1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

DAS Comeback 2013 - Herzlich Willkommen Polio..

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von SYS41952, 1. November 2013.

  1. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Werbung:
    Herzlichen Glückwunsch zum Comeback des Jahrtausends...

    Eine gute Nachricht für alle Impfgegner und Verschwörungstheoretiker. Der kleine Polio ist wieder zu Hause. Seit 10
    Jahren haben wir gedacht, der kleine Polio wäre in unseren Breitengraden ausgestorben und würde auch nie wieder
    erscheinen. Diese elendige Zwangsimpfung die seit Jahrzehnten immer mehr den natürlichen Lebensraum des putzigen
    Kerlchens eingeschränkt hat und zu einer Durchimpfung von 95 % verantwortlich war, ist Schuld.

    Doch jetzt nach all den Jahren scheint es wieder gut für den Polio auszusehen. Durch den Bürgerkrieg in Syrien konnten
    die örtlichen Gesundheitsämter nicht mehr weiter impfen und der Polio hat eine gute Chance sich weiter zu entwickeln.
    Der erste größere Ausbruch konnte jetzt entdeckt werden.Und die ersten bestätigten Fälle lassen erste Hoffnung
    wecken, das er es diesmal schaffen wird, seinen weltweiten Siegeszug zu beenden.


    Bald werden die ersten Flüchtlingskinder einreisen und vielleicht den Kleinen mitbringen. Glücklicherweise sind die
    Lähmungserscheinungen nur bei 1 Prozent der Erkrankten zu beobachten, so das man wirklich davon ausgehen kann,
    dass der eine oder andere es über die Impfgrenze schaffen wird.


    Und so stellt sich die Frage, ob wirklich ausreichen genug Impfungen verweigert haben, damit sein Überleben
    gesichert ist. Haben wir immer noch den 95*% Schutzwall gegen den Einwanderer? Gibt es irgendwo noch einen kleines Habitat damit er schafft zu leben und zu entwickeln?


    Fragen über Fragen.

    Wellcome Back Polio..
     
  2. polarfuchs

    polarfuchs Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2012
    Beiträge:
    6.432
    Ort:
    Samsara
    Sehr guter Beitrag.

    Auch von mir ein Danke an die Impfgegner und Verschwörungstheoretiker, denen ja daran gelegen ist, dass wir, besonders unter den Kindern mehr vermeidbare Krankheitsfälle inkl. schwerer bis tödlicher Komplikationen haben.
    Wahrscheinlich wird früher oder später ihr Kreuzzug, der mittels gezielter Fehlinformation auch hier im Forum geführt wird, Erfolge zeitigen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 1. November 2013
  3. Kallisto

    Kallisto Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    1.578
    Und er hat seine Freunde im Schlepptau - die Masern, die süßen kleinen Scheißerl. Damit er nicht so einsam ist, der Polio. Und bunt wird das Leben dann auch - rotgefleckt eben... und ruhiger, weil für die ungeimpften Kinder... aber na ja, man kann nicht alles haben.
     
  4. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.685
    Ort:
    Kärnten
    Lustig geschrieben , wenn es net so traurig wäre ,....is ja Wahnsinn ,...
     
  5. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.260
    Ort:
    Kassel, Berlin
    na auf jeden Fall wissen wir jetzt schomma, daß die Flüchtlinge uns Krankheiten einschleppen
    und wir deshalb ganz im Sinne unserer Kinder besser gegen die Aufnahme von Flüchtlingen sein sollten.
    oder?

    wenn da nur bloß nicht dieses blöde typisch deutsche "kannstedochnichsagen-Gen" wäre, hach ...
     
  6. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Werbung:
    Was viele nicht wissen ist dsa nur bei 1 Prozent der Erkrankten die typischen Lähmungen
    auftreten, das bedeutet mit Sicherheit eine Erkrankung von ca. 2200 Kinder. Die dann fleißig den Virus ausscheiden ohne das man eventuell die Erkrankung beobachten kann.

    Das die Lebendimpfung, die einzige wirksame Form die das Ausscheiden verhindert, verpönt ist, kann es diesmal wirklich klappen.
     
  7. SYS41952

    SYS41952 Guest

    Ach so, Du meinst also wir lassen die Kinder einfach im Kriegsgebiet jämmerlich verrecken und können so verhindern hier impfen zu müssen? Das wäre für Impfgegner sicherlich eine Alternative die bedenken gilt.
     
  8. SunnyAfternoon

    SunnyAfternoon Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2011
    Beiträge:
    14.597
    Ort:
    Soviel ich weiß, galt Polio lt. WHO in Europa als ausgerottet (zumindest nach deren Kriterien..)

    Die Erwartungen, dass sie bis 2018 auch weltweit ausgerottet sein dürfte, erfüllen sich wohl nicht.

    Bei mir und auch noch bei meinen Kindern war die Polio-Impfung noch Pflicht, mittlerweile gibts in Ö, glaube ich, keine Pflichtimpfung mehr.

    Das könnte sich wohl bald wieder ändern.....
     
  9. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    12.707
    Du glaubst doch nicht ernsthaft was du da sagst?

    Der kleine Polio wird sich dort wohlfühlen, wo kein Impfen stattfindet.
    wenn wir uns nicht mehr Impfen lassen dagegen kommt er auch hier wieder vor.

    Also können uns jetzt mit Impfung keine Flüchtlinge schaden ;)
     
  10. polarfuchs

    polarfuchs Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. September 2012
    Beiträge:
    6.432
    Ort:
    Samsara
    Werbung:
    Leider funktioniert dieses Gen nicht, wenn es darum geht Fehlinformationen zu verbreiten. Und dann wird da von "offenen Blut-Hirn-Schranken" erzählt, von Leuten, die gar nicht wissen, was das ist, mögliche Nebenwirkungen von Impfungen so sehr überzeichnet, dass die Bezeichnung grotesk noch beschönigend ist und ähnliche Schoten.

    Und unser Problem sind in dieser Frage nicht die Flüchtlinge. Ich finde, dass "starke Schultern" zu humanitärer Hilfe verpflichten. Unser Problem ist unser Wohlstand, durch den es uns so gut geht, dass wir viele Krankheiten nicht mehr kennen und unsere Langeweile, die dazu führt, dass es einigen Freude bereitet, befreit von jedwedem Sachverstand und Wissen Unsinn zu verbreiten. Und es dürfen sich hier durchaus einige User angesprochen fühlen.
     

Diese Seite empfehlen