1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung
  2. Information ausblenden

Auswirkungen einer Aufstellung...Wie und Wann??

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von earthangel, 7. November 2009.

  1. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Ja. Hat ja - bei mir zumindest - genug aufgewirbelt und mich (vor allem auch im Spiegel meiner Sätze) Dinge (vor allem an mir) sehen lassen, denen die Nachdenk- und Nachfühlpause gut tut.

    LG Jake
     
  2. earthangel

    earthangel Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Erde - wo sonst
    Seit ich nicht mehr hier bin ist hier gar keine "Stimmung" mehr :-(

    LG....
     
  3. earthangel

    earthangel Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Erde - wo sonst
    Erst mal allen hier schöne Weihnachten - wenn auch nachträglich!!!

    es gibt News...deshalb schreibe ich hier mal weiter...weil ich einiges immer noch nicht verstehe....
    Fakt ist dieser, dass meine Ex seit einem Jahr mit den Kindern im Ausland lebt....bei der Aufstellung ihr aber die Kinder sagten dass sie sich dort nicht wohlfühlen, und sie es dann "eingesehen" hat.....worauf sie dann auch antwortete:

    "Das hab alles ich verursacht??? Ich versteh dich plötzlich, und mich selbst grad nicht mehr...???"

    (nur um das nochmal ins Gedächtnis zu rufen.....)
    Ich hatte vor ca. 2 Wochen Kontakt zum Vater der älteren Tochter und der sagte mir dass "Gerüchten zufolge" sie und die Kinder über Weihnachten wieder zu Hause in Ö sind.
    Und er möchte dass ich mich mit seiner Tochter treffe, falls es so sein sollte....

    Ich hab dann lang überlegt ob es "gut" ist: für ihn, für die Tochter oder für mich...oder ob dabei wieder Wunden aufgerissen werden die eigentlich heilen sollten....
    Schließlich hab ich mit ihm die Vereinbarung getroffen dieses Treffen zwischen seiner Tochter und mir - seine Tochter entscheiden zu lassen.....

    Na gut...jedenfalls kamen sie dann wirklich nach Hause, und seine Tochter meinte dass sie mich gern treffen möchte....was gerade vor 2 Std passierte....d.h....ich habe sie gesehen und mich mit ihr unterhalten (sie ist 10)

    Wir haben dann über die Trennung unterhalten, warum und wieso usw....ich habe ihr auch gesagt, dass ich sie und ihre Schwester aus dem Streit mit meiner Ex raushalten wollte usw....
    Ich habe ihr dann auch erzählt dass es NICHT an mir liegt, dass ich nicht mehr anrufe, sondern ich von meiner Ex "Telefonierverbot" gekriegt habe....

    Sie sagte dann, dass meine Ex ihnen (den Kindern) erklärt habe, dass ich sie nicht mehr anrufe....und als ich sie nach den Geschenken fragte, die ich ihnen (nachweislich - auch wenn's einigen nicht passt hier ;-)) schickte, sagte sie, dass sie nie die Sachen erhalten haben.....

    Heisst für mich jetzt: dass meine Ex - wenn auch zum Wohl der Kinder - sie belügt und ihnen die Geschenke vorenthält.....

    und das obwohl sie seit dem Seminar "Licht, Liebe und Engel" predigt....ich versteh das nicht und finde sowas auch ehrlich gesagt zum Kotzen....deshalb ist es auch besser für meine Ex wenn sie sich nicht meldet....

    Für mich ist das nach wie vor nicht in Ordung, dass jemand Kinder von Väter trennt, oder sie belügt oder "bestiehlt" (weiß nicht wie ich das sonst nennen sollte wenn jemand Geschenke verschwinden lässt)

    Rätselhaft ist mir nur, dass sie es scheinbar bei der Aufstellung Ende September verstanden hat was sie den Kindern antut, und dass es nicht gut ist was da abläuft....und in "real" zieht sie eine ganz andere "Show" ab....

    deshalb wiederhole ich hier nochmal meine Frage: Wie, und wann wirkt sich dass was bei Aufstellung geschah (diese Einsicht) auch im "realen" Leben aus????

    Wäre prima wenn es diesmal konstruktiver abläuft hier...weil es meiner Meinung nach eine ganz berechtigte, normale Frage ist.....

    lg m
     
  4. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.437
    huhu earthangel (Frohes Fest!),

    das hört sich (mal wieder) so an, als würdest Du meinen, daß während Deiner Aufstellung eine Stellvertreterin Deiner Ex eine Äusserung gemacht hat und daß der Inhalt dieser Äusserung (Einsicht) nun in das Leben bzw. in den Gedankeninhalt Deiner Ex einfließen müsse.

    So ist das nicht mit der Manipuliererei, so funktioniert Energie nicht. Im Gegenteil blockierst Du doch energetisch die Möglichkeit Deiner Ex, sich anders zu verhalten, indem Du sie in einen energetischen Zusammenhang gestellt hast im Rahmen der Aufstellung. Damit hast Du doch für Dich einen Verständnisweg vorgelegt, den sie jetzt bitte nachgehen soll und das funktioniert leider nicht. Für so eine Wirkung ist keine Aufstellung ein Anlaß nicht.

    Das Bild, das aufgestellt wurde, ist doch nur DEIN Gefühl und hat doch mit Deiner Ex nichts zu tun. Die Aufstellung hat Dir gezeigt, daß Du ein Ungerechtigkeitsgefühl hast, was ja auch begründet zu sein scheint. Und sie hat Dir gezeigt, wem Du vergeben mußt, damit Du selber einen Frieden damit finden kannst: Deiner Ex. Denn sie wird die Einsicht niemals haben, die Du dir wünschst. Das weißt Du vermutlich selber, gell?

    Eine Aufstellung ist ja kein Manipulationsrad, an dem man drehen kann, um die Welt zu ändern. Bei Dir hört es sich aber nach wie vor an, daß Du das denkst.

    Die Ursache für eine Veränderung des Verhaltens Deiner Ex mit der darauf folgenden Möglichkeit, Deine Tochter wieder zu sehen, mußt Du selber schaffen. Das geht nicht mittels einer Aufstellung, sie funktionieren nicht wie ein Liebestrank...


    Mir fällt das Wörtlein Desillusionierung ein. Ich denke mal das ist der Weg, nach wie vor.

    lg,
    Trixi Maus
     
  5. earthangel

    earthangel Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Erde - wo sonst
    Genau...MEIN Gefühl, dass mich seit 1,5 Jahren nicht getäuscht hat.....Heisst folglich ich bin doch kein Spinner....

    Meine Ex tut mir leid...wenn ich so zurückdenke, dann hat sie mich jahrelang belogen, und jetzt belügt sie halt die Kinder, und ihre Eltern....wenn ich an das denke was ich da gestern von der Tochter so gehört habe, wird mir schlecht....

    Ich kann und darf nichts "manipulieren" wie du sagst, dass habe ich mit der Verneigung auch "versprochen".....

    Mein Weg ist ein anderer ...zumindest ehrlicher als der meiner Ex....es ist ihr Weg...ihr Lügengebilde....nicht meines....sie muss damit leben können - nicht ich....
    Ich hab gestern noch lang drüber nachgedacht, und habe für mich festgestellt, dass ich mich mit Lügnern und Dieben nicht abgeben muss oder will....deshalb ist das für mich so erledigt...auch mit den Kindern....

    Auch wenn hier vielleicht wieder einige aufschreien...WAS BIST DU FÜR EIN MANN ODER VATER????

    In den letzten Tagen ist mir ein Sprüchlein meiner Oma immer wieder durch den Kopf gegangen:

    "Der Gescheite der gibt nach....der Esel fällt in den Bach"

    Ich habe gestern meine "Wahrheit" noch mit der Tochter klären können, und sie hat es verstanden....damit leben muss ich nicht.....es liegt nicht in meiner Hand...für mich hat sich das erledigt....

    oder hab ich damit die "Ursache" geschaffen....so dass die Kids auch mal die andere Seite der Medaille kennen???

    Was weiß ich...für meinen Seelen-Frieden ist das OK....
     
  6. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.437
    Werbung:
    Du wirst Dich ja mit dem Phänomen des Karma beschäftigt haben. In diesem Zusammenhang kannst Du natürlich durch eine Aufstellung etwas lösen, das sich dann aber auch nur auf Dich auswirkt. Die Frau Ehemalige bleibt dann eben so dumm wie sie dumm ist.

    Ich denke was noch immer ziemlich unnatürlich in unserer Gesellschaft ist, das ist das Besitzdenken mancher Mutter gegen ihre Kinder. Dieses Besitzdenken beinhaltet, daß das Kind mir gehört, es beinhaltet also den Aspekt der Unfreiheit gegenüber dem Kind.

    Wenn man sich das mal verinnerlicht, daß man ja ggf. von so einer Mutter erzogen wurde, die dieses "Besitz-Gefühl" gegen ihr Kind nicht reflektiert hatte, dann ist auch klar, daß man auf genau dieses Gefühl Besessen zu werden geprägt worden ist. Man sucht sich also Abhängigkeiten, innerhalb derer man besessen wird von jemand Anderem. Irgendwer spielt immer solange unbewußt diese Besitzerrolle unserer Mutter, bis wir diese Rolle erkennen und sie nicht mehr in das Außen projizieren. Dann erkennen wir diejenigen Menschen, auf die wir unsere Mutterrolle projiziert haben, neu.

    Bis dahin aber sucht man(n) sich ja nun eine Frau, die ihn in eben diese Abhängigkeit steckt. Bei mir wären ja jetzt auch 2-3 Kinder da, wenn die Verflossene kein Er gewesen wäre. Das wäre dann nicht anders als jetzt, wo ich das Gefühl habe, mein Leben wieder da zu beginnen, wo ich es zum Beziehungsbeginn verlassen hatte. In eine Art Symbiose hinein, in der ich das Lieben gelernt habe. Würde ich sagen. Heute habe ich's gelernt und bin so gesehen klüger als wie zuvor. Um diese Lehreinheit gebeten habe ich trotzdem nicht.

    :schmoll:

    :zauberer1 Komm wir betrinken uns. :zauberer1
     
  7. earthangel

    earthangel Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Erde - wo sonst
    Hab ich jetzt so nicht ganz verstanden....vermutlich weil ich schon ein bißchen angedüdelt...:sekt: oder weil's schon spät ist und ich hundemüde bin....
    ich werde mir das morgen bei einem :morgen: nochmal durchlesen....

    Aber danke für deine Antwort....:umarmen:
     
  8. Trixi Maus

    Trixi Maus Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Oktober 2005
    Beiträge:
    26.437
    ja, ich bin auch leicht angedüdelt. Dieser Zustand hält sich jetzt seit Heiligabend. Mit Unterbrechungen tagsüber, immerhin. Und ich gedenke nicht, dieses allabendliche Angedüdeltsein vor Sonntag zu beenden. :)

    ... wobei ich dazu sagen muß, daß bei mir eineinhalb Flaschen Bier und ein Pinnchen Vodka vollkommen ausreichen, um mich in himmlische Gefilde zu befördern...

    Also gute Nacht. Ich werde jetzt noch freudig ein wenig die Leber dazu veranlassen, meine Aggressionen, die sich dann doch mal wieder hier und da im Laufe des vergangenen Jahres in ihr angestaut haben, zu Gallensaft zu wandeln. Und dann wird mir bis Sylvester all das Erlebte hoffentlich wieder mal scheißegal sein. :) Und dann laß ich's krachen. :)
     
  9. Heidi2007

    Heidi2007 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2009
    Beiträge:
    21
    Werbung:
    Ich habe inzwischen 3 Aufstellungen mitgemacht.
    Es sind mir viele Dinge klarer gemacht worden. Das sich aber irgendwas an dem Zustand verändert hätte oder das sich was aufgelöst hätte kann ich nicht sagen.
    Die längste Aufstellung ist bei mir 3 Jahre und die kürzeste ca. 1 Jahr her.
    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden