1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Auswirkungen einer Aufstellung...Wie und Wann??

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von earthangel, 7. November 2009.

  1. earthangel

    earthangel Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Erde - wo sonst
    Werbung:
    Hallo liebe Foris!

    Ich war Ende Sept. bei einer Familienaufstellung. Ich hatte dort etwas mit meiner Ex zu klären.
    Unser Verhältnis ist eher schlecht - wir streiten sehr viel über ob das berüchtigte Glas halbvolle oder halbleer ist.
    Jedenfalls war am Ende der Aufstellung ein "Ausgleich", oder Annäherung erzielt.
    Auch bei der Nachbesprechung meinte die Darstellerin meiner Ex dass sich sehr viel geändert hat.
    Und sie einen extremen Unterschied zwischen Beginn und Ende der Aufstellung bemerkt hat.
    Bei mir hat sich nicht ganz so viel geändert, weil ich einiges schon von Reikisitzungen oder einer Kartenlegerin, ich sag hier mal "wusste".
    Sagen wir, es hat sich für mich in der Aufstellung bestätigt, was ich mir ohnehin schon dachte.

    Ich habe nach dieser Aufstellung keinen Kontakt mit meiner Ex gehabt, weil ich für mich denke, es ist Alles gesagt - von meiner Seite zumindest.
    Es interessiert mich halt nur, weil wir Kinder haben, die sehr unter dieser Situation leiden - wie es sich auch in der Aufstellung gezeigt hat.
    Und allein schon wegen Ihnen wäre es gut diesen Frieden auch im "realen" Leben herzustellen.
    Aber ich kann keinen Schritt auf meine Ex zugehen, weil ich ihr in der Aufstellung versprochen hab, sie loszulassen und nicht mehr zu "beschützen".

    Meine Frage nun an Euch. WIE und WANN wirkt sich das jetzt auf das reale Leben aus?
    Ändert sich da auch jetzt ihre "Sichtweise" und dementsprechend ihr Verhältnis / Verhalten mir gegenüber? Hat da jemand von Euch Erfahrungswerte?
     
  2. pluto

    pluto Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    5.652
    Ort:
    dort, wo es schön ist
    Hallo earthangel,

    Wem hast du was versprochen? Loslassen zu versprechen funktioniert nicht. Solange etwas noch nicht geklärt ist, begleitet es uns. Ist es gelöst, hört es auf. Dann rede ich auch nicht mehr von loslassen, weil es geschieht.

    Wer ist wieder "ihr"?
    In einer Aufstellung geht es um den, der aufstellt, also um dich und deine Sichtweise und um deine Gefühle/Wahrnehmungen. Wie du auf die anderen zugehst oder zu ihnen stehst.

    Bei mir haben sich, bei erfolgreichen Aufstellungen, die Wirkungen sofort gezeigt, gleich als ich daheim war. Manchmal fühlt sich das ganze noch neu und unwirklich an. Mit der Zeit wird es normal.

    lg Pluto
     
  3. earthangel

    earthangel Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Erde - wo sonst
    IHR ist SIE...Meine Ex!

    Wir hatten viel Stress und Streit. Am Ende der Aufstellung sagte SIE: "Ich sehe DICH plötzlich in einem anderen Licht. Ich verstehe DICH plötzlich und MICH selbst gerade nicht mehr"...

    Sie schien zu verstehen, warum ICH mich so verhalten habe....
    Das "Thema" der Aufstellung war ja....sozusagen dieses "Gegenseitige Verstehen / Nicht Verstehen"...
     
  4. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Wer war jetzt bei der Aufstellung: Du? Sie? Oder ihre Beide?

    Du warst bei der Aufstellung? Also kannst auch nur du was verändern.

    Und wenn du dich veränderst, wird Sie anders auf dich reagieren.

    Alles andere wäre Manipulation von IHR. Und somit ein unzulässiger Eingriff in ihren freien Willen.

    Veränderungen fangen grundsätzlich mit uns selbst an.

    :)

    crossfire
     
  5. earthangel

    earthangel Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Erde - wo sonst
    zur Ergänzung:

    Bei dieser Aufstellung stellte sich raus, dass ich in einem früheren Leben der Vater meiner jetzigen Ex war.
    Ich hab sie damals an der Hand gepackt und von der Strasse gerissen weil sie sonst eine Kutsche überfahren hätte.

    Dabei tat ICH - IHR weh....und das hat sie (scheinbar) nicht verstanden.
    Weh tun um zu Beschützen - sozusagen.

    Und im jetzige Leben hab ich ihr auch weh getan um sie zu schützen...nur sie versteht es nicht. Für mich ist es wie eine Wiederholung dieses Vorfalls.
    Sie meint dass Alles was ich sage Rache und Eifersucht wäre.
    Dabei wollte ich nur verhindern dass man ihr wehtut.

    Und am Ende der Aufstellung meinte sie eben, dass sie mich jetzt versteht.
    Wie gesagt, für mich hat sich in dem Sinn nur verändert, dass ich das früher scheinbar schon gut auf die Reihe gekriegt hab, und es diesmal zumindest versucht hab - sie zu schützen.
    Also mein Gewissen plagt mich nicht deswegen, weil ICH ja weiß warum ich mich ihr gegenüber so verhalte....

    Sie lebt jetzt seit über einem anderen Jahr mit einem anderen Mann im Ausland zusammen, sagte aber bei der Aufstellung als sie vom AL nach "Wahrhaftigkeit der Liebe" gefragt wurde - dass sie diese bei mir gefunden hat.

    Dann stellt sich mir natürlich die Frage was sie dann jetzt dort mit diesem Mann macht?

    Deshalb meine Frage: Nachdem sie mich (scheinbar) jetzt - nach dieser Aufstellung - versteht (warum und wieso ich so handle / wehtue), wie lange dauert es, um dies auch im "realen Leben" umzusetzen??

    Es gibt ja einen anderen Threat hier wo es sich um ein ähnliches Thema dreht...

    Aber schlauer bin ich daraus nicht geworden....
     
  6. earthangel

    earthangel Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Erde - wo sonst
    Werbung:
    OK...ist klar....
    Aber die "Veränderung" in mir:

    "Egal wenn sie diesmal unter die Räder kommt - ich hab mein Bestes getan"

    ist halt doch ein wenig "dürftig" wenn einem an jemand anderem was liegt...:confused:

    Der Unterschied dass sie "damals" 6 Jahre war, und jetzt 36 ändert da nichts dran. Ist eine Sache der Moral - geht ja nicht um elterliche Aufsichtspflicht.

    Also ob ich mich in diese Richtung "verändern" soll ist mir schon ein wenig zweifelhaft. :rolleyes:
     
  7. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Es ist ihr freier Wille.

    Und es ist dein freier Wille, dein "Bestes" zu tun.

    Kannst du das Leben eines Anderen leben? Steht dir das zu?

    Ihr lebt jetzt ein Jahr getrennt (wenn ich deine Beiträge richtig verstanden habe.) und du willst immer noch Einfluss auf ihr Leben nehmen? IHR Leben?

    Das Einzige, was du wirklich verändern kannst, bist du selbst. Und wenn dir die FA die Erkenntnis erbrachte, dass du dein Bestes getan hast, hast du dir auch nichts vorzuwerfen. Also war die FA erfolgreich.

    Musst jetzt nur noch die auf der Hand liegenden Konsequenzen leben lernen.

    :)

    crossfire
     
  8. earthangel

    earthangel Mitglied

    Registriert seit:
    18. Juni 2008
    Beiträge:
    471
    Ort:
    Erde - wo sonst
    Mit den Konsequenzen dass es meiner Ex vielleicht nicht gut geht dabei, und 2 Kinder einfach "mitgerissen" werden weil ihr "freier Wille" nicht gehört wird (auch Thema der Aufstellung) - leben lernen?? :confused::confused:

    Hört sich ein wenig "schräg" an, oder?? Ich hab schon "gelernt" damit umzugehen...hatte ja sehr viel Zeit dazu....
    Aber es beantwortet meine Frage nicht....wie lange dauert es bis sich bei IHR was tut. Bis sie im realen Leben mitkriegt, dass es zB. den Kindern nicht gut tut....

    Am Ende der Aufstellung hat sie das ja scheinbar verstanden oder sagen wir "eingesehen".....
    Sie sagte bei der Aufstellung: "Das hab alles ich verursacht??"...und schien sehr betroffen zu sein darüber....
     
  9. Einfach Mensch

    Einfach Mensch Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2007
    Beiträge:
    8.643
    Ort:
    Oberschwaben, genau über dem Mittelpunkt der Erde

    Auch wenn ich Gefahr laufe mich zu wiederholen. Gewöhn dich an den Gedanken, dass die FA nur bei dir was verändert hat.
    Wobei, nun mit deiner veränderten Einstellung erzeugst du bei deiner EX Wirkungen.
    Aber nur dann, wenn du in einen ganz menschlichen normalen Austausch mit ihr trittst.
    Die FA verändert nichts bei deiner Ex. Schon gar nicht auf "magischen" Wegen.

    Aber, deine Veränderungen können durchaus verblüffende Ergebnisse zeitigen. Wenn du aktiv wirst. Wenn du drauf wartest, dass von selbst, automatisch was passiert, kannst du lange warten.

    :)

    crossfire
     
  10. Emofree

    Emofree Neues Mitglied

    Registriert seit:
    7. November 2009
    Beiträge:
    2
    Ort:
    Würzburg
    Werbung:
    Hallo lieber Earthangel,

    ich habe deinen Beitrag gelesen und möchte Dir zu deiner Aufstellung sagen, da ich selbst damit arbeite, dass es sich sehr unterschiedlich mit den Auswirkunngen ist. Manchmal bemerkt der Steller gleich oder ziemlich bald eine Veränderun. Kann, muss aber nicht. ich finde Aufstellungen nicht schlecht, verwende sie jedoch nicht sehr häufig.
    Wenn Du jedoch wirklich eine Veränderung in deinem Leben willst, versuche es doch mal mit Klopfakupressur oder besser EFT.. Das mache ich seit Jahren und dieschnellen Erfolge sprechen für sich.

    Falls du Fragen hast, schreibe mir einfach.
    Ansonsten viel Glück und alles Liebe
    inge
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen