1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Der große Esoterik-Forums-Wahrsagertest

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Joey, 30. Mai 2006.

  1. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    21.356
    Ort:
    ursprünglich mal Hamburg
    Werbung:
    Meine Methodik ist an den Behauptungen der Astrologie-Fans hier im Thread angepasst. Und hier wurde nunmal eine von mir beschriebebe Situation gleich ins Hosokop gepresst.

    Und, wenn einige der Behauptungen hier im Thread stimmen würden, wären Studien relativ einfach durchzuführen. Aber dann ist die Astrologie plötzlich zu kompliziert und die Testteilnehmer nicht selbstehrlich genug... etc...
     
  2. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    33.857
    Nun, orientiere dich genau darum doch lieber an den Psychologen und wie dort Studien zu Persönlichkeitsprofilen vorgenommen werden. ;)

    Ein Bezugssystem, das den Menschen beschreiben soll, da liegt dies am allernächsten und ist zudem schon von Studien zu menschlichen Verhaltensweisen gespickt wie eine fette Weihnachtsgans. DSM V oder ICD-10 vs. Astrologie.

    Drum rede ich doch die ganze Zeit davon. Aber scheinbar möchtest du es nicht richtig machen...

    LG
    Any
     
  3. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    21.356
    Ort:
    ursprünglich mal Hamburg
    Wie ich schon sagte: Wie die Zuordnung in einem möglichen Test zwischen Horoskop und Testperson genau abläuft, ist egal, solange sie verblindet anläuft.

    Das habe ich MEHRFACH auch Dir direkt geschrieben.

    Wenn die Behauptungen von Simi so stimmen würden, wäre es aber auch ein leichtes, so ein Zuordnungstest OHNE psychologisches Profil zu machen etc.

    Im übrigen plane ich derzeit NICHT, einen Test zu organisieren (Zeitmangel). Ich beschreibe ledigklich, welche Kriterien ein guter Test erfüllen muss.
     
  4. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    33.857
    Nun, mit psychologischem Profil wäre es aber erst aussagekräftig. Wenn ich also wissen will, ob ein Bezugssystem hinsichtlich der Erstellung eines Persönlichkeitsprofils* einer Person stimmig ist, muss ich auch fachlich schauen, nicht anhand einzelner Behauptungen... das wäre unwissenschaftlich und stümperhaft.



    * darum geht es nämlich. ;)
     
  5. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    21.356
    Ort:
    ursprünglich mal Hamburg
    Wie Du willst. Bleibt aber die Vorderung, dass die Zuordnung verblindet geschehen müsste.

    Dir sollte übrigens klar sein, dass Du damit auch der Astrologie "unwissenschaftliches und stümperhaftes" Verhalten diagnostiziert hast. Ein Wunder, dass Du sie weiterhin unter "schwebende Post" hältst.
     
  6. Moondance

    Moondance Guest

    Werbung:
    was hat der Test nun eigentlich ergeben.?
     
  7. Anevay

    Anevay Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2012
    Beiträge:
    33.857
    Och, psychologische Profile sind auch nicht zwingend so dolle... :lachen:

    Und ich vermuddel auch nicht subjektive Behauptungen einzelnr Leute, hier eine Handvoll, und rechne mir das hoch, so wie ich es gerne hätte. Es gibt natürlich auch hier völlig verschiedene Qualitäten was astrologische Deutungen angeht. Geht auch nicht anders, das hängt ja mit dem Menschen/Astrologen und seinen auch wieder subjektiven Qualitäten und Fähigkeiten ab. Genauso wie in der Psychologie.

    LG
    Any
     
  8. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    21.356
    Ort:
    ursprünglich mal Hamburg
    Siehe Beitrag #286 (erster beitrag auf Seite 20) in diesem Thread. Da habe ich die Erklärung und Auswertung als PDF-Datei angehängt.
     
  9. Joey

    Joey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    18. Mai 2005
    Beiträge:
    21.356
    Ort:
    ursprünglich mal Hamburg
    Tja, wenn ich mir die Angebote im Internet von diversen Astrologen so anschaue, so weicht das von dem, was hier zu geschrieben wird, nicht allzu stark ab. Im Gegenteil werden da teilweise sogar noch härtere Behauptungen aufgestellt. Aber ich weiß schon... irgendwo auf der Welt gibt es ganz gewiss einen Astrologen, der es als einziger richtig versteht und es wirklich kann...
     
  10. Schlucke

    Schlucke Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Juni 2007
    Beiträge:
    1.002
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Werbung:
    Astrologische sind besser!? :lachen:

    In der Psychologie gibt es gewisse Regeln, an die sich alle Psychologen halten. Psychologe darf sich nur nennen, wer ein mehrjähriges Studium erfolgreich abgeschlossen hat. In der Psychologie gibt es keine ominösen Faktoren, die den menschlichen Chrarakter beeinflussen oder geneigt machen sollen. Die Psychologie entwickelt sich ständig weiter und ist durchaus bereit ihre Theorien auf den Prüfstand zu stellen.
    Willst du allen Ernstes die Psychologie mit der Astrologie vergleichen? Dann sind für Dich wohl auch die Knickerspiele eines Dreijährigen Experimente zum elastischen Stoß!?

    Gruß, Schlucke.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden