1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Die Nieren - Was teilen sie einem mit?

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von xani, 11. Oktober 2008.

  1. xani

    xani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2006
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Graz, ursprünglich Niederösterreich
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    ich hoffe ich kann von euch ein bisschen etwas über die Nieren erfahren, psychosomatische Zusammenhänge oder was sie grundsätzlich über den seelischen Zustand aussagen?

    Grund: Ich habe seit genau acht Jahren immer wieder Nierenentzündungen (auch Nierenbeckenentzündungen, dabei scheinen mir Harnwegsinfekte - die bekanntlich einer Nierenentzündung vorausgehen - gar nicht mehr aufzufallen!)

    Zusatz: Nein ich bin nicht eine von denen die permanent mit bauchfreien Tops herum laufen oder Miniröckchen im Winter anziehen, dennoch spinnen meine Nieren gerne herum, vorallem die linke.

    Ich hoffe auf Antworten, vielen Dank
    liebe Grüße
     
  2. Loge33

    Loge33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2007
    Beiträge:
    18.071
    Ekelst du dich manchmal vor bestimmten Sachen? Oder glaubst dich überfordert? Schleppst Dinge lange mit dir rum?

    LG Loge33
     
  3. Lightning

    Lightning Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2008
    Beiträge:
    1.385
    Ort:
    Wildeshausen, Nähe Bremen
    Nieren sind ein Paarorgan und haben somit im weitesten Sinne etwas mit der Partnerschaft zu tun. Die linke hat hierbei mehr mit einem Aspekt der Mutter zu tun, rechts halt der Vater. Wenn' jemandem an die Nieren geht, dann hat das oft mit Schmerz oder Trauer zu tun, nicht?

    Ganz allgemein erstmal...

    Gruß
    Andreas
     
  4. Anakra

    Anakra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    1.855
    Ort:
    Braunschweig
    Hallo xani,

    habe hier mal einen Beitrag rausgesucht den zadorra125 mir mal geschrieben hatte. Habe inzwischen eine ganze Sammlung an Erklärungen in dieser Art. Letztendlich hat es sehr sehr viel mit Kommunikation zu tun. Wichtig sind Emotionen, Austausch und ich glaube Verständnis gehört auch dazu.

    Mache bitte nicht den Fehler diese Erklärungen irgendwann als Blödsinn abzutun. Meist helfen die besten Erklärungen gar nichts weil Wissen alleine nie ausreicht, man braucht eine Erfahrung um wirklich zu verstehen.
    Hilfreich ist für mich immer mich stärker mit dem zu beschäftigen was ich nicht ganz verstehe und das vor allem mit Offenheit.
    Wie kann die Erklärung oder die Hilfe zu mir finden wenn ich die Tür verschlossen halte?
    Das ist wie wenn ich ne Einladung verschicke und dann nicht zuhause bin...

    Beschäftige dich einfach weiter mit dem Thema, hinterfrage, bleib einfach am Ball und die Gründe werden sich dir Offenbaren.

    Den Tipp mit dem Familiensystem finde ich übrigens sehr gut, wobei meine Frage eher in Richtung chronischer Nierenprobleme ging. Vielleicht hat sich aber einige Zeit bevor deine Probleme anfingen bei dir etwas getan z.B. ist ein wichtiger Kontakt abgebrochen?

    Vielleicht hilft es auch wenn du einiges schriftlich festhältst. Gerade wenn es in die Vergangenheit geht finde ich das immer sehr nützlich weil man sich dabei wirklich die Mühe macht noch einmal in die Situation zu gehen und dadurch vielleicht ein paar Details mehr erinnert...

    Da die Nieren auch viel mit Wasser und Filterung zu tun haben, geht es auch um Gefühl (Wasser) und Verstand (Filter). Und vor allem um die Unterdrückung von Gefühlen.
    Ein ganz wichtiger Punkt ist auch die Lebensfreude und Freude im Allgemeinen.

    Mehr kann ich dir erst einmal nicht dazu sagen... könnte dir sonst noch anbieten die Ursachen mit Tarotkarten zu hinterfragen.

    Lieben Gruß,
    Anakra
     
  5. Lumen

    Lumen Guest

    Ja , Nieren haben sehr stark was mit Existenzangst und Wasser zu tun.

    Es ist sozusagen das zweite Herz.

    Um die Ursachen zu differenzieren ist es wichtig, die verschiedenen Nieren gewebe zu unterscheiden.

    Da du Probleme mit dem Nierenbecken hast, ist das Symptom das du hast schon in der Ausheilung.
    Rechte oder linke Niere?

    Du hast dich mit einer Entscheidung schwer getan?
    Ist deine Position bei dir daheim, bei der Arbeit im Unklaren?

    Bau den Stress ab, den du dir machst. Sieh genau hin, wo du stehst und kläre das in Liebe. Ein für alle mal. Wenn du wieder in Stress kommst, wird der körper wieder reagieren.Dich zur Ruhe zwingen.

    Wär so mein Vorschlag.

    Alles Liebe
    Lumen
     
  6. xani

    xani Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2006
    Beiträge:
    27
    Ort:
    Graz, ursprünglich Niederösterreich
    Werbung:
    Vielen vielen Dank, so viel Rückmeldung hatte ich gar nicht erwartet!
    Ich bin sehr froh über eure Hilfe.

    Hab mich gleich daran gemacht meine Vergangenheit was das betrifft zu durchwühlen. Grundsätzlich ist mir aufgefallen, dass jedesmal wenn ich einem Mann näher gekommen bin, mein Körper mit einer sehr heftigen Nierenentzündung reagiert hat (also stärker als üblich) - was Zufall sein kann, aber wer weiß!
    Das Eigenartigste allerdings ist - und jetzt wird's etwas intimer - ich habe erst Nierenprobleme seit ich die Menstruation habe, also könnte das auch etwas mit dem "Frau-Sein" zu tun haben?

    Etwas anderes wäre mir nicht aufgefallen. Zum Thema "Kontaktabbruch" fällt mir nur die Scheidung meiner Eltern ein, aber die fand erst drei Jahre nach meinen ersten Nierenproblemen an.

    Danke für den Tipp mit der Familienaufstellung, hab schon einmal eine gemacht, dabei aber überhaupt daran gedacht auch Krankheiten aufzustellen!

    Und der Beitrag über Entscheidungs-Schwierigkeiten die mit Nierenproblemen zusammenhängen könnten trifft auch ins Schwarze! Aber zum Thema Partnerschaftsprobleme fällt mir nicht sehr viel ein, ich habe eine relati glückliche Beziehung seit 4 Jahren.

    Vielen Dank nochmals für eure Hilfe,
    werd mich fleißig weiter damit auseinandersetzen!
    liebe Grüße
     
  7. AnetteG

    AnetteG Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2008
    Beiträge:
    34
    Werbung:
    Einige Sachen können helfen: Ausreichende Flüssigkeitszufuhr, führt zu einer guten Durchspülung der Nieren und Harnwege.
    auf das Rauchen verzichten
    Nieren- und Blasentee: Bei Nierenentzündung werden besonders folgende Pflanzen empfohlen: Kamille, Birkenblätter, Hagebutte, Johanniskraut, Hauhechel, Basilikum, Storchenschnabel, Zichorienwurzel und Gänseblümchen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen