1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Aufdecken

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von Journalistin, 6. April 2003.

  1. Journalistin

    Journalistin Guest

    Werbung:
    Hi, ich interessiere mich sehr für alternative Heilmethoden und Therapieformen, möchte aber auch auf deren Gefahren, bei schlechter Betreuung/schwarze Schafe aufmerksam machen.
    Ich plane einen Beitrag über solche Sachen zu machen und Dinge, die nicht richtig laufen, aufzudecken, damit wir, die wir alternative/esoterische Methoden anwenden wollen, auch weiterhin viel Vertrauen zu den Profis haben können. Wer von Euch will mir seine Erlebnisse schildern und mit mir Kontakt aufnehmen?
     
  2. Piccolo-Seminar

    Piccolo-Seminar Mitglied

    Registriert seit:
    21. März 2003
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Passau, Bayern
    Hallo Journalistin,

    ich unterstütze Deinen Ansatz voll. Nur denke ich wird es schwierig sein die schwarzen und weißen Schafe zu trennen.
    Selbst einem erfahrenen therapeuten können Fehler unterlaufen.
    Gehört er deshalb zu den schwarzen Schafen ?

    Bei den Ärzten ist es einfach. Wenn sich jemand Dr. med nennen darf, dann gehört er per Gesetz zu den weißen Schafen.

    Meine Freundin ist Heilpraktikerin. Gester wurde die Tochter Ihrer Freundin ins Krankenhaus gebracht. Sie hatte einen Unfall.

    Meine Freundin vermutete das dabei u.a. auch eine Gehirnerschütterung vorliegen könnte. Das Mädchen könnte sich vor Schmerzen nicht bewegen. Der Kinderarzt fand es aber nicht mal notwendig eine Röntgenaufnahme zu machen. Erst am Mo. soll ein Kernspinn gemacht werden.

    Wenn meine Freundin bei ihrer Heilpraktikerprüfung so reagiert hätte, dann wäre sie vom Amtsarzt hohen Bogens hinausgeschmissen worden, mit der Begründung Sie ist eine Gefahr für die Menschheit.

    Ich hoffe die kleine Storry langweilte dich nicht.

    Ich denke die schwarzen und die weißen Schafe kann man nur durch Empfehlungen von einander trennen. Und auch dabei kann einem Therapeuten mal ein Fehler unterlaufen. Sie sind auch nur Menschen. Ich denke jeder verantwortungsbewusste Therapeut wird sich nach besten Wissen und Gewissen um seinen Klienten kümmern.

    Vielleicht könnte man eine positiv Liste veröffentlichen mit Erfahrungsberichten.

    Liebe Grüße

    Hans
     
  3. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Hi Journalistin!

    Es ehrt dich, dass du mit offenen Karten spielst... ich war selbst lange genug indem Job, um zu wissen, dass das nicht die Regel ist.
    Profis... ich würde, ohne es wirklich belegen zu können, davon ausgehen, dass die Verteilung der guten und der schlechten Erfahrungen beim Kontakt mit den Profis ziemlich ähnlich aussieht wie bei jenem mit - jawas... Amateuren? Was kennzeichnet denn den Profi, wie du ihn siehst? Ist der in Ehrfurcht vor der Schöpfung operierende Schamane nun ein Profi, oder ist das nur der mit Dr. oder wenigstens Dipl.? Ist ein Profi einer, der einen guten Leumund dank seines Umgangs mit Suchenden besitzt, also nachweislich vielen Menschen helfen konnte (wobei Dr./Dipl. weder Voraussetzung noch Hindernis sind...), oder ist ein Profi einer dank Mitgliedschaft bei einem Berufsverband?
    Wie steht es denn um die (Selbst-)Verantwortung der Klienten? Wenn ich mich entschließe, mich mit einem auf einen abenteuerlichen Weg zu begeben, wie sehr bin ich dann selbst an dem beteiligt, was der Weg bringt?
    Ich würde mich freuen - und jetzt, wo ich es schreibe, nehme ich mir vor, das auf meiner Homepage zu platzieren -, statt einmal mehr zu lesen, wie fürchterlich es einem ergehen kann, wenn man an den falschen Profi/Amateur gerät, eine Liste von Fragen und Kriterien vorzufinden, die ich sowohl an mir als Klienten als auch an einem potenziellen Therapeuten anwenden kann. Eine ganz klare Checkliste... zumindest als Einstieg in die Wahl eines Begleiters.
     
  4. Alia

    Alia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. April 2003
    Beiträge:
    4.583
    Ort:
    WestfALIA
    Die Journalistin hat NUR zwei Beiträge geschrieben und ist danach im "Nimmerland" abgedriftet. Wenn Du das "Ehrlich" nennst, dann.....

    Ich vermute dahinter möglicherweise ein "persönliche Fehde", die von ihr auf "dieser Bühne" hier ausgefochten werden sollte.
    Und dann gab es noch eine Jounalistin - Feeii - die auch NUR wenige Beiträge schrieb und dann für immer aus diesen Forum verschwand, oder sich unter neuem Namen und anderer Identität hier meldete. Das genau wissen wir nicht.

    Meine Meinung: Ganz EHRLICH gesagt sind mir Leute "Suspekt", die mit "minimalen Aufwand" "Großes" erreichen wollen. Sei es so wie hier, oder bei der Befragung von irgendwelchen Themen.
    Ic bin stets gerne bereit, Auskunft zu geben und Hilfestellung zu geben, aber dennoch bilde ich mir gerne auch mein eigenes Urteil über Menschen und Anliegen. Meine Zeit ist nicht "gestohlen" und ich habe auch noch anderes im Sinn. Manchmal wird Dies "Schamlos" ausgenutzt. - Doch bin ich auch "Esoteriker" und stolz darauf. Das Karmische Gesetz gilt Wesen.

    Alles LIEBE
    Alia
     
  5. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    hallo liebe alia!

    ja, ich wundere mich auch immer wieder... da ist doch auch irgendwo im forum einer, der sinngemäß schreibt: "möchte ein seminarhaus eröffnen und habe gehört, dass aufstellungen in sind... wo kann man sich denn da ausbilden lassen?" schnelle kohle machen mit der gerade aktuellen eso-mode...

    oder die anmaßung, es ließe sich hier in zwei drei sätzen erklären, was andere sich in einem halben leben mühsam errungen haben... oder auch in zwei drei sätzen niedermachen...

    ist aber nicht nur in der esoterik so. kenn ich auch vom webdesign... "du, sag mir doch rasch mal ein paar tricks in html/php..." da kommst dir dann wie ein trottel vor mit deinem regal voller bücher, wenn offenbar für andere ein kaffeetratscherl reicht... :)

    schluss mit dem jammern. muss ja sowieso jede/r für sich entscheiden, mit viel tiefgang sie/er zufrieden ist. und was unsere begleiter betrifft, so bekommen wir eh die, die wir verdienen. und wer weiß... wie oft ist eine frage, über die ich den kopf schüttele, für irgendwen die intialzündung zu etwas großem...

    alles liebe, jake
     
  6. SAMUZ

    SAMUZ Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Wo die Liebe und das Glück aufgeht
    Werbung:
    Liebe Kollegin

    Ich nehme an, dass dieser Bericht und die Publikation schon längst der Vergangenheit angehören.

    Die Fixion des Themas gerät ins Wanken, wenn eine kritische und sachliche Sichtweise darauf gebracht wird. Jede Kritik stösst als Problem einer Projektion auf. Haben Sie die Zusammenhänge zwischen schwarze Schafe und seriöse Anbieter dem Publikum näher bringen können?

    SAMUZ
     

Diese Seite empfehlen