1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Diese Nacht

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Seelenstern, 16. Oktober 2005.

  1. Seelenstern

    Seelenstern Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Mein Herz
    Werbung:
    Hallo zusammen

    Bin schon länger angemeldet und hab schon einige Beträge durchgelesen, kam bis jetzt aber wenig zum schreiben. Hatte diese Nacht ein Erlebnis, dass ich nicht einordnen kann. Eventuell könnt Ihr mir da ja helfen. :)


    Gestern Abend ging ich relativ früh für Samstag schlafen, es war schon fast rituell. Ich wusch meine beiden Rosenquarze segnete Sie und lege Sie in den Mondschein. Dann nahm ich meinen Pfirsichachat und den Atlantisstein, sowie meine Kette aus roten Korallen (Schutz) und wusch auch diese. Mir wurde irgendwie klar, dass ich die Kette aus Roten Korallen besonders gut waschen sollte. Ich nahm es nicht ganz ernst und wusch Sie aber dennoch aufmerksamer.
    Zu Bett überkam mich das Gefühl, dass ich die Rote Koralle in meiner Nähe haben sollte, ich legte Sie dann auch zu meiner linken Seite auf Matratze und schlief schon bald ein - ich war sehr klar im Geist und doch auch ein wenig woanders. Dies zur Vorgeschichte.
    Während eines Traumes wachte ich plötzlich auf, erhob mich, sah eine Wesenheit vor dem Fenster (Sie war durchsichtig, ich nahm Sie dennoch wahr). Sogleich, sehr ruhig und absolut klar im Geist, liess ich die Rollos runter, band mir die Kette um den Hals und bat Erzengel Michael und Jesus Christus um Schutz und Führung. Die Wesenheit kam durch die Mauer herein, seine Ausstrahlung war sehr direkt. Sie kam neben mich (Ich hatte keine Angst, war noch sehr klar - irgendwie wusste ich, das ich mich schlafend stellen soll) und dann ging ein Teil von Ihr durch meinen Kopf, Sie machte da was, irgend eine Einstellung; das dauerte auch einen Moment - Ich musste darauf vorbereitet worden Sein (in meinen Träumen), da ich keine Panik entwickelte. Ich war noch sehr klar und wusste was zu tun war. Ich sprach dann ganz leise, versuchte nicht zur Wesenheit hinzusehen "Danke dass Sie da waren, schön das Sie mich darauf aufmerksam gemacht haben, doch ich benötige Sie jetzt nicht mehr, bitte gehen Sie ins Licht!". Gut soweit. Die Wesenheit war mit meinem Kopf beschäftigt und nahm nicht wahr, dass ich wach war. Nach einer Weile war Sie fertig und ich bekam Kopfschmerzen (Druck auf dem Dritten Auge). Sie schaute sich um und ging dann. Ich war immer noch in einer Art klaren Starre; es wurde mir erst danach klar, das ich mich nicht bewegt hatte und absolut frei im Geist und konzentriert war.
    Als ich dann wieder anfing zu denke, merkte ich, das meine Gedanke durch das Ding in meinem Kopf (das scheinbar reingetan wurde oder wieder "repariert") gesendet wurden, wohin auch immer. Danach wurde es allgemein wieder entspannter und nach einer Weile konnte ich einschlafen. Ich wusste, dass ich jetzt keine Fragen stellen sollte und dass ich einfach einschlafen konnte und ich nun meine Ruhe hatte.

    Ok, noch ein paar eindrücke danach:
    Die Wesenheit oder ein "Vertreter" davon kam während dem Schreiben hier her und beobachtete mich - ich tat nicht dergleichen. Ich hatte das Gefühl, das dies eventuell ein Ausseridischer sei? Ein Ausseridrischer ist für mich nicht nur eine Inkarnierte Wesenheit. Die Wesenheit vermittelte Macht über mich, als sei ich sein Objekte, als würde ich Ihm gehören. Eventuell habe ich da einen Packt/Vertrag/etc. Zudem begleiten mich viele Wesenheiten, leider weiss ich nicht wirklich wie ich damit umzugehen habe. Die Nacht vor dem Vorfall reinigte ich meine Aura.

    So, das war's. Ich weiss, sehr viel geschrieben. Ich hoffe, Ihr könnt mir da weiterhelfen. Danke.


    Licht und Liebe
    Seelenstern
     
  2. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Es ist sehr schön, dass du dieser Wesenseinheit mit so viel Ruhe entgegenblicken konntest. :)

    Ich denke, es handelt sich um einen Teil deiner eigenen Seele, der sich bemerkbar machen will. Möglich, das deine Intellektualität sich fragt, ob du ihr genug Beachtung schenkst und sie nicht manchmal zu Gunsten anderer Teile von dir zurückstecken muss.
    Dann fällt mir noch ein, dass der Kopf auch oft als Kapital gilt.

    Ich würde mich freuen, wenn dir meine Gedanken weiterhelfen.
    LG Alice
     
  3. Der Magier

    Der Magier Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    3.875
    Ort:
    CH
    Hallo Seelenstern

    Uauhh, unglaublich wie ruhig du geblieben bist. Ich gratuliere :)
    Das ist wirklich sehr schwierig!!
    Auf jedemfall glaube ich das sie dich besucht haben. Und ich glaube auch das sie wussten das du wach gewesen bist.
    Ich glaube auch, das ich auf deine Einladung zum Kaffe ja sagen sollte!!:morgen: :D
    das ist ja wahnsinnig interessant was du da erzählst.

    Alles liebe
    der Magier
     
  4. Seelenstern

    Seelenstern Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Mein Herz

    :danke:
    Vielen Dank für deine Antwort. Ich muss ehrlich zugeben, dass diese Vorstellung neu für mich ist.
    Meine Neugier kommt da hervor und möchte herausfinden, ob dies wirklich einen Teil von mir ist, andererseits möchte ich da nichts überstürzen; vorsichtig sein.
    Ich habe bei der Wikipedia nach "Kapital" gesucht, konnte mir darauf leider keinen Reim bilden.
    Wenn es Symbolisch war, diese Nacht, möchte ich es gerne verstehen.

    Kannst Du mir das mit dem Kapital genauer erklären?


    Licht und Liebe
    Seelenstern
     
  5. Seelenstern

    Seelenstern Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Mein Herz

    Hallo Magier

    Auch dir vielen Dank für deine Antwort.

    Ich wurde (bin mir irgendwie immer noch nicht ganz sicher), als Kind von anderen Wesen abgeholt; es kam mir erst vor ein paar Jahren wieder zu Bewusstsein, ich hatte es verdrängt. Irgendwie begleiten Sie mich, da ich eigentlich dauernd damit konfrontiert werde - auch hatte ich eine intensive Zeit, wo ich dauernd in Begleitung war... Irgendwie macht mir das Angst, andererseits hat es mit meinem Leben zu tun und ich möchte es gerne lösen - damit umgehen können.
    Wenn Sie es wusste, das ich wach war, wieso reagierte die Wesenheit dann nicht darauf?

    Das Angebot für einen Kaffe oder Tee steht natürlich noch. :rolleyes:


    Liebe Grüsse
    Seelenstern
     
  6. Der Magier

    Der Magier Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    3.875
    Ort:
    CH
    Werbung:
    Meine kleine Schwester erzählt auch viel von Wesen die sie holen.
    Ich habe mal ein Buch gelesen, weiss aber nicht mehr was das für ein Buch war! da stand das es Wesen gibt die seine Vorfahren hier auf der Erde suchen!! Hört sich doof an ich weiss es aber ist eine Möglichkeit.
    Telephatie. Sie können deine Gedanken lesen und sie haben gewusst das du damit umgehen kannst! Könnte das nicht möglich sein?
    Meine Schwester hat auch gesagt das sie gross, schlank und durchsichtig waren. Interessant ist, als sie klein war hatte sich niemand in unsere Familie mit Ausserirdische beschäftigt also könnte sie sich das auch nicht einfach so überlegen!!

    Ich probiere mal ein Treff in ZH zu organisieren, wäre sicher super!!

    Alles liebe
    der Magier
     
  7. Seelenstern

    Seelenstern Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Mein Herz

    Hi Magier

    Danke nochmals für deine Antwort. Hast mich eben sehr nachdenklich gemacht. Wie reagiert denn deine kleine Schwester auf die Wesen? Die Beschreibung passt sehr gut.
    Ich merke, das Wesen / der Ausserirdische oder das, was ihn / es vertritt ist seit beginn des Themas hier. Es scheint sehr interessiert zuzuhören oder mitzulesen und irgenwie genauso auf der Suche zu sein wie ich..


    So ein Treffen wäre sehr toll. Es gab ja schon mal unter "Treffen/Kontakte" Bemühungen für einen solchen Treff in Olten, es fiel dann aber aus. Wenn Du Hilfe brauchst, meld dich einfach bei mir. :winken5:


    Alles Liebe und einen wunderschönen Abend
    Seelenstern
     
  8. Der Magier

    Der Magier Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    3.875
    Ort:
    CH
    Meine Schwester hat grosse Angst. Sie ist sehr hellsichtig. Sie darf nicht mit am Friedhof sonst fällt sie um. Sie erzählt das sie alle an ihr kleben würden, diese Wesen. Das liegt bei uns in der Familie. Darum bin ich erstaunt wie du damit umgehen kannst. Darfst stolz auf dich sein.:kiss3:
    Ach ja, eines Tages ist sie aufgewacht und an ihrem Bett standen komische kleine Wesen mit riesige Augen und sie wollten auch ihre Kopf untersuchen, denn sind sie verschwunden.


    Isch a Ehrawort!:)

    Alles liebe
    der Magier
     
  9. Seelenstern

    Seelenstern Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2005
    Beiträge:
    129
    Ort:
    Mein Herz
    Liebe der Magier

    Die Geschichte kommt mir allzu bekannt vor. Als keiner Junge konnte ich damit nicht nicht so gut umgehen. Ich hatte sehr viel Angst, sah überall rote Augen und Wesen die mich "verfolgten". Ich war nachts nie alleine und im Keller hatte ich schreckliche Angst, da dort auch Wesen waren die irgendwie Kontakt mit mir aufnehmen wollten; Sie waren interessiert an mir - positiv oder negativ, das kann ich dir nicht genau sagen. Jedenfalls waren Sie immer sehr neugierig - was sie heute noch sind.

    Ich würde sehr gerne dahinter kommen, was dass alles auf sich hat. Es reizt mich, mehr darüber in Erfahung zu bringen und mein Gefühl bestätigt mir das auch. Doch für mich ist es auch sehr wichtig, das sachte anzugehen. In Ruhe und wohlüberlegt.

    Das Gefühl und auch den Wunsch, das dies eventuell meine zukünftige Berufung sein wird, belgeitet mich sehr stark - wie das auch immer aussehen mag.

    Vielen herzlichen Dank für deinen lieben Aufsteller, tat grad uh gut. :kiss3:


    Alles Liebe und eine wunderschöne Nacht mit vielen freudigen Träumen
    Seelenstern
     
  10. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Werbung:
    Das ist doch das Schöne hier, dass wir alle unsere verschiedenen Meinungen einbringen können. :)

    Mit Kapital meine ich, dass das, was du im Kopf hast, die Grundlage für deinen weiteren Lebensweg bildet. Nicht das was von außen kommt, sondern das, was du IM Kopf hast. Diesen Schatz kannst du nutzbringend für dich einsetzen. Das ist nicht auf Geld bezogen.

    Ich finde es übrigens immer noch bewundernswert, wie du auf die Gestalt reagiert hast.
    Alles Liebe für dich!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen