1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Biene geht nicht zu verscheuchen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 24. Oktober 2010.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hallo,

    ich träumte, ich saß mit einem Mann in einem Wohnzimmer, da entdeckte ich plötzlich eine Biene (gelbschwarz, die ca. 6 cm in der Länge lang war) eine außergewöhnliche lange Biene (gibts real nicht).

    Ich fürchtete mich sehr stark vor ihr, dass sie mich wohl stechen könnte und versuchte sie zu verscheuchen. Das ging schwer. Aber die Biene muß raus!

    Dann endlich bekam ich sie zum Fenster auf das Blumenbeet. Und schloß das Fenster zu.

    Dann sah ich sie aber immer noch und beauftragte dann den Mann, dass er sie von dort verscheucht. Sie blieb und blieb, ging nicht weg. Ob wir sie verscheuchen konnten weiß ich nicht.

    Auf dem Fensterbeet zwischen den Fenstern war dann plötzlich nicht nur die längliche Biene - sondern da saß plötzlich noch ein schöner bunter, aber sehr junges Vögelchen. (klein wie ein junger Spatz, aber bunt).
    :confused:

    Vielleicht hat jemand bitte eine Idee??
    DANKE!! :)

    Heißt das vielleicht: Fleiß bringt beschwingte Freiheit ?? ;)

    lg Wally
     
  2. Azura

    Azura Guest

    Bienchen und Blümchen :D wer war der Mann? :engel:

    Scherz (es sei denn ich liege richtig).

    Ich würde die Biene als deine Verpflichtungen deuten. Sie ist größer als normal und stört dich bei den schönen Dingen des Lebens. Der Vogel verdeutlicht das nur noch, er verkörpert deinen Wunsch frei von deinen Pflichten zu sein.

    Grüße
    Diana


    PS: und auch noch ein Vögelchen. Kann das Zufall sein? :D
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hallo Diana,
    das mit den Verpflichtungen könnte stimmen.
    Nur, dass sie größer als normal sind ? Wahrscheinlich kommen sie mir so vor.
    Verpflichtungen verscheuchen geht leider nicht, ja. :)

    Ansonsten: den Mann kenne ich leider nicht ;)

    lg Wally
     
  4. Azura

    Azura Guest

    *g* schade...
    Vielleicht stellt er auch nur eine andere Seite von dir dar.

    Die Verpflichtungen sind denke ich mal nur subjektiv gesehen übermäßig groß.
    Hm, der Mann hilft dir mit der Biene - evtl. auch ein Hinweiß darauf, Hilfe anzunehmen?
     
  5. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    träume
    mann ...vater
    frau ...mutter
    ist so meine orientierung
    bienen sind nicht nur fleissig ...sie können auch stechen....:)
    der vogel...die zum abflug bereite seele...die ,die ihr eigenes leben erkennen und leben möchte
    da stört die biene noch..ein wenig
     
  6. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Ja, vielleicht stellt er einen Persönlichkeitsanteil da. Einen männlichen, der mir hilft.
    Ja subjektiv gesehen groß, nicht wirklich :)

    Hilfe nehme ich gerne an, allgemein.
    So ja auch hier im Forum :)

    Danke dir!!
    lg Wally
     
  7. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hallo Sternenatemzug,

    Das sehe ich auch so. Die Seele war aber jung (und bunt) - weiß nicht, ob meine Seele wirklich so jung ist :) Nach dem derzeitigen kalendarischen Alter eher nicht ganz mehr so jung. Warum war das Vögelchen jung?

    Noch hat sie mich nicht gestochen im Traum, aber davor hatte ich Angst.
    Wofür meinst du könnte zum Beispiel eine "stechende lange Biene" stehen?
    Denn davor habe ich Angst und will es loswerden *grübel

    Lieben dank!
    lg Wally
     
  8. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    der vogel erinnert mich auch ans flüggewerden ...dass die seele jung war kann auch ein hinweis sein auf die zeit aus dem dieser traum entstammt ...nämlich aus kindertagen...
    die stechende biene ..ein hinweis aus der angst vor nähe eben auch aus dieser zeit...entstanden
    das stechen kann sexuelle symbolik beinhalten
    also flügge werden hat nix mit dem alter zu tun
    da kann man 60 sein und geistig immer noch nicht flügge sein:)
     
  9. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Ja, flügge werden hat tatsächlich nix mit dem Alter zu tun.
    Will ich drüber nachdenken. lieben Dank.
    lg
     
  10. Lemontree

    Lemontree Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. Oktober 2010
    Beiträge:
    26
    Werbung:
    Hallo Berlinerin,

    als erstes würde ich mir die Eigenschaften der Biene betrachten:

    Fleiß,
    Ausdauer,
    Gemeinschaftssinn,
    Ordnungsliebe,
    Anpassung,
    Unterordnung

    die eigenen Bedürfnisse stehen in den meisten Fällen immer zurück.

    Vielleicht ist der Traum eine Aufforderung an Dich Dein sicher sehr liebevolles und aufopferndes Wesen für Familie, Freunde usw. ein wenig zurückzustellen und auf Dich selbst acht zu geben. Vielleicht ist es aber auch nur die Aufforderung etwas mehr Leichtigkeit in Dein Leben zu bringen, Vertrauen darauf, dass Du alles erreichen kannst, was Du möchtest und das Du daran glauben sollst. Manche Dinge lassen sich auch erreichen, ohne schwere Arbeit, in dem wir einfach daran glauben. Sorgenfrei sein, Vertrauen auf Gott und das er für einen sorgt, kann manchmal hilfreich sein. Bitte nicht falsch verstehen, natürlich müssen wir für unsere Ziele auch etwas tun, aber vielleicht tun wir manchmal auch zu viel und blockieren uns dadurch selbst.

    Die Biene kann sicher stechen, aber sie hat es nicht getan. Sie sticht nur, wenn sie sich bedroht fühlt, dabei weiß sie sehr genau, dass wenn sie sticht ihr Leben auch zu Ende ist.

    Für etwas mehr Leichtigkeit könnte der junge Vogel stehen. Er hat den Kontakt zu seinem inneren Kind noch nicht verloren. Vielleicht solltest Du Deinen inneren Kontakt wieder festigen.

    herzliche Grüße
    Lemontree
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen