1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Blindfisch-bitte helft mir das zu verstehen

Dieses Thema im Forum "Lenormand" wurde erstellt von Flüschen, 26. September 2010.

  1. Flüschen

    Flüschen Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    622
    Werbung:
    Hallo Ihr alle

    ab und an schaue ich auch mal bei den Lenis rein und lese interessiert mit.
    Viel schreiben kann ich derzeit nicht,weil mir in letzter Zeit einfach die Worte fehlen um kurz und treffend zu antworten...ich mag ja auch niemanden zuschwafeln.

    Im Moment bastel ich selber an einer legung und es wäre sehr lieb von euch wenn ihr mir bei der Deutung helfen könntet.
    Es handelt sich dabei um meine Karten die Liebe und die berufliche Situation betreffend.
    Da ich an einem Scheitelpunkt stehe und nicht so wirklich weiß was ich tun soll.

    Hier erstmal die Karten











    Nun zur Situation.
    Ich bin seit 9 Monaten mit meinem Partner zusammen-wir führen eine Fernbeziehung und sehen uns nur am Wochenende.
    Da das auf Dauer nicht der Stein der Weisen ist und wir grundsätzlich beide von Familie und den sehr klassischen Lebensweg träumen habe ich gedacht,dass sich hier nun vielleicht endlich der von mir so gewünschte Partner für's Leben auftut.
    Um zusammen zu sein zu können erweist es sich als sinnvoll dass ich zu ihm in sein Dörfli ziehe.
    Er arbeitet seit über 20 Jahren schon in der gleichen Firma und hat finanzielle Verpflichtungen denen er nachkommen muss, somit wäre ein Job und Wohnortwechsel seinerseits sehr mit Ängsten belastet.
    Meine Befürchtungen sind aber nicht minder klein,weil ich Angst habe dort zu versauern-auch wenn ich eigentlich auch vom Land komme dort groß geworden bin-habe ich ja nicht for nothing den Weg in die Großstadt gefunden.
    Wenn eine Partnerschaft funktioniert ist das vermutlich alles völligst wumpe,aber ich hatte schon eine Ehe und noch eine möchte ich nicht vergeigen.
    Ich möchte Ihn aber auch nicht verletzen.
    Meinen jetzigen Job mag ich zwar grundsätzlich,aber auch hier wird es kein Wachstum geben-eher Stagnation-also würde ich gerne wechseln und zwar vom Einzelhandel ins Büro.
    Vielleicht fällt euch etwas dazu ein was mir weiterhelfen würde.
    Liebe Grüße Fluse
     
  2. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    fluse, was haste dich als mann reingestellt, du bist doch keiner... ???

    du bist der in der 26?
     
  3. Flüschen

    Flüschen Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    622
    Huch ja luo..ich bin keiner,das wollen wir mal schnell ändern
     
  4. Flüschen

    Flüschen Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    622










    so jetzt müsste es richtig sein,
    Danke Luo für den Hinweis:umarmen:
     
  5. Luonnotar

    Luonnotar Guest

    liegt doch alles gross und breit da, deine beiden miseren:
    dein cheffchen und der ganze zirkus: same same but different: es wird nur noch
    ein bisschen haerter...
    dein schatzi und die frage, wo wohnen wir?
    haettst ihn gerne naeher da, aber er zieht nich nach hh, sondern bleibt wo er ist...

    so ganz gluecklich bist du nich, eher in ner endlosrille, und du weisst nicht wohin...
    irgendwie bietet sich keine wirkliche option... oder zu viele, die nich passen, oder
    nur kurz abhilfe schaffen.
     
  6. Flüschen

    Flüschen Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    622
    Werbung:
    :D,na toll Luo....und jetzt?
    Erstmal Danke für Deine Deutung...und es ist nicht so,dass ich das nicht auch so gesehen hätte...also so ganz blind war ich dann doch nicht.
    Hatte nur ganz leise darauf spekularisiert, dass vielleicht jemand doch ne Lösung darin gesehen hätte.
    Oder wenigstens den Fehler in der Denke den ich mache.

    Und so wie das aussieht mit der Reihe Haus Kind Sense Baum deute ich da ja lauter Dinge die Logisch aber nicht Emotional einfach sind.
    Herr-Gott-Sakra*fluch*..warum bekomm ich eigentlich imme das gleiche Thema bloß in einer anderen Farbe..:wut2:
    Das is doch zum junge Hunde kriegen.Wie kann man denn so merkbefreit sein.

    Liebe Grüße Fluse:confused:
     
  7. Fiffi

    Fiffi Mitglied

    Registriert seit:
    4. August 2010
    Beiträge:
    279
    Hallo Flüschen

    Man sieht schon daß das ganze an Dir nagt. Hauptkummermaus dabei ist,daß für Deinen HM alles glasklar ist wie es ablaufen sollte ,für Dich aber eine Art Einbahnstraße darstellt.Du hast praktisch keine andere Wahl,denn es würde zwangsläufig irgendwann ein Bruch in der Beziehung entstehen wenn du dich entscheidest in Deiner Stadt zu bleiben.
    Aber eigentlich brauchst Du Dir keine Sorgen zu machen,die veränderung dauert noch etwa ein Jahr mit einem Rattenschwanz von Bindungssorgen.
    Du bist auch eigentlich eine Powerfrau,die auch ganz schnell wieder neue Freunde findet.
    Es wird noch ein bisserl dauern,aber ich denke in einem halben Jahr fängst Du an Bewerbungen zu schreiben.
    Könnte sich in der tat um eine Halbtagsstelle in der Buchhaltung/Büro handeln.

    Augen zu und durch.:umarmen:

    Wer nicht wagt,der nicht gewinnt :D

    Liebe Grüße
    Fiffi
     
  8. Flüschen

    Flüschen Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2009
    Beiträge:
    622
    Werbung:
    Hallo Fiffi,
    ganz lieben Dank für Deine Deutung!:kiss4:
    Ja genauso isset.
    Für Ihn ist klar dass ich zu Ihm gehe und die Situation um seine schon älteren Eltern mittrage,seine Verpflichtungen alle berüchsichtige, die für Ihn der Grund sind nicht zu mir kommen zu können/wollen.Weil es ja schon so ist,dass einem die Realität zeigt,dass man mit über 40 nur schwer eine andere Stelle bekommt und diese dann sicher ist.
    Das was er hat ist sicher und somit kann ich auch sein Anliegen nachvollziehen.
    Meine konkrete Sorge ist nur,dass mir mit diesem Mann das selbe Thema in grün eingefangen habe.
    Ich habe meine Ehe beendet weil ich fand, dass man mit 32 noch zu jung ist um auf dem Sofa zu versauern.
    Ich weiß,dass ich kein einfacher Mensch bin und sicher viele merkwürdige Schnörkel an mir habe,da wäre es sicher gut wenn mein Partner mir ab und an mal liebevoll die Meinung stoßen würde,so dass ich gezwungen bin mich zu recken.

    Die Vorstellung zu Ihm zu ziehen und dann eine Situation herbeigeführt zu haben,die ich so schnell nicht wieder ändern kann,das macht mir schon heftig Angst,weil ich sowas eben schon mal hatte.
    Ich weiß,dass man andere Menschen-also auch ihn, nicht ändern kann/darf/sollte...aber ich kann mich ändern oder meine Entscheidungen.
    Und auch wenn ich mir nichts mehr wünschen würde als eine Familie zu gründen für den Preis,dass ich wieder nur der Impulsgeber bin,die die reinbuttert..mmh ich weiß nicht, ob das der Weißheit letzter Schluss ist oder ob mich das Schicksal hier nur prüfen will, ob ich zu dem stehe was ich mir mal so als Wertekatalog ausgeschädelt hab.
    Bewerbungen habe ich schon geschrieben...aber da fruchtet nichts...was eigentlich auch kein Wunder ist,bei dem Gedankenkarusell..wie soll da noch einer wissen was mir jetzt Jobmäßig serviert werden sollte,wenn ich das selber nich weiß.

    Du sagst:
    Na wenn das nicht mal auch in eine andere Richtung gedeutet werden kann..
    Sich zu trennen fällt mir nämlich genauso schwer.

    ich danke dir herzlich für Deine Deutung
    Liebe Grüße
    Fluse
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen