshit!

    Wenn du etwas über das 3. Haus wissen willst, lies das hier:
    http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=832095&postcount=3
    http://www.esoterikforum.at/forum/showpost.php?p=832190&postcount=6
     
  4. Sunshine2000

    Sunshine2000 Mitglied

    Registriert seit:
    26. März 2008
    Beiträge:
    194
    Ort:
    Süddeutschland
    na ja ich hab da gelesen, das ich fürs dritte haus quasi das erste haus und das zweite haus mit winkeln zur hausspitze und planeten darin und deren winkelbeziehungen zu andern planeten anschauen soll oder so was das irgendwie dann im dritten haus mit anklang findet.

    das hab ich in nem astro kurs so bekommen. bin aber wie gesagt total überfordert damit...

    "weil ja das dritte haus nur entfalten kann was in haus 1 bereits angelegt ist und in haus zwei verdichtet wurde...."<<<das stimmt aber wohl oder???
     
  5. Simi

    Simi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.768
    Nein, das stimmt nicht!

    Ich weiß nicht, was du da für einen Kurs machst, sunshine- ich weiß aber, dass das 3. Haus für's Lernen steht und du 2 Angstplaneten drinstehen hast.

    Lies die links! Und benutze deinen Verstand!
     
  6. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.709
    Werbung:
    hallo sunshine,

    wenn du einen Kurs machst , dann mache denn auch.

    Es gibt doch bei der Astrologie verschiedene Schulen und Techniken und viele sehen vieles anders und unterschiedlich, aber im Endeffekt kommt man meißt ns gleiche Ziel.

    Deswegen kannst du nicht zu arg vermischen.

    Wenn du einen Kurs besuchst, dann lerne auch dies, wenn du jetzt da etwas anderes reinbringst funktioniert dies nicht so.

    Um vielleicht andere Meinungen und Richtungen anzuschauen, ja das kann man und dann für sich die stimmigste Methode suchen.

    So wie manche das vierte Haus als Vater sehen und manche als Mutter, nur beides zusammen geht eben schlecht.

    Und das eine ist stimmig in der einen Methode und das andere in der anderen Methode, aber deswegen ist nichts von beiden falsch.

    Auch das 3.Haus kann ja nur auf das 1. und 2. Haus aufbauen, ohne 1 und 2 kein 3;)

    LG
    flimm
     
  7. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Der Bullshit funktioniert folgendermaßen: Es geht um die kardinale, fixe und bewegliche Qualität der Häuser. Und da geht es nicht nur um das 3. Haus, sondern um das dritte Haus eines jeden Quadranten.

    Die jeweils ersten Häuser eines Quadranten (also die Häuser 1, 4, 7 und 10) bringen mit ihren Konstellationen den grundlegenden Impuls dieses Quadranten, also "das, worum's da geht". In den jeweils zweiten Häusern - also 2, 5, 8 und 11 - bekommt das Thematisierte Gestalt, also auch Begrenzung, und Bestand. In den jeweils dritten Häusern schließlich werden Grundimpuls und Konkretisierung in Funktion gesetzt, in den Austausch mit den jeweiligen Kontexten gebracht. Mit diesen strukturellen Gedankengängen kannst Du ein Verständnis für eine integrierte Dynamik des gesamten Tier-/Häuserkreises entwickeln (auch die aufeinander folgenden Symbole des Tierkreises kannst Du nach diesem Muster aufeinander beziehen). Von 1/Widder/Mars ... dem Urknall, dem bedingungslosen Impuls, bis zu 12/Fische/Neptun, dem Übergang ins Transzendente, ins All-eine oder die Illusion.

    Ich halte die Betrachtung solcher systemischen Beziehungen (gibt ja auch noch genug weitere... polare Achsenbeziehungen zum Beispiel) im Tier- und Häuserkreis für hilfreich und sinnvoll, um ein Verständnis für die komplexen Zusammenhänge zu entwickeln. Zumindest dann, wenn man sich für Zusammenhänge und die Integration von scheinbar isolierten Elementen interessiert. Man kann aber auch einfach Deutungsregeln auswendig lernen, bis hin zu sehr komplexen Schulgebäuden. Wenn alle nach den gleichen Denkweisen und Methoden vorgehen würden, dann müssten ja auch alle das gleiche Horoskop haben ... hamsie aber nicht.

    Alles Liebe,
    Jake
     
  8. gerry

    gerry Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Wien
    Hallo zusammen :)

    Jake hat es schon zur Sprache gebracht: das erste Haus eines Quadranten bringt den Impuls (impulsive Energie), das zweite bringt den Impuls in Gestalt (substantielle Energie) und das dritte Haus die Substanz in Funktion (funktionelle Energie).

    Auch die Quadranten haben ihre Logik. Zunächst ist da Materie im Q1 mit ihrer Energie, ihrer Substanz und ihrer Funktion - in unbeseelter Form; sie ist einfach da (man beachte: kein Wasserzeichen/-haus im Q1 bzw. im Frühling). Beispielsweise ein Auto. Ist einfach da, samt allen Funktionen.

    War aber nicht immer so. Irgendjemand musste einmal die Idee haben, dass so ein Ding fährt. Die Welt der Ideen und Vorstellung ist im Q3 vorhanden, in geistiger Form kommt der Impuls; die Substanz des Geistes ist die Essenz und die Funktion ist die Erkenntnis daraus (man beachte: kein Erdzeichen/-haus im Q3 bzw. im Herbst; der Geist ist immateriell).

    Damit aus der Idee eines Fahrzeugs auch ein Auto draus wird, muss es aber auch gebaut werden, gehandelt werden - der schöpferische Prozess ins Tun kommen. Das zeigt Q2 an, dort wird Materie mit der Idee beseelt, und über die Handlung kommt unsere Identität zum Ausdruck sowie der damit verbundene Nutzen. Im Q2 (Sommer) ist kein Luftzeichen vonnöten, das Handeln selbst ist ja emotional und keine Angelegenheit des Geistes.

    Was mit dem Auto selbst geschieht, wenn die Idee umgesetzt ist, entzieht sich unserem Einfluss. Sobald es der Gesellschaft, dem Q4, zur Verfügung steht, also von öffentlicher Bedeutung wird (beim Auto: zB. Bedeutung der Mobilität), müssen allgemeine Regeln her (Verkehrsregeln), die auch exekutiert werden und die Funktion haben, den Verkehr fließen zu lassen. Hier kann der einzelne keinen Impuls mehr setzen, daher auch kein Feuerzeichen im Q4 (Winter): Und wenn ich noch soviele Sportautos baue, in der Stadt herrscht Tempolimit 50. Andererseits wird es auch Autobahnen mit Tempolimit 130 geben, selbst dann, wenn ich Fahrräder verkaufe.

    Es ist also mE duraus eine Entwicklungsgeschichte im Tierkreis/Häuserkreis ersichtlich, sie beginnt so, wie sie auch endet - mit der Sequenz Feuer - Erde - Luft - Wasser (Häuser 1,2,3,4 bzw. 9,10,11,12)

    Alles Liebe
    Gerry
     
  9. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Das finde ich auch interessant im Lichte der jüngeren Gehirnforschung, die durch Experimente und MR-Messungen gezeigt hat, dass Handlungsimpulse offenbar aus dem "gedankenlosen Körperbewusstsein" bzw. dem limbischen System ausgelöst werden, während die bewussten Entscheidungen dafür erst mit zeitlicher Verzögerung in den Bewusstseinsregionen des Neocortex "feuern". Spiegelt sich m.E. durchaus wider in der Abfolge vom zweiten auf den dritten Quadranten.

    Dank Dir für den Hinweis auf die jeweils fehlenden Elemente in den Quadranten, Gerry ... da hab ich bislang nie drauf geachtet, und das ist natürlich eine äußerst schlüssige Ergänzung dieses Entwicklungskreisbildes. Wieder mal dazugelernt ;-)

    Alles Liebe,
    Jake
     
  10. gerry

    gerry Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2005
    Beiträge:
    1.238
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Und ich finde es interessant, wie sich das Symbolhafte, die Wirklichkeit des Tierkreises, in der Realität messbar zeigt - dieser Umstand ist damit auch gleichzeitig eine Spiegelung des Q4 (Wirklichkeit) in Q1 (Realität), das Ergebnis der Forschung eine Spiegelung von Q2 und Q3. Wunderbar! Ich danke dir für diesen Hinweis auf die Gehirnforschung, jake, hier habe ich dazugelernt :)

    Alles Liebe
    Gerry
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen