1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

der gedanke ist stärker als gift

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von whiterabbit, 28. Juni 2005.

  1. whiterabbit

    whiterabbit Guest

    Werbung:
    hallo

    ich sah ein fläschchen reinigungsmittel mit nem totenkopf drauf. natürlich mußte ich überleben wenn ich es trinke, da es reine gedanken sind, wie gift, körper, toxik etc

    gesagt, getan trank ich bis ich keine luft mehr bekam. ich hatte einen schmerzhaften stich im stirnchakra, mein herzchakra wurde lahmgelegt. der gedanke gift getrunken zu haben - verdrängte ich, mein wille muß stärker sein, wußte ich. zu guter letzt raubte mir das gift mein bewusstsein, ich sah weißes licht dem ich immer näherkam. meine zeit schien noch nicht gekommen, so erwachte ich auf dem boden, doch wie gesagt mein wissen war stärker als gift.

    mein herz-chakra litt lange zeit darunter da ich nichts mehr fühlte...
    ich hörte dann die stimme wieder und wußte sie war es di emich trinken ließ...

    die stimme...

    die stimme war nicht ich, sondern ein netter geist.
    nichts desto trotz wußte ich nun - ich bin unsterblich, da meine gedanken diese welt bilden...

    natürlich wird mir nicht jeder glauben, aber das ist mir egal...
     
  2. muka

    muka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    1.870
    Ort:
    D
    hey weißer hase,

    ich glaube dir, besser ich weiß es.

    schau mal hier : link
     
  3. whiterabbit

    whiterabbit Guest

    danke...

    du meinst also ich habe dieses mittel mit meinem willen aufgeladen, wie in meinem posting über wasser-information erläutert...

    das interessante war danach, als ich meine gehirnhälften steuern konnte. ich konnte luft/blut zuführen wie es mir beliebt, die rechte, die linke oder beide arbeiten lassen... tage danach fühlte ich mein gehirn absterben, deshalb mußte ich manuell luft/blut in die gehirnhälften leiten damit kein schaden enstandt... die schmerzen im stirn chakra ließen nach einigen tagen nach...

    wieder was gelernt, auch wenn ich nichtsmehr fühlte.
    dieses wissen der unsterblichkeit hat mir weitere positive aspekte des wissen beschert, würde ich aber nicht weiterempfehlen, ohne gründlichem wissen :D
     
  4. muka

    muka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    1.870
    Ort:
    D
    Ja, du hast die Struktur der Flüssigkeit verändert, so wie du's schonmal geschrieben hast.


    Ja, das würde ich auch nicht empfehlen.

    Was auch nicht empfehlen würde, ist sowas im Beisein von anderen zu machen, die die Flüssigkeit mit ihren GEdanken negativ verändern können.

    Gehirnhälften steuern, ja das kenn ich, nachdem ich ne flasche Spülmittel getrunken hab, konnte ich das auch, da war ich aber noch jünger und wusste nix von chakren un so

    :D

    ein lieber Gruß
     
  5. whiterabbit

    whiterabbit Guest

    also hast du auch mit der absicht "gespielt"

    ich hielt meinen körper aufrecht, auch als ich weißes licht sah, schlußendlich legte ich mich auf den boden und schlief etwas, da ich mich seltsam fühlte. nachdem ich mich selbst als unsterblichen wußte ;)

    ein magier oder sadhu (inder) gräbt sich ein und stellt seine herzaktivität ein, so das er in eine art winterstarre/schlafstarre fällt. (scheintod) wie ich es daraus lernte, mit meinem gehirn umzugehen. also manuell durch luft/blut organe abzustellen, oder zu aktivieren.

    momentan traue ich mir das nicht zu, aber eventuell - später... :D

    edit:

    man hört immer wieder das sich inder (sadus) körpereigene organe absichtlich auf on oder off stellen können. das ist alles eine frage der bewusstheit und des wissens das man weiß... das dritte auge z.b. ist wirklichkeit, viele meditieren und denken mal: ich konzentriere mich auf das dritte auge, schön und gut, aber es existiert wirklich in form eines goldenen punktes, das man auch sehen kann...

    wer meditiert muß wissen dieses stirn chakra ist so real wie sein körper, dieser feinstofflicher körper lebt und belebt diesen körper, nicht umgekehrt.

    wieso sie das machen, keine ahnung, vielleicht um den menschen zu überzeugen das er nicht nur dieser körper ist.
     
  6. muka

    muka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    1.870
    Ort:
    D
    Werbung:
    ich habe auch schön von sadhus gehört, die sich an ein Gehirnstrommessgerät haben anschließen lassen, um den Beweis anzutreten, dass Gehirn-tot- nicht gleich tot ist. Dann waren keine Gehirnströme mehr messbar. (scheintod ;))

    Ja, dass denke ich auch, sie wollen helfen, damit andere erkennen was sie sind oder dass sie mehr sind als haut und knochen.
     
  7. whiterabbit

    whiterabbit Guest

    in westlichen medien herrscht darüber stillschweigen.
    im internet wurde ich fündig. doch in den medien habe ich bisweilen keine artikel oder dokumentationen sehen können, außer einer, die aber eher an sensationslust und show - ala gedankenleser im tv aussahen.

    die sadhus auf dem nagelbrett erfreuen sich großer beliebtheit, aber scheintote "scheinen" keinen zu interessieren.

    vielleicht wird das thema ja absichtlich nicht behandelt, da es die westliche schulmedizin auf den kopf stellen würde...
     
  8. muka

    muka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    1.870
    Ort:
    D

    Ja, erstens das und zweitens, wer würde noch zum Arzt gehen ? Zum Psychotherapeuten ? Was macht dann die Pharmalobby ?

    Wenn man sich mal die Ausmaße überlegt. Wer bräuchte überhaupt etwas, was man kaufen kann ?
     
  9. whiterabbit

    whiterabbit Guest

    interessant das du die pharmaindustrie nennst.

    es werden millionen, gar milliarden dafür ausgegeben informationen zu unterdrücken. diese information fand ich im net, allerdings ist mir die quelle entfallen.

    nach dem motte: lieber ein medikament gegen schmerzen, statt ursachenforschung an seiner selbst. sonst wird die macht der "psychoindustrie" von heute auf morgen wohl schwinden. wer macht zu verlieren hat, kämpft natürlich dagegen an...

    der mensch erkrankt an dieser selbstsüchtigen welt...
     
  10. muka

    muka Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. April 2005
    Beiträge:
    1.870
    Ort:
    D
    Werbung:
    Ja, er erkrankt, aber langsam und sicher, wacht er auf aus diesem alptraum . . .

    immer mehr menschen erkennen, was wahr ist und was gehirnwäsche . . .
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen