1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um Eure Hilfe!

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Sonne54, 12. Januar 2004.

  1. Sonne54

    Sonne54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2003
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Îch habe in letzter Zeit oft geträumt daß meine Mutter stirbt. Ich weiß es soll auf eine Veränderung oder einen Abschluß hinweisen. Kann mir das wer näher erklären?! Versteh das nicht ganz....

    Danke
     
  2. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Hallo Sonne 54,

    Es kann ein Hinweis darauf sein, dass Dein Bild, welches Du von Deiner Mutter hast, sich veraendert. Es kann auch eine seelische Losloesung von Deiner Mutter bedeuten.

    Zu Deinem Traeumen: ist das Traumgeschehen in einer Handlung eingebettet? Oder ist es einfach nur ein Bild vom Tod der Mutter?

    lg
    Chris
     
  3. Sonne54

    Sonne54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2003
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Salzburg
    Danke für deine rasche Antwort.
    Ich träume eigentlich von ihrem Tod bis zur Beerdigung. Bin dann immer total fertig.

    Danke
     
  4. Sonne54

    Sonne54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2003
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Salzburg
    ach ja wenn ich mich recht erinnere, neben der ganzen Trauer wie schlimm es meinen Vater geht. Denn er könnte nicht ohne meine Mutter sein.
     
  5. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Bist Du mir Deinen Eltern ausgesoehnt? Oder gibt es irgenwelche Diskrepanzen wie Schuldgefuehle oder Groll?
    Machst Du Dir zuviel Gedanken um sie, fuehlst Du Dich fuer sie verantwortlich?
     
  6. Sonne54

    Sonne54 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2003
    Beiträge:
    29
    Ort:
    Salzburg
    Werbung:
    Es gibt immer wieder was mit meinen Eltern. Aber eigentlich mit meinem Papa. Meine Mama steht dann immer dazwischen. Zur Zeit verstehen wir uns alle total gut, nur ist das Vertrauen von meiner Seite ziemlich weg. Sie haben mich mal fallen gelassen und sowas vergißt man nicht leicht...
     
  7. Seelenfluegel

    Seelenfluegel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. August 2003
    Beiträge:
    1.716
    Ort:
    Donnersbergkreis
    Das koennte der Traum versinnbildlichen. Es scheint Dir doch emotional naeher zu gehen, als Du es vielleicht wahrhaben moechtest.

    lg
    Chris
     
  8. DerWald

    DerWald Guest

    hallo Sonne!

    Auch ich habe diese Träume von Tod meiner Mutter oder Vaters schon gehabt. Das ist schon länger her, aber es ist nie passiert. Ich denke viel über Träume nach, sie sind, wie ich unter dem Esoterikforum Träume geschrieben habe ein Teil des Lebens.
    Ich denke darüber, es hat damit zu tun, dass wir unser eigenes Leben leben, unabhängig von den Eltern. Diese Träume, so denke ich, bringen uns in Erinnerung den Wert der Eltern. Sie sollen uns lehren, trotz aller Selbständigkeit im Leben, wieder mehr an Mutter oder Vater zu denken und es zu schätzen wissen das wir sie noch immer haben dürfen. So denke ich darüber.

    Liebe Grüsse
     
  9. rocky

    rocky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    195
    Ort:
    hessen
    hallo derwald

    sehr sehr schön geschrieben.

    Ich denke darüber, es hat damit zu tun, dass wir unser eigenes Leben leben, unabhängig von den Eltern. Diese Träume, so denke ich, bringen uns in Erinnerung den Wert der Eltern. Sie sollen uns lehren, trotz aller Selbständigkeit im Leben, wieder mehr an Mutter oder Vater zu denken und es zu schätzen wissen das wir sie noch immer haben dürfen. So denke ich darüber.

    aber mal soll nicht vergessen das auch eltern einmal fehler machen können und auch die müssen dazu stehen. was aber viele nicht zu geben weil sie denken das es was mit dem alter zutun hat.

    liebe grüsse rocky
     
  10. rocky

    rocky Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    195
    Ort:
    hessen
    Werbung:
    hallo @ all

    lese gerade "das buch der träume" von sylvia browne bin aber noch am anfang ist aber nicht schlecht.

    Kurzbeschreibung
    Träume stoßen die Fenster unserer Seele auf und öffnen das Tor zum Jenseits. Die wundersamen Reisen, die wir im Schlaf unternehmen, haben entscheidende Bedeutung für unser Leben, beeinflussen unsere Gesundheit und lenken unsere Beziehungen. Illustriert mit zahlreichen Traumberichten, zeigt Sylvia Browne, wie wir unsere Träume positiv nutzen können.
    Über den Autor
    Sylvia Browne wurde 1936 in Kansas City, Missouri, geboren. Von Kindheit an erschienen ihr die verstorbenen Mitglieder ihrer Familie. Mittlerweile arbeitet die seit nahezu fünfzig Jahren als Hellsichtige und hat mit ihrer einzigartigen Begabung bereits vielen Menschen geholfen. In ihrer amerikanischen Heimat ist sie regelmäßiger Gast zahlreicher Fernsehshows

    liebe grüsse rocky:winken5:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen