1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Akasha-Chronik

Dieses Thema im Forum "Bücher" wurde erstellt von PhoebeHalliwell, 24. Oktober 2006.

  1. PhoebeHalliwell

    PhoebeHalliwell Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo an alle!

    Ich suche empfehlenswerte Bücher zum Thema Akasha-Chronik.

    Danke im Voraus.


    Liebe Grüße

    Phoebe Halliwell
     
  2. Bavarian

    Bavarian Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    68
    Ort:
    München
    Hallo! :)

    Ich habe in letzter Zeit immer öfters gelesen, dass die Akasha-Chronik in der heutigen Zeit keine große Rolle mehr spielt. Hängt angeblich mit dem Aufstieg der Erde zusammen - aber mehr Infos habe ich diesbzgl. auch nicht... wollte es nur mal kurz erwähnen, bevor man sich in ein Thema stürzt, dass evtl. schon gar nicht mehr relevant ist! ;)

    Ansonsten war Edgar Cayce ein "Leser" der Akasha-Chronik. Vielleicht fängst du einfach mal mit ihm an?

    Liebe Grüße!
    Michael
     
  3. PhoebeHalliwell

    PhoebeHalliwell Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Oktober 2006
    Beiträge:
    9
    Ort:
    Wien
    Hy Bavarian!

    Auch wenn die Akasha-Chronik vielleicht nicht mehr so relevant sein sollte, interessiert es mich einfach.

    Danke für deinen Tipp :)


    Liebe Grüße

    Phoebe Halliwell
     
  4. ChriMo

    ChriMo Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2006
    Beiträge:
    125
    Solange diese Erde existiert und solange es Karma gibt wird das Weltgedächtnis sicher nicht an Bedeutung verlieren.

    Für einen erkennenden Zugang benötigt man, soweit ich weiß, einen individuellen karmischen Bezug zu den in seelische Bewegungen und Gebärden umgewandelten "Erinnerungen".
     
  5. Bavarian

    Bavarian Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    68
    Ort:
    München
    richtig! Und da die Theorien (ich gehe jetzt nicht näher darauf ein, da darüber immer noch gestritten wird - siehe KRYON), davon ausgehen, dass das menschliche Karma bis 2012 aufgelöst wird, soll eben die Akasha-Chronik keine Rolle mehr spielen! ;)

    Liebe Grüße!
    Michael
     
  6. ChriMo

    ChriMo Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2006
    Beiträge:
    125
    Werbung:
    warum sollte es aufgelöst werden, bevor wir die Chance ausreichend nutzen konnten uns selbstverantwortlich zu wirklich freien Menschen zu entwickeln?

    Das mit 2012 halte ich für eine wilde Spekulation.

    Ich möchte mich nicht so billig in Versuchung bringen lassen, die Verantwortung für mein Denken und Tun abzugeben!!!

    Solange ich nicht zweifelsfrei aus eigener geistiger Kraft und Erfahrung erleben und spüren kann, dass Karma für alle Menschen aufgehoben ist, rechne ich mit den karmischen Konsequenzen für mein Denken, Tun und Unterlasssen.:banane:
     
  7. Bavarian

    Bavarian Mitglied

    Registriert seit:
    21. Oktober 2006
    Beiträge:
    68
    Ort:
    München
    genau deswegen wollte ich die Diskussion hier vermeiden... Ob das Karma nun aufgelöst werden kann oder nicht, kann im Endeffekt sowieso niemand beweisen. Es kann ja nicht mal jemand beweisen, dass Karma überhaupt existiert... ;)

    Jeder soll sich seine eigene Meinung darüber bilden und seinem Weg folgen! Infomaterial gibt es für alle Theorien zu Hauf im Internet. Da es im Grunde keinen "richtigen" oder "falschen" Weg gibt, spielt es sowieso keine Rolle, welcher Theorie man folgt! ;)

    Aber egal welcher Theorie du folgst, du gibst weder bei der einen noch der anderen Meinung die Verantwortung für dein Denken und Handeln ab!!! Schließlich wirkt ja auch ohne Karma, das Gesetz von Aktion und Reaktion!

    In diesem Sinne... schönen Abend noch! :)
    Michael
     
  8. freelight

    freelight Mitglied

    Registriert seit:
    21. Februar 2006
    Beiträge:
    893
    Ort:
    Estland
    Karma ist das, was uns Menschen seelisch-geistig miteinander verbindet
    daher ist es eigentlich nicht sonderlich realistisch von "meinem" Karma zu sprechen. Karmische Gesetzmäßigkeiten betreffen immer mindesten 2 Menschen gemeinsam.

    Wenn sich die allgemeinültigen Karmagesetze auflösen würden, wären wir schlimmer dran wie ein Autist: gänzlich ohne innneren Zusammenhang mit anderen Menschen.




    Aber zurück zur Frage nach der Akasha-Chronik:

    über die online-Volltextsuche kann jeder in ganz vielen Büchern/Vorträgen von Rudolf Sreiner suchen (er hat die Akasha-Chronik wie kaum ein anderer in der Neuzeit erforscht und vor allem vieles aus seiner Forschung mühsam in irdische Worte übersetzt/übertragen)

    http://rsv.arpa.ch/cgi-bin/auth.cgi
    (man muss sich beim ersten Mal kostenlos registrieren)

    ....so kann man eine Vorauswahl treffen, welche der Bücher dem eigenen Interesse am nächsten kommen und welche sich nicht lohnen würden zu kaufen (manche Bücher gibt es auch kostenlos online zu lesen)
     
  9. rob templar

    rob templar Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2006
    Beiträge:
    26
    Ort:
    Hessen
    Werbung:
    H.P. Blavatsky beschäftigt sich in ihrer "Geheimlehre" und auch in "Isis Entschleiert" auch mit der Akasha-Chronik.
     

Diese Seite empfehlen