1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Bitte um Deutungshilfe

Dieses Thema im Forum "Tarot" wurde erstellt von Aljana, 6. Juli 2005.

  1. Aljana

    Aljana Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Heidelberg
    Werbung:
    Hallo an euch alle.Ich bitte euch mir zu helfen bei der Deutung dieser Karten.
    Ich benutze das keltische Kreuz als Legesystem mit dem Rider-Waite Tarot.
    Meine Frage: Wie entwickelt sich meine finanzielle Zukunft in den nächsten
    3 Monaten?

    1. 10 der Münzen
    2. 5 der Schwerter
    3. 10 der Schwerter
    4. 2 der Schwerter
    5. 6 der Kelche
    6. Die Mässigkeit
    7. 7 der Stäbe
    8. Bube der Kelche
    9. Der Narr
    10. Ritter der Münzen

    Als Signifikator steht der König der Schwerter.

    Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen.

    Liebe Grüße
    Aljana :)
     
  2. Missye

    Missye Guest

    Hallo Aljana,

    sind noch andere Personen beteiligt- Kelchbube und Münzritter, oder
    betreffen die Hofkarten Deine eigene Persönlichkeit?

    Wenn am Ende eine Hofkarte liegt zeigt das meistens,
    dass eine Person die Situation beendet.



    LG Vernajoy
     
  3. Aljana

    Aljana Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Heidelberg
    @ Vernajoy

    Ich denke das die Hofkarten meine eigene
    Persönlichkeit wiederspiegeln.




    Aljana
     
  4. Paulina

    Paulina Guest

    Guten Morgen Aljana,

    nach einem Blick auf Deine Legung, eröffnet sich die Ist-Situation so, dass Du in finanzielleer Hinsicht nicht die Ruhe hast, die Du Dir wünschen würdest. Du musst Dich mit Deinen Finanzen auseinander setzen, kalkulieren,......... und selbst alles daran setzen die Situation zu wandeln.

    Für Dich ist ein sehr vorsichtiger Umgang mit dem Geld angesagt, Einschränkung und Überblick ist notwendig :rolleyes: . Davon abgesehen, solltest Du innerhalb der nächsten drei Monate ein kleines Dauerlos oder Lotto spielen ( muss ja nur ein minimaler Einsatz sein), da hier von aussen ein Gewinn angezeigt ist........Summen stehen da ja leider nicht bei.....aber immerhin :) .

    Es verhält sich so, dass diese enge finanzielle Situation rausgehen wird und es dürfte eine Überweisung kommen, die Dir Erleichterung verschafft............ und die Du in der Zeit auch erwarten, aber nicht abwarten kannst. Es ist halt so, dass Du, mal abgesehen von der Gewinntendenz, grundsätzlich selbst Dein Geld herbeischaffen musst.

    Liebe Grüße :kiss3:

    Manuela
     
  5. *Albi*

    *Albi* Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2005
    Beiträge:
    254
    Guten Morgen Aljana,

    ufftrara .....
    ... so wie's da liegt ... -> .. mies ...

    ich versuche mal vor allem auf die Verhaltens-Vorschlags-Komponenten einzugehen.
    (Deine Sorgen und kampfähnliche vertrackte Situation ist ja in den vielen Schwerten und den 7 Stäben recht "hübsch häßlich" (<- frei nach Pater Brown ;-) ) dargelegt.


    Da meine ich zu sehen, daß Du nicht der Vergangenheit nachtrauern solltest. Seien es verpasste Chancen oder bessere Tage.


    Und so ist es vor allem die Mischung aus Mäßigkeit, Narr und Münz-Ritter, die hier den Ausblick bringt.

    Wobei die Mäßigkeit noch die verhaltenste Karte ist, .. zwischen Tod und Teufel stehend sagt der Begriff Mäßigkeit hier an dieser Stelle bzgl der Finanz-Frage schon recht selbsterklärend,

    .. aber es ist auch etwas, ... was behutsam mit in den Kelchen der Mäßigkeit (welche das Wasser zweimal umdreht) mit hineinwandert.
    -> Deine Hoffnung und aber auch Befürchtung: Der Nerr ..
    und jetzt kommt wohl etwas, was Du nicht mehr hören kannst: das Wort "Vertrauen" ..
    Das ist wohl an dieser Stelle dasjenige Begriff, den der Narr hier mit Leib und Seele wiederspiegelt.
    Und wenn ich aber sehe, wie Du da unten mit den Stäben verbissen .. und dann Deinen ganzen Sorgen-Gedanken-Schwerter, .. dann sehe ich eben auch, wie sehr es auf Dir lastet, daß das "Vertrauen" seeeeeehr seeeeeeeeeeeeeeeeehr zäh nicht fliessen mag .. Dennoch ist diese Thema auch in Dir als Hoffnungsaussicht machbar ...
    ..., denn der Ritter dort oben ist Luft ..
    und so nimmt er die Gedanken der Schwerter mit jugendlichem Elan und Unbeschwertheit mit auf sien Pferd .. um es irgendwie im Münz-Bereich "zu schaffen" ...
    Der Teenager-Charakter des Ritters ist das, was Du aus dem Narren mitnehmen könntest.
    aus dem Luft-Bereich denkst Du weiterhin mit hinein.
    Aber im Münz-Bereich wird Deine Energie umgestzt werden können, denn es ist auch ein jemand, der anpacken kann .. es ist keine "Aufgeben/Resignation-Karte".
    Sicher, es ist keinerlei Richtum, .. es ist er Arbeit ... Aber es ist folglich etwas 'machbares' vorhanden .. irgendwie ....

    Liebe Grüße.

    Albi.


    PS: von aussen traut man Dir mehr zu ... oder hofft man .. daß Du etwas anpackst ...
    Oder warte etwas/jemand auf Dich ?
    Oder kann es sein, daß Du vor lauter Denken etwas vergessen hast, vielleicht Freuden, die da wären, aber Du gar nicht mehr siehst vor leuter Stab hier und da Kampf ?
    Das aber nur so als Idee, .. muß nicht sein .. viel mir nur gerade noch so ein.
     
  6. Missye

    Missye Guest

    Werbung:
    Hallo Aljana,

    Deine Sicherheit in finanziellen Dingen ist nicht ganz so stabil wie Du es Dir wünscht.

    Du soltest daher genau überlegen, wie Du investierst.
    Äbwägen, auf was ggf verzichten, zumindest momentan und die richtigen Entscheidungen treffen.

    Vielleicht auch etwas Geld anlegen.
    Nur aufpassen- Narr- dass Dich keiner über den Tisch zieht- im übertragenen Sinne.

    Den Hauptpunkt sehe ich in sparen- Münzritter, das Geld zusammenhalten, bis vielleicht eine neue Möglichkeit- Kelchbube sich ergibt- selbst den Kontostand auszubessern.

    Die QS ergibt 9 der Eremit.
    Überdenke Deine Entscheidungen gut und höre auf Deine innere Stimme.

    LG Vernajoy
     
  7. Aljana

    Aljana Mitglied

    Registriert seit:
    10. Juni 2005
    Beiträge:
    49
    Ort:
    Heidelberg
    Werbung:
    Hallo alle zusammen,

    erstmal danke ich euch ganz herzlich :kiss3: für die Deutungen.
    Es ist klasse das man hier soviel Hilfe bekommt.
    Ihr habt schon alle recht mit euren Deutungen,aber es kann ja nur besser werden.

    :danke: :danke:


    Alles Liebe
    Aljana
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen