1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Der Mensch als Gefangener seines genetischen Erbguts? Der Zellbiologe Bruce Lipton rä

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Einewiekeine, 4. Juli 2011.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Werbung:
    Der Mensch als Gefangener seines genetischen Erbguts?
    Der Zellbiologe Bruce Lipton räumt auf mit dieser überkommenen Lehrmeinung.

    Mit anschaulichen Modell-Bildern vermittelt er die neuen, unwiderlegbaren Erkenntnisse der Epigenetik: Unser Denken und Fühlen sind es, die in jede Zelle hineinwirken und unser Leben bestimmen. Die Wahrnehmung der uns umgebenden Umwelt ist es, die unsere Gene kontrolliert. Geist und Materie korrespondieren.

    Welch ein spirituelles Potenzial eröffnet sich aufgrund dieser Entdeckung:
    Wir haben die Fähigkeit, uns selbst zu heilen und haben den Schlüssel in Händen, ein Leben voller Gesundheit, Glück und Liebe zu erschaffen!


    http://www.youtube.com/watch?v=XELYbCeA9Nk&NR=1

    Teil 1 von insgesamt 16. Es lohnt sich sich die Zeit dafür zu nehmen.
     
  2. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Scho wieder der....
    Na den hob i jetzt langsam gfressn....



    Und, was rätst du jetzt einen Totkranken, anhand der "anschaulichen Modelle" des Herrn Dr. Dr. Univ. Doz. Mag. Ing. Prof. Gornix. Lipton, was er tun soll um gesund zu werden?
     
  3. Einewiekeine

    Einewiekeine Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2010
    Beiträge:
    1.012
    Sorry - ich bin wenig hier daher wußte ich nicht das das bereits Thema war.

    Ich glaube das Lipton recht hat, deckt sich mit meinem Weltbild weitesgehenst. Was ich einem Todkranken rate? Nix das steht mir nicht zu!
     
  4. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Jeder kennt ihn sicher nicht, mir ist der hier allerdings schon untergekommen...

    Du hast von ihm die ultimative Lösung für Krankheiten gehört, weißt aber auch nicht was du einem Totkranken erzählen könntest zum gesund werden?

    Genau das finde ich lustig...kein einziger der an diesen ehrenwerten...Herren glaubt, kann einem sagen, was man laut ihm tun muss um zu gesunden...


    Naja, anders,...was würdest du deiner Mutter sagen, wäre sie sterbenskrank, wie sie laut Lipton wieder gesund wird?
     
  5. Hauke

    Hauke Mitglied

    Registriert seit:
    15. April 2011
    Beiträge:
    57
    @ Einewiekeine:
    Ein Danke an Dich für diesen Hinweis.:)

    Komisch, dass Du dafür angegiftet wirst.


    Eine friedlichen Wochenanfang wünsche ich.

    LG Hauke
     
  6. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.878
    Ort:
    An der Nordsee
    Werbung:
    Wieso ist es für dich "Giften", wenn jemand nicht kritiklos alles schluckt, was ihm präsentiert wird? Da ist weder eine Beleidigung noch eine pers. Angriff von JoyeuX zu lesen.

    Einewiekeine schreibt im Eingangsposting
    Du kannst dir also ausrechnen, was dein Denken, bzw. deine Wahnehmung bei dir bewirkt. "Gift" siehst hier nur du und dieses Gift wird dich wahrscheinlich selbst vergiften - wenn es das nicht bereits getan hat.

    R.
     
  7. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Gleich im ersten Video mal auf die altbekannten Todfeinde draufhauen;
    "Die Pharmaindustrie verhindert, dass wir lernen uns selbst zu heilen"
    bla bla, und so.

    Viel interessanter aber seine Aussage: "Do as I say not as I do!"
    Wie will er etwas unterrichten, das nicht mal bei ihm selbst funktioniert? Klingt sehr dubios für mich.
     
  8. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Nur um es mal klar zu stellen:

    Epigenetik ist keine esoterische Erfindung.

    Sondern ein Zweig der Molekularbiologie, der sich um das Jahr 2000 herum gebildet hat.

    Es stellte sich nämlich während einiger wissenschaftlichen Testreihen heraus, dass die Weitergabe von Eigenschaften nicht nur von der Struktur der DNA abhängt, sondern ein anderer Faktor beteiligt sein muss.

    Eine gut verständliche Darstellung findet sich hier:

    http://www.stern.de/gesundheit/gesundheitsnews/medizin-gene-im-lebenswandel-646532.html

    Und demnach ist es schon so, dass Lebenswandel, Lebensumstände und auch geistige Befindlichkeiten eine Einfluss auf die Genaktivitäten haben.

    Und letztendlich stellt sich Frage, ob die menschliche Fähigkeit zur Selbstheilung nicht in den epigenetischen Effekten ihren Ursprung hat.

    Allerdings steht das ganze Forschungsgebiet noch ziemlich am Anfang. So dass konkrete Heilungsmethoden noch ziemlich weit entfernt sind.

    :)

    crossfire
     
  9. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Und noch eine gut verständliche Darstellung:

    http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,569871,00.html

    Auf Seite 3, die letzten Abschnitte, beschreiben ein äußerst interessantes Experiment.

    :)

    crossfire
     
  10. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Werbung:
    was der gute Herr Dr. Lipton ihm rät weiß ich nicht. Aber meine Meinung kenne ich:

    Den Tot annehmen. Er ereilt uns alle, er gehört zum Leben.

    Pluto
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen