1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bringens Rückführungen wirklich?

Dieses Thema im Forum "Rückführungen und frühere Leben" wurde erstellt von Sonne, 5. Juni 2007.

  1. Sonne

    Sonne Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2006
    Beiträge:
    102
    Werbung:
    Habe mal ne Frage: sollte man physische oder/und psychische Probleme haben, z.B. durch "Altlasten" aus der Kindheit oder vergangenen Leben, kann man dann wirklich auf des Rätsels Lösung kommen? Was ist z.B: mit sexuellem Missbrauch? Ist es dann nicht auch so, dass das Unterbewusstsein sich auch total sperren und blockieren kann, damit so "Erinnerungsbilder" nicht wieder auftauchen und im Endeffekt ist dann so eine Sitzung umsonst?

    LG Sonne
     
  2. Feeli

    Feeli Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2005
    Beiträge:
    1.192
    Ort:
    Wien, Stmk (Österreich)
    hi sonne!

    ich schicke dir, da das theme sehr heikel ist, ne pn!
    alles erdenklich liebe,
    eve
     
  3. Gabi

    Gabi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Februar 2006
    Beiträge:
    3.337
    Ort:
    Deutschland BW
    Hallo Sonne,

    wenn ein bestimmtes Thema an die Oberfläche drängt, dann bist Du auch bereit, es anzuschauen. Denn Deine Seele schickt Dir dieses Thema dann, WEIL Du in der Lage bist, es zu heilen. Sonst würde es Dich gar nicht beschäftigen, bzw. hättest Du es komplett verdrängt.

    Liebe Grüße
    Gabi

    P.S. Du hast doch zwischenzeitlich eine RF gemacht, wie ist es gelaufen ?
     
  4. gansgalaga

    gansgalaga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Thüringen
    Hallo Sonne,
    genau um die "Altlasten-Probleme", an die Du sonst nicht richtig rankommst zum bearbeiten, geht es ja bei Rückführungen. Wenn Deine Seele andere Probleme zuerst bearbeiten will, dann sagt sie Dir das schon. Wenn Du für dieses Thema noch nicht bereit bist, geht die Seele dort nicht hin.
    Wenn Du bei einer Rückführung "blockierst", wie Du das nennst, kann das auch den Grund haben (neben dem Grund, dass Deine Seele das noch nicht will), dass Du Deinem Therapeuten nicht richtig vertraust. Wenn das so ist, kommst Du nicht ran. Denn für "heikle" Themen brauchst Du immer einen Führer, dem Du vertraust. Dann klappt das auch.
    LG
    gansgalaga
     
  5. Problemloeser

    Problemloeser Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Burgenland
    Hallo Sonne!

    Es gibt 2 verschiedene Arten das Ganze zu bearbeiten.

    Manche Therapeuten arbeiten so, dass alles noch einmal durchlebt werden muss. Diese Methode kommt aus den Staaten. daraus entwickelte sich unter anderem das sogenannte "rebirthing".

    Ein besserer - weil humanerer - Weg ist meiner Meinung nach, dass die Rückführung so gemacht wird, dass alles wie in einem Film angeschaut werden kann, aber die starken Gefühle nicht mehr erlebt bzw. erlitten werden müssen.

    Es ist auf diese Art und Weise wirklich möglich Blockaden und Probleme abzubauen und sicherlich nicht umsonst.

    Viele Grüße !
    Tom
     
  6. gansgalaga

    gansgalaga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Thüringen
    Werbung:
    Hallo Problemloeser -


    .
    Da gibt es noch viel mehr, 2 wär n bißchen mager...

    Das sind beides (nicht die einzigen) Methoden oder Arbeitsweisen WÄHREND einer Rückführung. Der Begleiter sollte spüren, wann es für den Reisenden unerträglich wird, dann kann man helfen, indem man den Reisenden "aus der Situation nimmt". Es gibt noch viel mehr Möglichkeiten.
    "Humaner" - das Wort ist jetzt hier für mich schwierig. Ist das Erlebte nicht ein Teil der menschlichen Geschichte? Insofern sowieso human.
    Wenn Du meinst "leichter zu ertragen" - das ist nicht der Sinn der Sache.
    Diese so schwer zu "ertragenden" Gefühle sind Grund und Auslöser für die Probleme im Hier und Jetzt, mit denen der Reisende ja arbeiten will (und muß), sonst kann er ja nicht auflösen. Die Seele sagt schon, was sie zu verarbeiten schafft.
     
  7. Problemloeser

    Problemloeser Mitglied

    Registriert seit:
    20. Juni 2007
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Burgenland

    Hallo gansgalaga....
    Also gut nochmal....Wir meinten es gäbe 2 Arten der Arbeit und nicht während einer Rückführung die Arbeitsweisen!

    Selbstverständlich ist das Erlebte ein Teil der Geschichte nur mit dem kleinen Unterschied das der Mensch welcher die Rückführung macht-das Erlebte schon mal verarbeitete und daraus Gelernt hat!NUN-bevor der Einwand kommt-das ja nicht alles Aufgearbeitet ist...Klar ABER warum muss man dies nochmal mit Emotionen durch"leben"???

    Und in unserer Praktischen Arbeit zeigt sich das JEDER Mensch das Erlebte und eventuelle Probleme die noch im hier und jetzt vorhanden sind-auch aufarbeiten kann indem er es NUR sieht wie in einem Film!
    ER KANN das auch auf diese Art auflösen....
    Einer der meisten Kommentare ist:

    " jetzt hab ich das in dem "letzten" Leben so erlebt und nun habe ich das gleiche Problem wieder...????Das kann ja nicht sein!!!Da muss ich was ändern!!"

    Und diese Erkenntnis ist SICHERLICH der Sinn der Sache...

    Wie dem auch sein mag...ich Denke jeder hilft dem Menschen so wie er es nach bestem Wissen oder Gewissen für richtig hält und meine Kunden sind mit unserer Methode mehr als zufrieden.Aber Danke für Deine anregenden Worte....
    In diesem Sinne...gute Zeit
    Tom
     
  8. gansgalaga

    gansgalaga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Thüringen
    Hi Tom Problemlöser,
    klar kannst Du es so machen. Sag ich doch. Aber Du kannst es auch anders machen. :)
    In meiner Arbeit schreibe ich dem Reisenden nie vor, WIE er/sie die Geschichte sehen oder erleben "soll". Das sagt die Seele schon selber. Daher sucht sich die Seele praktisch selber aus, was abgeht. Und wenn sie der Meinung ist, das zu packen, dann nehme ich dem Reisenden nicht den Stolz auf sich (er hat schließlich den Mut, die hardcore-version zu gucken). Es sei denn, es wäre ZU heftig, - Einzelfallentscheidung. Ist mir noch nicht passiert, dass ich jemanden rausholen mußte. Die, die richtig rein wollen (incl. mir - ich bin auch drin im Geschehen, gucke nicht einen Film an), die schaffen das auch, sonst würden sie das nicht anbieten.
    Allerdings gehört hierzu ein Begleiter, der selber mutig genug ist, den Weg mitzugehen und der nicht die Panik bekommt, wenn der Reisende emotional heftig wird. Außerdem muss man sehr neutral begleiten und darf nicht eigene Bilder mitfließen lassen.
    Aber sicher ist nichts dagegen einzuwenden, wenn Du softer begleitest. :) , solange alle Probleme wirklich aufgelöst werden, ist über das WIE sicher nicht zu streiten. "Wer heilt, hat Recht!", oder? :)
    Liebe Grüße,
    Heike gansgalaga
     
  9. Reiner Austel

    Reiner Austel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2007
    Beiträge:
    1
    Hallo, Sonne,
    Die genannten "Altlasten" sind nur noch als solche da, weil derjenige Betroffene die zugrundeliegende Situation "ausgeblendet " hat. Das kann aus Gründen der Leidvermeidung bei Älteren geschehen, aber auch bei Kindern, die es nicht fassen können. So bleiben diese Situationen im Unterbewußtsein erhalten und melden sich von dort hin und wider in Form von neuen Situationen gleichen oder sehr ähnlichen Inhalts. Eine sogenannte Rückführung ist also genauer eine geleitete "tiefe Einsicht in das Bewußtsein"
    und sollte dich, wenn sie gut gemacht ist, in die Lage versetzen die auslösende Situation emotionslos neutral zu betrachten. Das ist oft nicht so leicht - denn warum haben wir sie denn lieber verdrängt - aber es erleichtert ( bis verhindert ) die erwähnten gleichen Situationen in der Zukunft.
     
  10. gansgalaga

    gansgalaga Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2007
    Beiträge:
    15
    Ort:
    Thüringen
    Werbung:
    ...völlig einverstanden. Gut und klar dargestellt.

    wieso denn das? Wieso sind denn nur emotionslose, neutrale Rf "gut gemacht"? Die Auflösung muss stimmen, ob nun mit oder ohne Emotionen. Ich habe bisher überwiegend (nicht nur) emotionale Erlebnisse begleitet, und diese Reisenden konnten ganz einwandfrei auflösen. Meist hatte ich den Eindruck, dass dies mit Emotion sogar besser ist, weil dann nicht nur Ratio analysiert und versteht, sondern auch Emotio.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen