1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Angsteinflösend

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Bubblegum, 10. Januar 2008.

  1. Bubblegum

    Bubblegum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Hey Leute, ich hoffe ihr könnt mir helfen da ich echt Angst um meine Mum habe.
    Sie hat mir heute von einem Traum erzählt, nachdem sie echt schweißgebadet und die Angst in die Augen geschrieben aufgewacht ist.



    Das ganze hat sich in einem alten Haus abgespielt, ihr müsst euch das vorstellen wie in Venedig, auf dem Wasser usw. Die Wände waren hoch, typisch für so einen Altbau. Naja meine Mum und mein Stiefvater haben dort gelebt, und unter diesem Haus haben die Toten gelebt, teilweise hatten sie noch Körper und teilweise waren es nur mehr Seelen. Meine Mum wusste anfangs jedoch nichts davon und mein Dad hat die Geister versorgt, mit Essen, Wasser usw. Irgendwann hat meine Mum das mitbekommen und die Dielen am Boden wurden irgendwie immer kleiner, somit die Schlitze dazwischen größer und man konnte immer mehr von den Toten sehen. Sie wurden dort unten einfach abgelegt, alte schwerkranke Menschen oder kleine Kinder, es machte keinen Unterschied. Meine Mum hat das voll fertig gemacht, sie kam überhaupt nicht damit klar und mein Dad ist lässig, mit einem braunen Ledermantel, den er wirklich besitzt, bei der Tür rein. Kurz darauf is meine Schwester rein, in einem Karnevalkostüm, so wie die in Venedig, mit den weiten Kleidern, den langen Nasen und den Federmasken. Sie ist rein ins Haus, durch die Halle maschiert durch eine Tür nach unten verschwunden, zu den anderen Toten. Naja meine Schwester war bestimmt schon 20 Jahre älter und tod, meine Eltern jedoch gleich alt wie jetzt und lebendig?!


    Ich find das alles echt verwunderlich und es macht mir Angst! Sie erzählte den Traum mit Angst in den Augen!!
    Hoffe wirklich uns kann einer von euch helfen, die Bedeutung dieses Traumes heraus zu finden.....

    Schon mal ein großes Dankeschön

    Bubblegum
     
  2. Bubblegum

    Bubblegum Neues Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    2
    Kann mir denn echt niemand nen Ratschlag geben?
    Es beschäftigt mich echt schrecklich...
     
  3. Eostre

    Eostre Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2007
    Beiträge:
    11
    Scheiss auf die "Bedeutung": Traumbücher sind SCHROTT.
    Ein Traum bedeutet für jedes Individuum etwas anderes!

    die Frage ist, wieso belastet deine Mutter dich wissentlich mit ihrem seelischen Ballast und WIESO lässt DU DIR DAS GEFALLEN?

    deine Mutter hat dich, wie man im NLP sagt, "hypnotisiert". Das ist ein alltäglicher Vorgang, der aber kontrollierbar wird, WENN MAN'S WEISS WIE ES GEHT :)

    "Hypnose" wird dabei als normales Kommunikationsmittel angesehen, wenn ich dir z.B. eine grüne Palme auf einer warmen Südseeinsel erzähle, der Wind umschmeichelt dich warm, die Wellen gehen, dann hab ich dir eine Vorstellung induziert.

    Versuch mal das zu kontollieren, damit keine ungewollten Visionen kommen.

    SPRICH mit deinem Unbewussten - es weiss die Lösung wie solche ungewollten Tagesfantasien (wie dieser Traum) verhindert oder weggedrückt werden: Du kannst evtl ein STOFFTIER o.dgl. als Symbolisierung des Unbewussten nehmen, und wenn du ernsthaft mit ihm sprichst, und dir bewusst bist, daß es bloß ein äusseres Symbol deines Inneren ist, solltest du (wenn es dir ernst ist) auch Reaktionen, Ideen, Bilder, Gedanken u.dgl. bekommen.
    Viellleicht nicht sofort. aber irgendwann wenn du nicht auf eine "Lösung" fokussiert bist, fällt es dir mglw. wie Schuppen von den Augen :)


    Fang damit an.

    Reinige dich von dem seelischen Ballast, den dir deine Mutter verpasst hat!!! Nur du kannst es schaffen! Hilfe gibt es dafür nicht.
     
  4. brightstar

    brightstar Guest

    Hallo Bubblegum,

    erstmal vorweg- ich finde diesen Traum phantastisch und ich denke nicht, dass deine Mutter sich vor irgend etwas fuerchten muss.

    Im Traum passiert doch ein emotionaler/psychologischer Durchbruch. Das klingt fuer mich sehr nach einem Emanzipationstraum.

    Hier also meine Deutung: Im Traum leben deine Mutter und dein Stiefvater in einem Haus in einer stagnierenden Situation. Die Assoziation mit Venedig ist meines Erachtens schon ein Signal, dass da quasi etwas "zum Untergang" bestimmt ist. Das ist aber nicht woertlich zu verstehen, sondern vielmehr ein prima Hinweis zum Neuanfang. Ebenso wie die buchstaeblichen "Leichen im Keller"- psychologische Wesenszuege die nicht mehr "genaehrt" werden sollten. Dein Stiefvater repraesentiert so die Anteile in der Psyche deiner Mutter, die diese Wesenszuege noch unterstuetzen

    Deine Schwester reprasentiert meines Erachtens eine Art Zukunftsvision. Elegant kostuemiert, erwachsen und mutig genug, die Toten anzunehmen und anzusehen marschiert sie in die Szenerie...

    Toller Traum- ich wuensche deiner Mutter alles, alles Gute!

    Sie ist auf dem richtigen Weg- auch wenn es ihr manchmal Angst macht...

    Liebe Gruesse,

    Rebecca.
     
  5. Eostre

    Eostre Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2007
    Beiträge:
    11

    sag mal bubblegum, kann es sein, daß es dich nicht interessiert was man schreibt, solange man nicht GANZ GENAU deine Meinung widerspiegelt??
     
  6. brightstar

    brightstar Guest

    Werbung:
    Hallo Eostre,

    wenn du recht hast, dann haben wir beide "danebengelegen"... schade eigentlich :). Haette mich auch mal interessiert was bubblegum so von unseren Deutungen haelt...

    Schoene Gruesse,

    Rebecca.
     
  7. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Werbung:
    Grüß Dich Bubblegum,
    kann es sein, dass Dich das thema "Tod" in letzter Zeit besonders beschäftigt?
    Warum ist das so? (überlege das für Dich, es ist Dein Thema, warum ist es das jetzt?)

    Das Haus stellt Deine Persönlichkeit dar. Fühlst Du Dich zur Zeit älter? Ist Dir Dein Alter bewusster als sonst?
    Deine Versorgung und Ernährung lebt da, aber es ist auch dauernd im Wandel: Die Toten zeigen, dass dauernd was ändert: Du kannst Dich nicht an was gewöhnen und kaum hast Du Dich mit einer Situation abgefunden, ändert sie wieder.

    Was ist in Deinem Fundament alt und krank, das Dir leid tut und dem Du helfen möchtest?

    Versuche, Deine Auseinandersetzung mit Abschied und Tod bewusster zu leben und zu führen.
    Was verändert sich gerade in Deinem Leben?
    Warum ist es die männliche Seite Deiner Dich ernährenden Instanzen, welche den Phantomen nachgeht und sie füttert?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. christine_r
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    307

Diese Seite empfehlen