1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

bitte auch deutungs hilfe

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Amureija, 29. Februar 2004.

  1. Amureija

    Amureija Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2004
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    so, nun erstmalig hab ich eine konkrete frage an die karten gehabt. und jetzt steh ich an...

    es geht um die frage, mit welchem menschen ich wohl eher glücklich werden könnte...

    person 1 = mein partner
    person 2 = jemand anders, aber vergeben

    (ich hoffe, ich hab dir frage an die karten wohl richtig gestellt).

    aaaaaaaaaalso, gelegt hab ich das keltische kreuz, karten: raider waite...

    1. kelch 10 (verkehrt)
    2. stab 7
    3. münze 6
    4. ritter der stäbe
    5. stab 3
    6. ritter der münzen
    7. schwert 9
    8. stab 5
    9. kelch 7
    10. schwert 2 (verkehrt)

    bitte hilfe!!!
     
  2. Amureija

    Amureija Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2004
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Graz
    geeeeeeeeeh. 19 mal gelesen und niemand kann mir antwort geben? :(
     
  3. kalypso

    kalypso Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2004
    Beiträge:
    196
    Ort:
    somewhere over the rainbow
    hallo amureija,

    die frage passt schon, denn du hast nach einem "trend" in deiner partnerschaft gefragt.
    schon die ersten beiden karten drücken aus, dass du in einem "entscheidungsdilemma" steckst: 10kelche --> stagnation, unruhe, aber auch neuer schwung in der bestehenden partnerschaft oder ausbruch daraus, während die stab7auch zeigt, dass ihr in eurer "zweisamkeit" gestört werdet
    auch die anderen karten stehen für ein "hin- und hergerissen sein", widersprüche zwischen dem was du willst und dem was dein partner will, ausbrechen aus der jetzigen - weitgehend unbefriedigenden - situation. die kelch7 zeigt deine ängste: verstrickungen, deren lösung möglicherweise einen schmerzhaften prozess nach sich ziehen, allerdings auch die chance zu aufrichtigkeit und schaffung eines stabilen fundaments (hoffnung). als langfristige aussicht steht allerdings eine art einigung, verbindung entgegengesetzter standpunkte, beziehungsmodell.


    so würde ich das deuten (mal nach deinen angaben), was mich noch interessieren würde, wie siehst du es selbst?

    ps: möglicherweise siehst du es anders, da ich hauptsächlich nach crowley gedeutet habe und die "verkehrt liegenden" karten nicht explizit deute
     
  4. Amureija

    Amureija Mitglied

    Registriert seit:
    19. Februar 2004
    Beiträge:
    102
    Ort:
    Graz
    wie ich es selbst sehe? na, keine ahnung. sonst würd ich mir ja leichter tun :D

    also: zu meiner situation... habe mit partner 1 seit fast 2,5 jahren eine partnerschaft. unser sohn ist ein dreiviertel jahr alt. was mich kreidebleich gemacht hat bei deiner deutung ist die wahre aussage, nämlich keine zeit für partnerschaft. die wenigen minuten ruhe, die ich am tag habe, nutze ich für mich, weil ich einfach regenerationsphasen brauche. und wenn wir beide mal ruhe haben arbeitet er bis spät in die nacht, weil selbständig. es macht mich wirklich krank. versuche ich darüber zu reden, sperrt er sich im zimmer ein und ich könnte ihn *******.

    dann, vor wenigen tagen, lief mir mein scheinbar seelenverwandter über den weg. auch er in einer festen beziehung, allerdings erst seit 6 mon. das witzige ist nur, ich hab ihn noch nie gesehen, wird aber demnächst nachgeholt. er empfindet aber das selbe für mich, und vor allem gehen wir uns gegenseitig nicht mehr aus dem kopf. aber wie gesagt, ich kenne ihn nicht, aber ich habe noch nie so einen menschen getroffen, von dem ich das gefühl hatte, ihn schon seit jahrhunderten zu kennen. ich bin hin und hergerissen, unterhalte mich mit ihm den ganzen tag, weiß gar nicht was ich eigentlich denken soll.

    wären wir beide nicht in einer partnerschaft und hätte kein kind, hätte ich wohl von heute auf morgen mein leben umgekrempelt und wär vor seiner haustüre gestanden.

    normalerweise bin ich eher der kopf mensch, aber hier spielt mein herzen ganz verrückt...

    was mich stutzig macht: altersunterschied von 14 jahren und auf keinem fall möchte ich meinem kind den papa wegnehmen.
    aber die differenzen zwischen meinem partner und mir waren mir schon länger bewusst. aber immer dieses: du hast doch ein kind von ihm und kannst ihm nicht den papa wegnehmen. also blieb ich.

    wenn ich den text so durchlese, dann muß ich mich über mich selbst wundern, wie naiv ich eigentlich in dieser beziehung denke. deshalb auch meine seltsame frage, ob person 2 nicht wohl doch besser für mich geeignet wäre. (obwohl unrealistisch).

    naja, dann hätt ich wenigstens einen anhaltspunkt, daß es doch eine person gibt, mir der ich wenigstens glücklich gewesen wäre...

    nur werde ich aus der zusammenfassung, obwohl sehr genau, nicht ganz schlau, kalypso. aber vielen dank! nur eine kurze frage: stehen die karten eher für person 1 oder doch für person 2? wie siehst du das, wenn du jetzt die hintergründe kennst?

    (ich hab bewusst nichts über meine situation geschrieben, als ich nach der legung fragte)
     
  5. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Werbung:
    die "Zielkarte" erinnert mich ein wenig an die "Gerechtigkeit". Irgendwie scheint hier eine "Zwilligsprognose" drin zu stehen. Auf der einen "Seite"- die "kleine Gerechtigkeit" und auf der anderen Seite "der Gehängte".
    Vielleicht musst du dich wirklich erst in dich hinein versetzen,- die Augen schließen, eine Andere Sichtweise einnehmen, um den für dich "passenden" Mann zu wählen.
    Ich - aus heutiger Sicht - würde mich fragen, was ich von dem "verheirateten Mann habe. Ich würde denken, das ich ihn NIEMALS allein hätte. Außerdem würde ich mich fragen, wie lange er es denn mit mir aushält, wenn er schon seine erste Frau verlässt (ich selber war 14,5 Jahre mit meinen Mann zusammen, bevor......). Tja, soo würde ich mich fragen.
    Aber: Nicht jeder ist wie ich.

    Dir weiterhin alles LIEBE
    ALIA
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen