1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Zukunft im Wassermannzeitalter

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von reinwiel, 11. Mai 2009.

  1. reinwiel

    reinwiel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. September 2008
    Beiträge:
    2.602
    Ort:
    In Pörtschach am Wörthersee
    Werbung:
    Hallo

    Was bringt uns die geistige Zukunft? Was werden die Merkmale des Wassermannzeitalters sein?

    Die Dauer dieses Zeitalters beträgt ungefähr 2160 Jahre, ebenso wie die anderen kosmischen Zeitalter eines Platonischen Weltenjahres. Ich bin mir nicht sicher, aber angeblich sind wir 1957 in das Wassermannzeitalter eingetreten und stehen deshalb erst am Anfang desselben.

    Aber kann man schon jetzt einige Merkmale der Wassermannzukunft hervorstreichen? Es ist zu erkennen, dass die Gefühlwelt zurücksinkt, gesprengt wird, und zwar zu Gunsten der Erkenntnis bzw. des Erkenntnisreichtums.

    Doch diese Erkenntniswelt tendiert dahin, in einer Fülle von Wissen sehr trocken zu werden. Es entsteht die reine Weisheitswelt. Es ist das, was schon heute so vielfach als „die“ geistige Errungenschaft schlechthin propagiert wird: Freiheit von allen Süchten und Wünschen. Ganz reine, ungetrübte Erkenntnis also.

    Das klingt schön und wirklich überragend, birgt aber große Gefahren. Gefühllose Menschen kennen nämlich keine Grenzen. Daher wird es eine der größten Aufgaben des zukünftigen Menschen sein, die Gefühlswelt in das Wassermannalter einzubringen.

    Dies scheint für uns, die wir erst ins Wassermannzeitalter hineingeboren werden, keine Schwierigkeit zu sein, aber im Wassermannzeitalter werden nicht die Weisheitslehrer die geheimen, hohen Lehrer sein, sondern die Lehrer der klaren, gereinigten Gefühle.
    LG - reinwiel
     
  2. Xchen

    Xchen Guest

    Hi reinwiel,

    ich gehöre zur Fraktion, die meint, Wassermannzeitalter fing um die Zeit der Französischen Revolution an, am Ende der Aufklärung

    Im Astrologieforum gabs vor längerer Zeit auch einen Thread zum Thema, sogar mehrere.

    mein Beitrag:

    ... Wassermannzeitalter began im Jahre 1781 mit der Entdeckung von Uranus.
    In diesem Jahr wurde der amerikanische Unabhängigkeitskrieg faktisch beendet, mit dem Waffenstillstand zu Yorktown; 1781 erschien >Kritik der reinen Vernunft< von Immanuel Kant.
     
  3. Liselotte

    Liselotte Guest

    Wassermannzeitalter bedeut nichts anderes, als Streben nach eine totale Freiheit.

    Freiheit von Gefühlen, Freiheit vom Wissen, Freiheit vom Glauben und Religion, Freiheit von allen Beziehungen, Freiheit vom Geld....und...und....und......also Chaos total.


    Liselotte
     
  4. Liselotte

    Liselotte Guest

    Das Fischen Zeitalter war vom Glauben, aber nichts Wissen geprägt.

    Das Wassermann Zeitalter wird vom Wissen, als Glauben, - also Parawissenschaften pur geprägt. Esoteik wird am besten vertreten. Alles zu beweisen wird die größte herausforderung.

    Liselotte
     
  5. Origenes

    Origenes Guest

    So seh' ich das nicht. Freiheit ist natürlich zentral. Aber nicht gleichbedeutend mit Chaos. Denn es kommt darauf an, was man aus dieser Freiheit, aus Freiheit, dann macht.

    Nebenbei bemerkt, ich würde, wenn ich zu irgendeiner Fraktion gehörte, zu einer gehören die sagt dass das Wassermann-Zeitalter noch gar nicht begonnen hat.
     
  6. Schamanin73

    Schamanin73 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.046
    Ort:
    Schweiz
    Werbung:
    Gleiche Augenhöhe, Gleichberechtigung, Ende der Versklavung und Veräußerung der Frauen. Ende der Unterdrückung. Kinder bekommen ihr Recht, Kind zu sein, zurück. Ende der Dualität und der Endlosschleife des Leidens.
     
  7. Liselotte

    Liselotte Guest

    Lieber Waldvogel:)
    danke für deinen Antwort. Natürlich, die totale Freiheit bedeutet nicht gleich Anarchie.

    Es muss trotzdem eine Macht geben, die unser Streben nach Freiheit bändigen kann....

    Und ich denke, dass Wassermann - Zeitalter hat schon begonnen. so ein Zeitalter beginn langsam, nicht von heute auf morgen. 2012 wird er voll da sein.

    Wir werden ein Wunder erleben dürfen.:):)(hoffe ich)

    Es wird alles anders sein, als heute.:D

    Liselotte
     
  8. Origenes

    Origenes Guest

    Letztendlich, warum überhaupt beweisen? Das Beweisen im materiell-empirisch-naturwissenschaftlichen Sinn ist nur anwendbar auf ein beschränktes Gebiet unserer Gesamtwahrnehmung, nämlich auf die materiell-naturwissenschaftlich-empirische Realität. Geister ("Spirits") übersinnliche Wahrnehmung etc. enthält schon in ihrem Begriff, dass sie empirisch nicht beweisbar ist. So gesehen wird der Auftritt von Geistern in der Gegenwart von Medien, TV, Massenveranstaltungen etc. die einer total anderen Existenz-und Wahrnehmungsebene angehören, zumindest im direkten Sinn, gar nie möglich sein.

    Der vielbesungene "Aufstieg" ist derjenige, den wir nur als Individuen vollziehen können, dafür gibt es keine "Zeitalter" mehr sondern nur unsere individuelle, freie Entscheidung. Daher gibt es auch kein allgemein gültiges Datum dafür.

    Eine übersinnliche Wahrnehmung, ebenso wie ein übersinnlicher Vorgang, kann eben nicht materiell bewiesen werden, sonst wäre es keine übersinnliche Wahrnehmung und kein übersinnlicher Vorgang. Alles findet im Inneren statt, im Inneren, oder sogar Innersten der freien menschlichen Persönlichkeit.
     
  9. Liselotte

    Liselotte Guest


    Das ist alles gut und schön

    Aber wenn du jemmandem erzählst, dass dein "nahtoderlebnis" oder "Rückführung" oder "Begegung mit Gott" dein Leben verändert hat, schuldigst du heute Beweise dafür. Früher wurdest eihfach für verrückt erklärt, wenn du behauptest, dass du "Sonn des Gottes" bist. Oder die Hexen wurden gleich verbrannt, aber sie haben nur die Magie angewendet, was heute akzeptiert wird.

    Das alles bedeutet ein neues Zeitalter. Die Mysterie von Gestern ist keine Mysterie mehr . Alles ist erklärbar. Auch die Religion ist nur ein Naturwissenschaftliches Ereignis, was durch Musik, Bilder und Poesie an unser Bewusssein gelangen kann.

    Liselotte
     
  10. Origenes

    Origenes Guest

    Werbung:
    Ich diskutiere ungern mit Dir, weil ich Dich sehr schätze :umarmen:

    Aber niemand kann mich zwingen etwas zu beweisen was in seiner Natur eben nicht beweisbar ist und nie sein wird. Es kann eben nur Innen, im Innersten "bewiesen" werden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen