1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"Biete Muttermilch gegen Entgelt"

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Lichtpriester, 3. Februar 2014.

  1. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Werbung:
    Hallo

    Als ich davon las, dachte ich erstmal an einen verfrühten Aprilscherz. Dann habe ich die angegebene Webadresse angeklickt - das gibts ja tatsächlich! :blue2: Eine Hamburgerin hat sich selbständig gemacht, mit einer "Tauschbörse" für Muttermilch. Bisher 12 Angebote, Preis von 1-7,40 € pro 100 ml.

    https://www.muttermilch-boerse.de

    :blue2:






    (Sorry, bin im Moment etwas sprachlos)

    LP
     
  2. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Gabs doch schon immer. Die Still-Frauen nannte man "Amme".
    Die liefern halt nur die Milch (ohne die Frau dazu) frei Haus.
     
  3. Feivel

    Feivel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2014
    Beiträge:
    656
    Ich glaube bei den Internetangeboten geht es eher um einen Fetisch :o Ich kann mir nicht vorstellen dass jemand fuer sein Baby online fremde Muttermilch kauft.
     
  4. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Doch. Meine Cousins hatten z.B. eine Amme, weil meine Tante kaum eine Brust zum Geben hatte.
     
  5. Sadivila

    Sadivila Guest

    Ich hätt im Spital wo ich entbunden habe auch spenden können.

    Auf diese Art übers i net ist halt wohl neu?
     
  6. Lichtpriester

    Lichtpriester Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2012
    Beiträge:
    19.109
    Werbung:
    Du, ich weiss, was eine Amme ist. :rolleyes:

    Würdest du deinem Baby die Milch einer Frau zumuten, die du nicht kennst, wo du nicht weisst, wie sie lebt, ob sie gesund ist?

    Eine Freundin von mir hat ihr Zuviel an Milch der Klinik gespendet. Ist für mich völlig ok, erstens ist es tatsächlich eine Spende, zweitens kann man im KH sicher gehen, dass die Milch einwandfrei ist.

    LP
     
    Zuletzt bearbeitet: 3. Februar 2014
  7. Feivel

    Feivel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Januar 2014
    Beiträge:
    656
    Und die Milch dieser Amme wurde per Post zugeschickt?
     
  8. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Nein, auf die Art natürlich nicht.
    Hinterher liefern sie noch feinste Eselsmilch, wenn die Frauen austrocknen sollten.
     
  9. Moondance

    Moondance Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2012
    Beiträge:
    11.271
    Oh doch Du, als mein Sohn zu beginn seines Lebens gleich auf Kuh-Milch allergisch war und nur durch eine Sonde ernährt wurde, musste ich andere Frauenmilch besorgen, GottseiDank gibt es Frauen die ihre überschüpssige Milch weiter geben.
    Beim zweiten Baby hatte ich dann auch viel zu viel, hätte 3 Babys ernähren können.
     
  10. JustInForAll

    JustInForAll Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. September 2010
    Beiträge:
    8.892
    Werbung:
    Nö. Die Amme kam gleich mit. ;)
    Sie war eine gesunde und junge Frau mit viel zu geben.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen