1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Diese blöden Spielchen...

Dieses Thema im Forum "Meditation" wurde erstellt von Tanja, 8. Juni 2004.

  1. Tanja

    Tanja Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2003
    Beiträge:
    168
    Ort:
    Berlin Steglitz
    Werbung:
    War heute mit einigen Leuten zu Besuch bei meinem Meditationslehrer. Schon bevor ich in diese Gruppe gegangen bin hatte ich eigentlich einen sehr guten Zugang zu meinem Unbewussten.
    Nun hat jeder Mensch seine Gedanken und die sind ja bekanntlich frei.
    Und es ist ja auch nicht so schlimm sich ein bisschen an die Meinung einer Gruppe anzupassen, weil man ja jederzeit gehen kann, wenn`s anfängt zu nerven. Aber kann man?
    Nicht, dass ich vorhätte zu gehen, nur die Möglichkeit dazu möchte ich doch gerne haben.
    Nun sagt unser Lehrer ganz nebenbei: "Ja, also mit Aussteigern...Die können nicht einfach aus der Gruppe gehen und irgendwelche von unseren Meditationstechniken für irgendwelchen Quatsch missbrauchen.. Deswegen macht X da was, die Leute können sich auf keine Meditationsübung richtig konzentrieren und verlieren sogar die Möglichkeit zu träumen (d.h. können sich nicht an Träume erinnern)"
    Entschuldigung, aber ich bin doch in eine spirituelle Gruppe und nicht in die Mafia eigetreten!
    Klingt nach Gehirnwäsche!?!
    Ich weiß nicht, was mein Lehrer unter Quatsch versteht! Für mich ist der größte Quatsch, einem Menschen selbst die Träume zu nehmen!!!!!(Schlimmer als der Tod)
    He Leute, wie könnte ich mich denn mit Tricks gegen einen solchen Angriff wehren?(Fals ich doch mal austrete...)
    Sind die Menschen wirklich so kleingeistig, dass sie immer solche dogmatischen = leblosen Gesetze einführen, obwohl der Mensch ein lebendiges Wesen ist? Was ist schon gut und böse? Brauchen wir nicht manchmal auch Zerstörung(Z.B. alter Vorstellungen) für einen Neuanfang???
    Findet ihr nicht auch, jeder sollte seine eigene Einstellung, Gedanken haben /äußern dürfen?
     
  2. fckw

    fckw Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2003
    Beiträge:
    5.803
    Es ist für einen Lehrer - welcher Art auch immer - nicht gerade einfach, nicht mit der Zeit der Verlockung zu verfallen, die ihm diese Rolle gibt. Die des Wissenden gegenüber dem Unwissenden. Dazu bräuchte auch der Lehrer jemanden, der ihm zwischendurch mal eins aufs Maul gibt.
    Im übrigen ist die Grenze fliessend zwischen "Gruppengeist" und "Gruppenzwang".
     
  3. Daniela

    Daniela Guest

    Hi Tanja,

    Dein Lehrer hat sich sehr unklar ausgerdrückt, oder hast Du Dich unklar ausgedrückt, ich weiss es nicht.

    Was genau bedeutet das:

    Was macht X DA?

    Wenn es so ist wie ich vermute, nämlich eine Androhung von irgendwelchen telepathischen oder energetischen Attacken, dann steig aus ohne zu zögern.
    Und hab keine Angst vor dem Ausstieg.
     
  4. Ich finde, es ist garkeine Frage:

    Bleib von dieser "Gruppe" weg !!!

    Diese Art, von Anfang an schon Leute unter Druck zu setzen, dableiben zu müssen, sonst passiert was, (eine Strafe, die der "meister" dann ausführt) mein gott, für mich ganz klar der beginn einer sektenstruktur.

    Die Träume nehmen, was ist das denn für ein schwarzmagisches Droh-Geschwätz? Dieser lehrer soll gutes im Schilde führen? Hätten Jesus oder Gandhi oder sonst wer deine Träume genommen, wenn du nicht FREI-willig "mitmachst"?

    Überlege doch mal, was für eine Erpressung !!!

    da wäre mir auch egal, ob dieser typ erst gerade anfängt, eine sektenstruktut aufzubauen, oder diese art der Erpressung schon lange betreibt.

    1) Meditation ist für alle da.
    2) Dringende Bitte von mir: Bleib da weg !!!

    Man sollte ein GUTES Gefühl bei allem haben, kein SCHLECHTES von Anfang an. Man sollte VERTRAUEN haben, keine ÄNGSTE.

    Ist doch psychologische Kleinhalterei, was er da erzählt !!! Mit dieser Art Drohungen gerät jeder in eine Sekte, der dies auch nur irgendwie an sich ran lässt. Der Beginn der Versklavung. Lach ihm ins gesicht, wenn du ihn nochmal siehst und geh.

    Echt, hak diese geschichte ganz schnell ab.

    T.d.W
     
  5. Ereschkigal

    Ereschkigal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Januar 2004
    Beiträge:
    2.220
    Ort:
    bei Köln
    Liebe Tanja,

    ich kann den anderen nur zustimmen, sobald jemand beginnt mit Angst zu arbeiten und dich oder die anderen Gruppenmitglieder nicht in seine eigene Kraft führt, kannst du das ganze vergessen.

    Es sollen Abhängigkeiten aufgebaut werden. Mit der Angst der Leute wird Geschäft gemacht. Die Eigenverantwortung steht für mich in Vordergrund. Vielleicht gibt es gewissen Gefahren, wenn jemand diese Meditationen allein macht, aber darauf könnte man ohne Angst machen und Drohung hinweisen.

    Ich würde zu so einem Lehrer nicht hingehen. Wie willst Du unter solchen Umständen was bei ihm lernen?

    Liebe Grüße
    Ereschkigal
     
  6. roli

    roli Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2004
    Beiträge:
    377
    Werbung:
    Hallo Tanja
    Ueberlege Dir gut, ob Du diese Gruppe(auch Lehrer) für Dein spirituelles Wachstum wirklich nötig hast! Bedenke auch, dass Gruppenmeditation geführt von einem Leiter auch so gesteuert werden kann, dass es fast in ein Hypnoseähnlicher Zustand führen kann. Das heisst, alle Teilnehmer öffnen sich, und sind so aufnahmefähig. Ich behaupte nun nicht, dass das in Deiner Gruppe geschieht. Urteile selbst. Wenn Du gehen möchtest, dann gehe ohne irgendeine Angst vor Rache seitens des Lehrers. Du kannst ihm ja auch klarmachen, dass Du ihn wenn er es versucht bei der Polizei anzuzeigen. Glaube nur nicht, dass Du dann dort nicht ernst genommen wirst !
    Gutes Gelingen
    und Gruss Roland
     
  7. ALEMINKRALI

    ALEMINKRALI Guest

    Hallo Tanja ich persönlich bin der Meinung das der ein Anfänger oder ein Looser ist weil, wenn einer schon sowas ausübt und er gut ist, ist er retorisch so gut drauf das er das gar nicht nötig hat diese Lute zu drohen, was mir einfach das beweist das er keine Ahnung von dem hat was er macht. Tiefe Meditation erlangt man wenn man sich total frei und wohl fühlt und nicht unter Zwang und Angst oder nicht???
     
  8. Lotusflower

    Lotusflower Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2004
    Beiträge:
    196
    Ort:
    wien
    der lehrer KANN weder gut sein, noch Gutes im schilde führen, wenn er es notwendig hat mit derartigen methoden,leute an sich zu binden, die dann eh nur aus angst bleiben! ich würde mich ausreichend schützen und entweder einfach nimmer kommen oder ihn auslachen/die meinung sagen und dann abrauschen. einerseits wäre es gut wenn du auch andere mitglieder zum gehen ermutigen kannst, andererseits läufst du vielleicht damit in gefahr, daß sie dich zum bleiben überreden wollen...
     
  9. Rudi

    Rudi Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2002
    Beiträge:
    70
    Ort:
    Mitten unter Euch!
    Hallo Tanja, ich mache auch seit einigen Monaten Meditation. In meinem Wohnort Köln werden viele kostenlose Seminare angeboten. Leider sind das in der Regel sektenähnliche Gemeinschaften Unter www.confessio.de kannst Du Namen eingeben und möglicherweise eine Gruppe als Sekte entlarven... in Köln z.B. mit zweifelhaftem Ruf: Osho, Shambhala, Sri Chinmoy. Erfahrungsberichte, wie Menschen angelockt werden und was für Druckmittel eingesetzt werden runden diese wunderbare Info-Seite ab!!!

    Mein Tipp: suche Dir eine Gruppe bei der Volkshochschule oder ähnlichen Trägern. Inzwischen haben wir eine wirklich nette Gruppe zusammen, die auch mal "außer der Reihe" meditiert oder Kinofilme ansieht. Das ist preiswert und garantiert ohne Zwang. Viele sind seit Jahren schon dabei und praktizieren unspektakuläre koreanische Zen Meditation. Nix mit "geführter Meditation", die mit progressiver Muskelentspannung u.a. aufgepeppt wird, um den Leuten kurzfristige Erfolge vorzugaukeln.

    Gruß, Rudi
     
  10. Purelander

    Purelander Mitglied

    Registriert seit:
    12. Juni 2004
    Beiträge:
    90
    Ort:
    Steyr / Oberösterreich
    Werbung:
    Ich glaube, das mit den Träumen ist etwas das passieren kann, aber nicht muss. Ich denke/hoffe er hat das nur als Möglichkeit geschildert, und nicht als Drohung. Falls es jedoch tatsächlich eine Drohung war, dann muss man wohl an der spirituellen Tiefe dieses Lehrers zurecht zweifeln beginnen. Und dann wäre von diesem Lehrer abzuraten.

    Andere zu lehren ist eine grosse Verantwortung und der Lehrende übernimmt die karmische Verantwortung für das Gelehrte.

    Prinzipiell gibt es keine Mögichkeit, anderen Wesen ohne schwere Folgen Schaden zuzufügen. Und Aktionen denen negative Emotionen zugrundeliegen, haben nur ein tausendstel der Wirkung die positive Taten und Gedanken haben.

    Derjenige, der die heisse Kohle aufhebt um sie nach anderen zu schleudern, verbrennt sich selbst am meisten.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen