1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Unfähigkeit sein Leben zu meistern..

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von samo, 16. März 2010.

  1. samo

    samo Guest

    Werbung:
    3 Tage Suff und zum Höhepunkt habe ich in jeder meiner Dissziplinen eine Spur hinterlassen.

    AMS - Termin verlegt, vergessen.

    Bankomatkarte - zum 4mal verloren, mitte Monat kräht der Pleitegeier.

    Führerschein- bei der Polizei abgeholt.

    Fussball- beim Frühlingsfest bei Kollegen durch dilettantes Verhalten blamiert.

    Schule- ehemaligen Kollegen durch Telefonate im Bezug auf Drogen belässtigt.

    Familie- Mutter und Vater nachdem ich besoffen kritisiert worden bin beleidigt.

    Unglaublich wieviel schlechtes Karma sich in einer Nacht entladen kann.
    Wie man sich dannach fühlt? - Also am Sonntag Abend gleich nachdem ersten erwachen gehts unglaublich gut, fast schon manisch, alsob mein Geist zur bevorstehenden Depression einen Ausgleich schaffen will. Doch mit der Zeit wird es immer schlimmer. Visionen von verpassten Chancen, Niederlagen und ähnlichen Exsistenz bedrohenden Situationen schwirren im Kopf herum. War alles um sonst? Bin ich schon wieder den falschen Weg gegangen? Muss ich erneut von vorne Anfagen?
     
  2. Stell dir eine Frage?

    Was treibt dich an?
     
  3. samo

    samo Guest

    Viele behaupten und sagen es sei ein Leichtes alles aufzugeben und vor den Problemen davon zu laufen, doch bedarf es viel mehr Mutes als auf den alten Leben zu verharren. Schmoll :D

    Aber wer hat schon die Eier :rolleyes:
     
  4. samo

    samo Guest

    Ganz einfach, der Glaube an die Möglichkeit die alte Liebe zu mir und meiner Umwelt zu finden.

    Noch bei meiner letzen Therapiesitzung sagt mein Arzt das ich unglaublich gut Vorankomme und er glaubt das ich meine Depression eines Tages überwinden könnte, aber ich muss mit Rückschritten rechnen.

    Aber das es so hart und plötzlich kommt?!
     
  5. pfizer

    pfizer Guest

    is boid ostan

    do kanscht sucha :banane::zauberer1;)


    greez

    pfizer

    :banane:
     
  6. suenja

    suenja Guest

    Werbung:
    Jeder Tag lieber Samo ist ein neuer Anfang,eine Neue Chance deinem Leben eine andere Richtung zu geben.
    Du bist in ein Schema gepresst worden,dieses gilt es nun zu wandeln.
    Rebellieren,so wie du es beschreibst,nützt nichts.
    Abstürze von denen du berichtest,sind nur eine Flucht.
    Anerkennung nach der du dich sehnst kannst du nur in dir selber finden,in dem du lernst dich selber und dein Handeln zu lieben.

    Ja ich weiss,klingt schwierig...doch versuche es ruhig mal...

    Viel Glück bei deinem Neustart.

    Suenja
     
  7. Djalina

    Djalina Mitglied

    Registriert seit:
    26. Februar 2010
    Beiträge:
    302
    Ort:
    nah am Rhein
    ist doch nichts schlimmes sich nochmal die kante zu geben, um sich daran zu erinnern wie es ist in sich gefangen zu sein ;)
    den kater überstehst du auch...

    lg djalina
     
  8. Sepia

    Sepia Guest

    hm.....und wenn Du einfach Karma eingelöst hast.?....vielleicht war das schon alles so geplant.?
     
  9. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.303
    Hi Samo!

    Die Frage von Nicandra ist gut... Versuche mal, ihr möglichst tief auf den Grund zu gehen. Deine Antwort darauf ist sicherlich richtig, aber sie ist nicht vollständig. Und (das meine ich jetzt nicht als Kritik): Wäre Deine Motivation wirklich so positiv, würde daraus nicht so viel Sch.... , zumindest teilweise, entstehen.

    Wenn Du Dich mal bei allem was Du willst, WIRKLICH willst... von ganzem Herzen wünscht sozusagen, fragst, warum Du es wünscht und was so schlimm daran wäre, wenn Du heute ganz sicher erfahren würdest, dass Du es niemals erreichen wirst, kann das schon recht aufschlußreich sein. Denn die meisten Wünsche werden von irgendeiner Angst angetrieben... Man fühlt sich unvollständig und das soll kompensiert werden usw.

    Genauso bei all dem, wo Du sowieso eher destruktiv handelst... Wenn Du Dir anschaust was Dich dazu motiviert, z.B. eher mehr als wenig zu trinken... Und was wäre, nur mal gedanklich simulieren, wenn Du es nicht tun würdest?

    Du wirst dann feststellen, dass Du paradoxerweise das destruktive richtig zu wollen scheinst, und Dich zu dem was Du für gut hältst eher gezwungen fühlst. Deine positiven Ziele und Wünsche solltest Du aber auch noch unterteilen in diejenigen die Du aktiv verfolgst, alles tust um es zu schaffen, und diejenigen wo Du einfach nur gerne hättest, aber inkonsequent bist...

    Es kann wirklich einiges klären, wenn man sich das mal sorgfältig vor Augen führt.

    VG,
    C.
     
  10. Xchen

    Xchen Guest

    Werbung:
    Ich vermute Samo einen vielleicht unterbewußten Zorn auf die positiv unterstützend gemeinte Aussage Deines Therapeuten, die Du für Dich ja als unwahr empfinden mußt, wenn Du nur, ausschließlich .

    sich danach sehnst. Vielleicht wäre hilfreich, sich einen zusätzlichen Anreiz zu überlegen. Sowie früher kanns nicht werden, weil dazwschen eine neue Erfahrung gekommen ist, die Du zu alter Liebe zu dir und deiner Umwelt dazu verarbeiten könntest. Nichts ist umsonst, auch nicht Deine Depressionen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen