1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

2012 - danke -

Dieses Thema im Forum "UFOs, Ausserirdische" wurde erstellt von depri, 23. Oktober 2009.

  1. depri

    depri Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    409
    Ort:
    Sachsen - südlich
    Werbung:
    ABroers , Icke . . .. – sie alle haben recht ! (ob nun in jedem Datail – ist völlig egal )
    2012 kommt es zu einer Konstellation in unseren Sonnensystem die gravierende Auswirkungen auf unseren Planeten haben wird.Das Magnetfeld der Erde wird sich sehr stark verschieben und verringern.Die abgeschwächte Feldstärke,die veränderte Frequenz und die verstärkte – bzw uns jetzt erst erreichende kosmische Strahlung,wird uns sehr sehr sehr – verändern(hoffentlich) Die Frage ist nur,wie schnell? Kommt es zu einem Polsprung,hat das natürlich verheerende Folgen für alles Leben – zumindest das organische.
    Der Mayakalender existiert und veranschaulicht sehr gut unseren Entwicklungsweg in menschlicher Form,der mit Sicherheit einem Höhepunkt entgegen geht. (hoffentlich zurück in die Zukunft )
    Ähnlich eines schwarzen Loches wird sich die gesamte Bewußtheit allen organischen Lebens komprimieren und wir werden energetisch sehr dicht zusammenrücken müssen. (glaube ich – und Nefri wird´s freuen das gekuschel)
    Wozu das ganze ?
    Castaneda und alle vor ihm sind diesen Weg bereits gegangen,in dem sie sehr viel Energie gesammelt – und gelernt haben,diese zu benutzen.
    Heut ist mir klar – sie haben bei sich bewußt einen Evolutionssprung vorgenommen und sind uns vorausgeeilt.Es nun auch eine Antwort auf die Frage,die sich mir bis heut gestellt hat –
    Warum ist Castaneda mit den Erfahrungen und Wissen der alten Tolteken gerade „jetzt“ in die Öffentlichkeit gegangen ?
    Ich glaube er wollte uns die Möglichkeit geben vorbereitet zu sein.
    Damit wir,wenn es denn geschieht,nicht wie ein verängstigtes Kind dastehen, - was sich im Wald verlaufen und keine Ahnung hat wo es ist und was um sie herum geschieht.
     
  2. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439
    Hallo depri

    Hab hier eine Seite , die sollte man sich auch einmal betrachten.
    Denn auch ich glaube nicht alles , was da so überall gemunkelt wird.
    Jedoch hat die meiste Glaubwürdigkeit meiner Meinung nach ,
    David Icke und Carl Johan Calleman , der sich sehr intensiv und einige Jahre mit dem Maja Kalender befasst hat.

    http://www.sein.de/spiritualitaet/ganzheitliches-wissen/2009/2012-wahrheit-oder-mythos.html


    Liebe Grüße
    Tina
     
  3. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439
    Also hier habe ich noch etwas...

    Die Neun Großen Schöpfungszyklen sind:​


    Maya Pyramide

    Der zelluläre Zyklus von 13 x 207 tun, der von 16,4 Milliarden Jahren begann, als der Big Bang die Schöpfung des Universums einleitete.

    Der Säugetier-Zyklus
    von 13 x 206 tun, der vor 820 Millionen Jahren mit der Entstehung der ersten lebenden Organismen begann.

    Der Anthropoide-Zyklus

    von 13 x 205, der vor 41 Millionen Jahren mit der Entstehung der ersten Affen begann.

    Der Menschen-Zyklus

    von 13 x 204 tun, der vor 2.1 Millionen Jahren mit dem Erscheinen der ersten Menschen begann.

    Der Kultur-Zyklus

    von 13 x 203 tun, der vor etwa 102.000 Jahren mit der ersten gesprochenen Sprache und den ersten komplizierten Werkzeugen begann.

    Der Nationale-Zyklus

    von 13 x 202 tun (13 Baktunen), der von 5.125 Jahren mit den ersten Hochkulturen, den Pyramiden, den Nationen und der Schriftsprache begann. Er entwickelte einen nationalen Rahmen für das menschliche Bewusstsein. Dieser Zyklus ist sehr nahe an der Zeitrechnung, die das Maya-Volk benutzte, die am 11. August 3114 v. Chr. begann und am 21. Dezember 2012 aufhört.

    Der Planetare-Zyklus
    von 13 x 20 tun (13 katunen), der 1755 mit dem Industrialismus, der Telekommunikation, etc. begann. Er entwickelt einen planetaren Rahmen für das menschliche Bewusstsein.

    Der Galaktische-Zyklus
    von 13 tun, der am 5. Januar 1999 begann, entwickelt einen galaktischen Rahmen für das menschliche Bewusstsein.

    Der Kosmische-Zyklus,

    der in Februar 2011 beginnen wird, entwickelt ein kosmisches Bewusstsein und vollendet die Erhöhung der Menschheit.


    Jeder dieser göttlichen Schöpfungszyklen treibt also die Entwicklung vorwärts auf eine höhere Stufe von Bewusstsein. Diese Stufen lösen sich nicht voneinander ab, und ersetzen sich auch nicht, sondern bauen wie die Pyramiden aufeinander und werden am 28. Oktober 2011 vollendet.

    [​IMG]

    http://www.sein.de/spiritualitaet/g...ender-und-die-evolution-des-bewusstseins.html

    LG
    Tina
     
  4. Garfield

    Garfield Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2007
    Beiträge:
    9.783
    Bla... Blub :rolleyes:
     
  5. depri

    depri Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    409
    Ort:
    Sachsen - südlich


    -würde mir auch so gehen :schmoll::schmoll: ;)

    danke fürs aushalten - schlaf gut

    lg
     
  6. depri

    depri Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    409
    Ort:
    Sachsen - südlich
    Werbung:
    - vielen Dank - ja die Zeit rennt - und gut so - denn bei dem Chaos , das wir hier anrichten , läuft

    sie uns davon - anderseits - so ein heilsamer Kollaps .....?

    - also nochmal :danke: - und schlaf gut

    lg
     
  7. Silverhawk

    Silverhawk Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    VL


    Hi!

    In all diesen Texten hört man immer nur vom "menschlichen".
    Glauben wir denn immer noch das wir das Zentrum von allen sind?

    LG
    Silver
     
  8. depri

    depri Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2009
    Beiträge:
    409
    Ort:
    Sachsen - südlich
    - einige wenige , - ewig gestrige - ja - ansonsten hoffe ich haben wir diesen Eigendünkel
    weitgehend abgelegt
    lg
     
  9. Silverhawk

    Silverhawk Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    VL


    Muss aber auch gestehen das mir sicher nicht einfallen würde nur weil man bei einer These wie hier auf der Gegenseite ist den anderen als Ewiggestrigen zu bezeichnen.


    LG
    Silver
     
  10. peterle

    peterle Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juni 2008
    Beiträge:
    2.771
    Ort:
    halle
    Werbung:
    deswegen müssen "wir" ja auch einen "evolutionsprung" forcieren ...


    ein glück ist das kein eigentdünkel und gaaaanz sicher entspringt es nicht dem selbsterhaltungstrieb - sondern ist nuuuuur LUL - oder?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen