1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Baden unmöglich

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von moonlight1305, 31. Juli 2016.

  1. moonlight1305

    moonlight1305 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    280
    Werbung:
    Hallo,

    nun hatte ich zwei Wasch/Badeträume hintereinander, so dass ich doch noch mal hier dazu etwas schreiben möchte.

    In dem ersten Traum befand ich mich im Badezimmer in meinem Haus, ich wollte mit einem Mann, den ich online gerade kennenlerne, gemeinsam baden.

    Dieser reale Mann hat erstaunlich viel Ähnlichkeit mit dem, von dem ich letztens träumte (schöner Mann).

    Im Traum war das gemeinsame Baden jedoch nicht möglich, da der Wasserhahn an der Badewanne abgebrochen war. Das Wasser lief hinter die Wandverkleidung.

    Den Traum erkläre ich mir noch damit, dass ich kurz zuvor aufgewacht war, weil in meinem Bad etwas laut polternd in die Wanne gefallen war, wovon ich sehr erschrocken war.

    In meinem zweiten Traum heute Nacht fand ich mich mit einer Gruppe anderer Frauen irgendwo unterwegs wie eine Art Klassenfahrt. Der Schlafraum hatte teils Ähnlichkeit mit meinem Schlafzimmer meiner ersten Wohnung und dem Klassenzimmer in der ersten Klasse in der Schule. Es war morgens und wir wollten uns alle fertig machen da wir einen Ausflug geplant hatten.

    Ich fand jedoch keine Dusche und wollte dringend duschen und mir die Haare waschen. Alle anderen bis auf eine der anderen Frauen waren dann aus dem Raum schon heraus, als ich die Dusche in der Ecke sah. Sie war kein bisschen abgeschlossen und irgendwie war sie direkt zwischen Fenster an einem Bett dran, ohne Abfluss, so dass man sie nicht benutzen konnte, ohne dass jeder zusehen konnte und ohne dass alles eingeschwemmt wurde.

    Ich wurde dann etwas panisch, weil alle anderen fertig waren, nur ich nicht und ich nicht das Haus so verlassen wollte, alle anderen sich hübsch aufgestylt hatten und ich mich total schmuddelig fühlte.

    In meinem letzten Waschtraum ging es ja um das Reinwaschen einer mir unterstellten Schuld was mir letztlich auch bewusst war. Diesmal wüsste ich aber nicht, wovon ich mich rein waschen wollte....

    Hat jemand eine Idee?
     
  2. Fluffy

    Fluffy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    31. Juli 2016
    Beiträge:
    13
    Hallo Moonlight 1305 :X3:

    schau einfach mal hier nach.

    http://www.traumdeutung-traumsymbole.de/Traumsymbole/verzeichnis/d/Dusche.html

    also bei mir sind manche Träume auch ganz oft hinter einander. Manchmal dauert es lange bis sich gewisse Träume aufgelöst haben.
    Wenn sich die Krisen aufgelöst haben dann sind die Träume weg.

    Liebe Grüße Fluffy
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.536
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Moonligth,

    was mir in diesem Traum auffällt, ist das Gefühl der Unzulänglichkeit und der Bloßstellung. Ich glaube mich daran zu erinnern, dass diese Stimmung schon in anderen Deiner Träume eine Rolle gespielt hatte. Es soll auch hier wieder etwas geklärt werden, das Du loswerden möchtest, Dir aber nicht zu gelingen scheint.

    Wie man zu Beginn sehen kann, spielt sich die Szenerie in einer Art Schlafraum/Klassenzimmer der 1. Klasse ab – also möchtest Du etwas Elementares lernen. Der Aspekt des Schlafraumes könnte umschreiben, dass Du damit aus einem sprichwörtlichen Schlaf erwachen möchtest. Die Voraussetzung zu alledem wäre dann aber auch das Reinwaschen vom Ballast der Vergangenheit – also eine Art seelischer Neuanfang.

    Merlin
     
    moonlight1305 gefällt das.
  4. moonlight1305

    moonlight1305 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    280
    Werbung:
    @Fluffy

    danke für den Link. Mir ist schon klar, dass es wieder um das Reinwaschen im übertragenen Sinne geht. mir fehlte nur der Bezug dazu...


    Lieber Merlin,

    es ist schon fast ein bisschen erschreckend, wie du mir in die Seele schauen kannst. Aber irgendwie auch schön... würde mir doch mal im realen Leben mal jemand begegnen, der mich so versteht, besser als ich mich selbst...:rolleyes:

    Du hast natürlich wieder Recht. Ich denke, das Gefühl kommt daher, dass ich jemanden kennenlerne, wo ich hoffe, dass es diesmal besser passt und habe natürlich auch meine Bedenken.
     
    DruideMerlin gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen