1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Das feine Gehirn

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Verus, 16. April 2004.

  1. Verus

    Verus Guest

    Werbung:
    Das feine Gehirn

    Es gibt immer wieder Menschen, die ein sehr feinnerviges Gehirn besitzen und diese Menschen leiden oft sehr an ihrer Eigenschaft, die im Grunde genommen positiv zu bewerten ist. Denn das feinnervige Gehirn kann über das normale Maß hinaus wahrnehmen und Gedanken und Ideen von anderen Menschen oder Wirklichkeiten einfangen. Daher sind diese Menschen prädestiniert, zu schöpfen und künstlerisch zu schaffen, sie eignen sich aber auch als Medien und Propheten. Zudem könnte durch diese Menschen Kontakt mit Geistern aufgenommen werden, so dass die Weisheit der Geister in die Welt der Menschen transportiert werden könnte. So könnten diese Menschen den geistigen Reichtum der Menschheit sehr vergrößern, wenn ihnen ihre Feinfühligkeit nicht große Probleme machen würde. Denn ihre Feinfühligkeit macht den Sensitiven oft deshalb viel zu schaffen, weil sie sich mit Menschen und einer Welt konfrontiert sehen, die über viele raue Sitten verfügt. Und so scheitern viele dieser Begabten an der Welt, die einfach noch nicht so weit ist, als dass in ihr ein feinfühliges Wesen leben könnte.
    Den feinfühligen Menschen bleibt deshalb nur die Hoffnung auf eine bessere Welt, die von Menschen mit einem vollkommneren Wesen bewohnt wird. Denn was die rohen Menschen bei dem Feinfühligen anrichten können, ist bekannt. Die Schäden reichen von leichten Depressionen bis zu schweren Psychosen, die ihre Ursachen in der Feinfühligkeit mancher Menschen einerseits und in den rauen Sitten der Welt andererseits haben. Wenn nämlich ein hochempfindliches Gehirn ständig von Krankheiten, Verbrechen, Katastrophen und Kriegen hört, muss es einfach Schaden nehmen. Und wenn das hochempfindliche Gehirn und sein übersensitiver Geist, der zu soviel in der Lage wäre, ständig die Bösartigkeiten und Aggressionen seiner Mitmenschen ertragen muss, ist ein Scheitern vorherzusehen. So sind diese Menschen zu feinfühlig und die Welt ist zu grob, aber den Nachteil haben die Sensitiven, die in Scharen an psychischen Leiden erkranken. Es ist geradezu ein Verbrechen, das an diesen Menschen begangen wird, wenn sie gezwungen werden, die Wohnung oder die Arbeitsstelle mit skrupellosen Menschen zu teilen, aber letztlich reicht für eine Schädigung schon das Fernsehen aus. Denn was das Fernsehen bei den sensitiven Menschen anrichtet, ist skandalös. Angefangen bei den Nachrichtensendungen bis hin zu den Kriminalfilmen wimmelt es nur so von Gewalt und diese Rohheit der Sitten, die gezeigt wird, muss bei den hochsensitiven Menschen einfach Spuren hinterlassen. Und ich wage die Behauptung, dass das Fernsehen mit seiner Gewalt hauptverantwortlich für manche psychischen Leiden ist, weil die Wahrnehmungen vieler Sendungen auf die Sensitiven einfach wie Gift wirken muss. Und so sollten sich die Verantwortlichen fragen, ob Gewalt nicht nur Kindern vorenthalten wird, sondern ob sie generell nicht mehr gezeigt wird, weil es genügend feinfühlige Menschen gibt, die durch das ständige Betrachten von Gewalt innerlich verletzt werden.
    Der Mensch der heutigen Zeit, der sich als fortgeschritten betrachtet, ist noch weit zurück. Er hat immer noch Animalisches und Wildes in sich und geniert sich nicht, damit auch noch zu prahlen. Und so sollten alle die Geister, die das Tierische im Menschen schon überwunden haben, hergehen, und eine neue Lebensgemeinschaft gründen, in der sie nicht mehr geistig verletzt und abgetötet werden. Und wenn das geschehen ist, wenn der Mensch den Menschen nicht mehr fürchten muss, können die Sensitiven ihre Eigenschaften und Fähigkeiten voll zur Geltung bringen und die Wirklichkeit der Menschen auf geistige Weise enorm bereichern.
     
  2. Wirbelwind

    Wirbelwind Guest

    will und muß dir wiedersprechen.

    erst mal solche menschen wie du es bezeichnest, mit ich sage mal so dazu übersinnlichen wahrnehmungen, gehen nicht rum und erzählen jedem was sie können. daher bleibt das meist verborgen.was ich auch ok finde. weil solche gaben kann man auch zereden, daher behält mans schon für sich.

    das in diesem forum drüber gesprochen wird, ist ein anderes thema, es ist ja ein forum, was gezielt ausgesucht wird.

    ich ordne mich mal in diese gruppe wie du es ansprichst ein. ja, ok, es ist oft mal schwer mit solchen gaben zu leben. aber dies kommt auch oft auf den jeweiligen menschen selber an.
    die meisten menschen die sowas von NATUR aus können sind eher bescheiden, ruhige leutchen, die sehr viel güte in sich haben. diese menschen können schon sehr gut mit den intrigen der welt umgehen (ich meine jetzt heir was du unter schlechte welt eintütest) weil diese menschen ganz einfach verzeihen und großzügig sind.

    ich bin vom typ her eher chaotisch, eher sehr logisch denkend. mir wird gar nicht solches feinnetzige gehirn zugetraut. eher wird mir spinnerrei und idiotie nachgesagt. aber das ist schon ok, weil das bild was ich von mir geschaffen habe, soll genau dies sein, das man nicht wirklich in mein inneres gucken kann.

    ok, was ich damit sagen will. du hast recht es ist schwer weil um nicht als geisetsgestört dazustehen verschweigt man solche fähigkeiten. ABER ich denke schon das jeder damit für sich umgehen kann.

    ansonsten muß man nicht auf eine bessere welt vertrauen, sondern sucht sich einfach vertrauliche menschen die auf einem seiner wellenlänge liegen.

    aber mal ne ganz andere frage:

    schreibst du deine beiträge, die du als frage, bzw. ausgangsbeitrag stellst WO AB? also ist gar nicht auf deinem mist gewachsen ?aus zeitungen, büchern, internet...???
     
  3. Augen

    Augen Guest

    Ich denke, Verus schreibt diese Texte selbst. Es ist seine 'Sicht' der Wirklichkeit. > wozu also widersprechen. Jeder Mensch hat seine persönliche Sicht ... solange da noch nicht etwas anderes erfahren ist, als Sicht 'auf' Etwas - - - also, aus einer Trennung heraus.
     
  4. spiraltribe

    spiraltribe Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2004
    Beiträge:
    334
    Werbung:
    @ Verus, kommt der Beschreibung von Indigokinder nahe.

    Und, was mir noch spontan zu dem Text eingefallen ist: Wie innen so aussen.Wie aussen so innen. Selektive wahrnehmung. Abgrenzen. Gezielt aufmachen. Kleine schritte, nicht die ganze Welt erlösen wollen, es reicht, wenn man sich selbst "erlöst". Wenn jeder einzelne zu einer kleinen Lichtinsel wird, leuchtet und strahlt bald die ganze Menschheit.

    Wünsche dir viel Kraft.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen