1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Brustverkleinerung

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Indianerin, 11. April 2013.

  1. Indianerin

    Indianerin Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    513
    Ort:
    Niederösterreich
    Werbung:
    Hallo!

    Heute Nacht wieder ein komischer Traum:
    Ich bin mit meinem Freund beim Arzt.
    Ich möchte mir die Brust verkleinern lassen. Der Arzt ist eigentlich eine Ärztin. Sie untersucht mich und stellst fest, dass eine Verkleinerung nicht möglich ist.

    Ich beginne zu weinen. Erzähle ihr das ich Rückenschmerzen habe, dass ich die OP unbedingt möchte. Dann stimmt sie doch ein.

    Kurze Zeit später spreche ich mit meiner Freundin darüber. Sie ist erstaunt und fragt mich ob ich das wirklich möchte. Redet mir ins Gewissen und da wird mir klar, dass ich das eigentlich wirklich nicht möchte. Ich stelle für mich persönlich fest, dass eine Verkleinerung unnatürlich aussehen würde. Ich stelle mir vor, wenn sie Silikon hineinpacken würden... Es würde mir nicht gefallen...

    Der Termin der OP rückt immer näher, doch ich sage ihn aus Angst und Scham nicht ab.


    Dann ist der Traum zu Ende.
    Hat jemand eine Ahnung was das bedeutet?
    Ja, ich wollte mir früher die Brust verkleinen lassen, aber das ist schon lange her, deswegen verstehe ich den zusammenhang nicht.
    Wäre toll, wenn mir da jemand weiterhelfen könnte.

    Alles Liebe
    Indianerin!
     
  2. Konjunktion

    Konjunktion Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2010
    Beiträge:
    8.500
    Ort:
    über den Wolken, sachsen-anhalt
    hallo indianerin.
    du beschäftigst dich innerlich immer noch mit dieser op.
    in deinem traum rät dir deine freundin ab. okay bei soeinem eingriff ist es immer mit risiken verbunden.
    meine schwester hat sowas auch machen lassen, weil sie rückenprobleme hatte, es ist gut verlaufen
    du kannst ja mal unter traumdeutung schauen, viell. erfährst du dort mehr.
     
  3. Indianerin

    Indianerin Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2012
    Beiträge:
    513
    Ort:
    Niederösterreich
    Liebe Konju!

    Das ist mir selbst jetzt noch nicht bewusst.
    Für mich ist in meinen Gedanken (zumind. bewusst) diese OP nicht mehr aktuell!
     
  4. Marieh

    Marieh Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2010
    Beiträge:
    557
    Ich würde den Traum so deuten:

    Die damalig erlebte Situation hat sich in deinem Inneren gefestigt und zeigt eine ähnliche Situation, die du zurzeit durchlebst.
    Etwas sorgt dich an dir selber, das kann eine persönliche Situation sein,
    was du gerne radikal ("mit einem Schnitt") erledigt haben würdest, aber du hast Skrupel, und bekommst Rat von einer Vertrauten.

    Doch wirst du auf deine eigene Radikallösung setzen, auch wenn dir dabei unwohl ist und du Bedenken hast.

    Tipp:
    Was auch immer es für eine Situation wäre, eine Radikallösung bedeutet immer sich selbst überwinden zu müssen, um z.B. einem anderen zu schaden oder ihm etwas gewaltsam wegzunehmen, was er sich unrechtmäßig genommen hat.
    Wäge es für dich ab, aber lasse dich beraten, damit du weißt, was zu tun wäre.
     
  5. DevaMatisa

    DevaMatisa Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2012
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    Liebe Indianerin,

    hast Du denn damals oder heute Probleme mit dem Rücken wegen Deiner Brüste? Wenn ja, würde es mich nicht wundern, wenn das "alte" Thema im Traum wiederkehrt.

    Grundsätzlich: Die Brüste stehen natürlich immer für das Ernährende weibliche Prinzip schlechthin. Eine OP muss dass natürlich in dieser Hinsicht vom Grundgedanken nicht ändern aber es bedeutet natürlich auch ein Stück von sich (der Weiblichkeit) wegzugeben.
    Egal ob es medizinisch wichtig wäre oder nicht.

    Im asiatischen Raum (ich kenne es aus China) werden von chin. spirituell lebenden Frauen, die sich viel mit der Lebensenergie Chi beschäftigen bestimmte energetische Meditationen gemacht. Sie lernen dabei ihre eigenen Lebenskräfte in den Brüsten zu speichern. Meine Ansatz soll kein Ding zum diskutieren sein sondern nur eine andere Sichtweise geben. In sofern sind es ja nicht nur die Nieren die die Lebensenergie beherbergen und auch als Speicherorgan dazu dienen. Sondern es sind ja auch andere Teile des Körpers, die für jeden einzelnen auch starken symbolischen Wert haben.

    Man schaue auch auf die vielen Mythen unserer Erde Frauen betreffend.

    Liebe Grüsse Deva
     

Diese Seite empfehlen