1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

meine verbindung...ich versteh sie nicht!!

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von my.self., 12. Juni 2006.

  1. my.self.

    my.self. Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2006
    Beiträge:
    4
    Ort:
    NS
    Werbung:
    hallöle zusammen =)

    ich denke ich bräuchte ein wenig hilfe..oder einfach nur einen ratschlag aus der sicht anderer.
    Ich werde versuchen meine geschichte kurz zu schildern~
    auch wenn ich nicht genau weiss wo ich anfangen soll,denn sie ist etwas was mich vielleicht schon ein leben lang beschäftigt..
    Als kleines Kind war ich sehr weinerlich und traurig.Sehr schwer zu beruhigen. Später habe ich die Traurigkeit in mir dann bemerkt (ca. als ich 10 j war) und noch etwas später gab ich dieser traurigkeit einen namen "trauer" (ca.15 j).
    Meine ersten 10 Lebensjahre kam ich da wegen den Umständen mit ihr gut aus,bzw bemerkte sie kaum.
    Danach fing eben die Pupertät an wo gewisse Kriesen eben normal sind,genau wie depressionen und unsicherheit und selbstfindung und sowas...
    Mit 14 hatte ich dann einen Traum den ich nie vergessen konnte.
    Ich wurde erschossn von einem Mann.
    Diesem Mann gab ich dann irgendwann einen Namen,denn zu ihm hatte ich eine Beziehung wie noch nie zuvor zu einem Lebewesen.Nicht mal zu meiner Mutter.Dabei war all das nur ein Traum gewesen...
    Ein wenig Zeit später (halbes jahr oder ein jahr) habe ich wieder von ihm geträumt,diesesmal "befreite er mich" und starb für mich -wieder in meinem bett.allerdings war er "mein freund" -mehr nicht.
    in diesem Traum trat unterhalb meines bettes (ich habe ein hochbett) Lucifer vor und als ich ihns ah wusste ich das "mein retter" mit ihm verbunden war.
    welcher art weiss ich heute noch nicht.
    Ich glaube ich könnte stundenlang das gefühl beschreiben das ich bei/mit ihm hatte,diesem wesen...Und ich war mir sicher das er "lebt" -irgendwo.
    Nach diesem letzten Traum von "ihm" (über lucifer machte ich mir weniger sorgen,er trat als lichtwesen in diesem traum auf,mit seinem erscheinen wusste ich das "er" sterben würde-für mich!),fragte ich oft Karten wer er ist,warum,was und eben die fragen...
    ich konnte all das einfach nicht vergessen und mit der zeit habe ich es fast gehasst weil es doch nur ein Traum war und ich trotzdem so daran festhielt,irgendwas in mir das gefühl hatte "du gehörst zu 'ihm'!"

    Dann habe ich letztes Jahr im sommer auf einem festival ihn getroffen.(ca.50.000 menschen)
    Er sah mich bei einem konzert an,wir standen allerdings nicht direkt neben einander und ich fühlte immer wieder sein blicke.
    Ich machte mir keine Gedanken darum,was bei so vielen Menschen denk ich nichts sonderbares ist =P
    Dann hab eich draussen eine Gruppe angesprochen,einer aus dieser Gruppe sprang ihm dann eben an den Hals...
    Um es nicht super lang weiter zu erzählen =) : Ich fragte ihn ob er mit nach vorne zu einem nächsten auftritt kommen wölle,nahm nach seiner zustimmung seine hand und bin mit ihm und meiner freundin (und dieser anderen gruppe) durch die Menge.
    2-3Stunden haben wir die hände nicht von einander gelöst,und als ich ihn fragte ob er was zu trinken haben wollte und er verneinte und ich daraufhin meinte ich würde mich jetzt aber was holen und er nur okai sagte liess ich ihn dort zurück.
    Es war ziemlich intensiv...
    und jeder schritt weg wurde schwer,draussen aus der menge wollte ich nichts mehr trinken.Er kam mir nicht hinterher.
    wirklich Klare Gedanken konnte ich erst am nächsten Tag wieder machen... und ich verzweifelte drann,denn ich "wusste" auf einmal irgendwie ich hatte "ihn wieder verloren". Da ich nichtmal seinen vornamen sonst irgendwas ähnliches von ihm wusste (wir haben nur die oben genannten 3 sätze gewechselt!)
    Am nächsten Tag suchte ich ihn überall auf dem gelände,fand ihn nicht mehr und auf der Rückfahrt nach Hause weinte ich im auto.
    Ich zeichnete ihn und schrieb meine Gedanken auf..zudem was passierte.

    2 tage später fand ich ihn wieder durch das Internet und am nächsten Wochenende war er bei mir.Auch er hatte mich gesucht auf dem Gelände und war verzweifelt...

    doch 1 monat später flog ich für ein Jahr ins Ausland.
    Ich bin nun schon seit 2 monaten etwa wieder in deutschland."Es hielt" die ganze Zeit über,obwohl wir nicht wirklich viel Kontakt hatten und jeder weiss denke ich wie hart das ist.gerade wo wir uns eigendlich erst am kennenlernen waren...
    Er war für mich immer gegenwärtig gewesen,ab und an verzweifelte ich drann ihn nicht beimir zu haben,aber er war irgendwie immer da...ganz tief drinn bei mir ^^
    (hatte in dieser Zeit zum 2ten mal eine ziemlich heftige und bewusste erfahrung mit Lucifer in der ich ihn nach diesem Wesen aus meinem Traum fragte...)
    Doch er war wohl der hauptgrund das aus einem jahr nur 7 monate wurden.
    Er stand bei meiner ankunft mit vielen freunden vor meiner haustür als überraschungsbegrüssung!
    total schön!
    Und am selben abend küssten wir uns wieder...

    doch seit meiner ankunft hier können wir nicht mehr miteinander reden.Ich habe angst ihn anzusprechen.Selbst ein kleines Gespräch übe rirgendetwas belangloses wäre für mich schon hart mit ihm.Ich war 4 mal bei ihm (er wohnt 300km weit von mir entfernt!) für je ca.5 tage -chancen hatte ich also genug und ich habe immer daran gedacht einfach mit ihm zu reden.
    Ich fühl mich dumm in seiner gegenwart,plump und grob,ungenügend und bescheuert (typisch verliebt eben...)..wo mir meine charaktereigenschaft vonw egen Trotteligkeit nicht wirklich weiterhilft und auch das es mir schwer fällt mich in worten auszudrücken...
    Doch andereseits ist es genauso wie vom ersten Moment an,er ist für mich alles,in seiner Gegenwart ist alles vollkommen erfüllt von ruhe und zufridenheit^^
    wie war das noch mit dem beschreiben?=3
    vor allem aber ist meine Traurigkeit (was mir schon bei diesem Traummenschen auffiel) vollkommen weg,nicht verdrängt,sondern beruhigt und zufrieden gestellt.

    Ich habe ihm letztens dann meine Liebe gestanden beim letzten abschied,ich wollte ihm sagen das ich ihn liebe,aber mich diese "stille" zwischen uns zerfrisst.Das worüber wir nicht reden,nicht reden können!
    Er meinte nur nachdem ich mein geständnis gemacht habe "tut mir leid" und ich kam nicht mehr dazu was anderes zu sagen.
    ich habe ihm vorher einen Brief geschrieben mit all meinen Gefühlen und dem was ich denke,das worüber wir eben nicht sprechen können.
    Ich weiss nicht was genau uns so zerbricht.
    Er ist nur ein Mensch,und ein ziemlich fremder sogar...aber ich weiss einfach das mich irgendwas an ihn bindet...Ich versteh es nicht...alles was mir als antwort kam war zusammenhangslos.

    Er meinte er wölle mir einen brief schreiben mit all seinen gefühlen,da er sie mir nie zeigen konnte.er müsse das nachholen.
    Ich glaube nicht mehr drann.
    Er sah mich mit einem Freund händchenhalten.

    Seit nun 5 Tagen "faste" ich (ich esse nichts mehr) und versuche einfach körper und seele zu beruhigen und reinigen und vielleicht auch durch meditation (wenn man neben jobs und schule mal dazu kommen würde) wieder mehr stabilität zu bekommen.
    da ich momentan nämlich an einer ziemlichen gleichgültigkeit mit mir selber hänge und ich merke wie mir dadurch diese situation gar nicht gut bekommt (selbstverletzung,suizid-gedanken/planungen bis zu vorbereitungen...)

    ich weiss aber einfach nicht was ich tun soll.
    mag sein das es eine ziemlich langweilige geschichte ist.
    Ich danke wirklich jedem der sich die mühe gemacht hat und sie sich durchgelesen hat und mir vielleicht auch nur versucht einen ansatz zu geben!!!
    alles alles liebe!=3

    (bei fragen bitte einfach schreiben!!)
     
  2. soulaya

    soulaya Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    121
    Ort:
    Bayern
    ist wirklich eine ziemlichl lange geschichte.-)

    1. wenn du vom Teufel träumst, dann laß bitte deine Hände davon. Es ist nie gut wenn Lucifer im spiel ist. Ich denke mir aber, dass du Lucifer nur gesehen hast, da du dich wirklich einsam gefühlt hast. Der Teufel ist einfach ein Symbol der Angst, Einsamkeit usw.


    Ich denke das andere ist so ähnlich wie bei mir. Wenn menschliche Seelen wandern können. Viel. magst du ja mal mein Beitrag hier unsichtbare Freunde lesen. Der Mann hat von mir geträumt und ich ihn gesehen. Ich habe lange verzweifelt nach einer Antwort gesucht.....bis ich sie bekommen haben über eine Auraanalyse.


    Meist treffen sich Seelen an, wenn sie sich im früheren Leben für dieses Leben verabredet haben. Warum, wieso, weshalb kann man durch die Analyse erfahren.

    Okay pädagogisch bzw. psychologisch gesehen ist das Verrücktheit.....aber lass dich nicht beirren, es gibt oft mehr übersinnliche Sachen als man denkt....besonders bei den Menschen die nicht wirklich viel mit Glauben, Esoterik usw. zu tun haben.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen