Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Zwilling Seele ? Meine Geschichte

Dieses Thema im Forum "Seelenverwandtschaft" wurde erstellt von Askim_seni, 28. Januar 2020.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Askim_seni

    Askim_seni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2020
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Land Brandenburg
    Werbung:
    Ich begann letztes Jahr in Düsseldorf eine neue Stelle in einer leitenden Position und am 2.Tag dort auf Arbeit lernte ich erstmal die Abläufe und Kollegen kennen ( Pflege). Ich sass im Dienstzimmer, dann kam eine kleine Frau um die Ecke geflitzt, guckte durch die Glas Tür, wollte weiter flitzen und rief“ Hallo“ hinein. Sie sah mich, ich sie. Mit einer Vollbremsung hielt sie inne und machte einen Schritt zurück wieder zur Glas Tür und erblickte in meine Augen. Ab diesem Moment geschah unbegreifliches...
    Als ich diese Augen sah, hatte ich das Gefühl, dass ich zu ihr musste, ich musste sie kennenlernen.
    Vorweg, ich bin 9 Jahre in einer Beziehung mit einer Frau, lesbisch, habe jede Menge Tiere und Hobbys und eigentlich bisher nie Zeit zum länger bleiben auf Arbeit noch hatte ich Interesse daran es zu tun...
    Doch mit dem den Blick zu ihr änderte sich alles...
    Schrinfadige Gründe konnte ich immer finden, um in ihrer Nähe zu sein.Sie arbeitete auf diesen Wohnbereich im sozialen Dienst. Ich noch dort als Managerin und ging freiwillig in die Pflege, um nicht von diesem diesen Wohnbereich zu müssen und argumentierte mit Erfassung von strukturierten Abläufen u.s.w.. Das gelang und jede glaubte das auch, da es ohnehin passend war.jedoch galt mein Interesse sie kennenlernen und auch sie suchte stets und ständig meine Blicke.
    Beim rauchen gehen sprachen wir erstmalig miteinander.wir sprachen über Leben nach den Tod, Heilung u.s.w..Ich ich wusste nicht bis zu diesem Zeitpunkt, dass sie schamanin Interessen hat, noch dazu eine Ausbildung genoss. Ich hatte keine Ahnung vom Thema, absolut nicht, nur Interesse seit x Jahren.
    Wir lernten uns kennen und ich hatte das Gefühl, dass ich sie mein Leben lang kannte. Seither suchten wir trotz Arbeit einander, suchten die Möglichkeit zum reden, um beisammen zu sein. Sie war wie ein Magnet für mich, ich für sie. Unsere Blicke trafen sich so oft und als wäre der Himmel auf Erden für mich. Nach 5 Wochen endlich bekam ich ihre Handy Nummer, sie flog in den Urlaub und von dort aus schreib sie mir auch. Das war wie eine Sucht. Im September letzten Jahres wechselte ich die Stelle zum Haus neben an und ich wurde Chefin von ganzen Personal, aber ich war nicht mehr im selbigen Haus wie sie. Wir fühlten extrem füreinander, ohne es dem anderen zu sagen.es entwickelte sich mehr und mehr daraus. Die Gegensätze waren so extrem wie sie nur sein konnten. Ich bin oder war sehr rassistisch sehr rechts politisch eingestellt und sie war Türkin mit kompletter Meinung dagegen. Doch plötzlich spiele alles keine Rolle mehr.
    Wir kamen uns näher und schliesslich war ich bei ihr zuhause zu Besuch. Sie war Stock hetero, hatte keine Ambitionen zu Frauen( ich sehe sehr maskulin und durchtrainiert aus und werd oft mit einem Mann verwechselt) noch hegt sie Interesse an Rassisten, wie sie immer sagte.
    Doch konnten wir nicht ohne einander. Meine Beziehung zuhause war eine Katastrophe geworden.
    Wir trafen uns täglich auf der Arbeit und das Verlangen nach ihr war nicht mehr auszuhalten. Die erste Umarmung, der erste Kuss, ich schwebte und nicht nur ich allein. Zwischen uns passierte etwas was nonicht zu erklären oder in Worte zu fassen wäre. Sie wusste, dass ich in einer Beziehung war, Sie wusste sehr viel über mich, weil ich ihr, warum auch immer, bedingungslos vertraue und nichts vor ihr verborgen blieb, als könne sie meine Gedanken lesen, meine Gefühle fühlen, mich wahrnehmen ohne dass ich mich Uhr mitteilte. Umgedreht war das nicht so ausgeprägt. Täglich ging ich zu ihr ins Haus rüber, konnte meine Arbeit kaum ausübten, da ich nicht mehr klar denken konnte und immer was mich zu ihr magisch zog, so sehr, das selbst der grösste Wiederstand in mir keine Chance hatte ihr zu widerstehen.
    Sie ist wunderschön, ziemlich klein im Vergleich zu mir, langes schwarzes Haar, dunkelbraune Augen, Augen schöner als das was ich je sah. Diese Augen, ein Blick darin und ich vergass wo ich war, wer ich bin und all das um mich herum verschwand auf seltener Art und Weise.
    Inzwischen wusste ich, dass ich bald umziehen werde, da 650 km entfernt von ihr... Traurigkeit stellte sich ein, und ich sagte es ihr erst 4 Wochen später...
    Wir wurden in dieser kurzen Zeit süchtig nacheinander, viele Nachrichten auf dem Handy, viel Austausch, so sehr, als wäre sie schon immer mein Gegenstück... Oftmals sagte sie, ich hätte eine alte Seele in mir, weil meine Augen ein seltenes helles grün haben und die Auszahlung durch die Farbe noch verstärkt wird.
    Dann trafen wir uns nach Feierabend, heimlich bei ihr. Die ersten sexuellen Erfahrungen miteinander und so schüchtern wir beide waren, war es doch als gäbe es nichts anderes, so vertraut, so offen, so hingebungsvoll, so leidenschaftlich und wir verschmolzen miteinander in einer nie da gewesene Form..
    Sie sagte zu mir immer,..Ich bin nicht deine Erlösung... Sie stellte mir Rätsel, ich konnte mit Esoterik nicht viel anfangen und begann mich in allem fortzubilden. Neuerdings hörte ich türkische Musik, die ich zuvor absolut nicht hören wollte noch es in meiner Gegenwart duldete und nun übersetze ich Texte im Internet von diesen Songs... Ich begann mich der Politik zu entziehen, wollte nicht mehr so denken wie wenige Wochen zuvor. Mein Umzug war seit 18 Monaten geplant, ich baute ein Haus weit weit weg von Düsseldorf.da hängt natürlich extrem viel dran. Das Dach deckte ich selbst und den Innenausbau, Umzug und Lkw fahren ebenfalls allein, also mit meiner langjährigen Partnerin.
    Der Tag x kam zum Umzug. Ich heulte tagelang, was ich zuvor nie tat. Mein Umzug war mein Traum einst und dann wurde er ein Fluch für mich.
    Dennoch kündigte ich Arbeit, Wohnung in NRW und alles andere... Ich zog weit weg in meine alte Heimat. Dort angekommen verlor ich mich ganz. Mein Wille zum Leben war nun auf Null. Meine Partnerin bemerkte es unduns war entsprechend giftig. Jedoch konnte ich Klartext nicht aussprechen, ich war zu verwirrt über all das selbst, ich konnte ich begreifen was geschah. Im November musste ich dann wieder um Möbel zu holen macnach NRW, ich fuhr allein mit grossem Auto und Anhänger. Alles beladen in NRW blieb ich die Nacht bei ihr in Düsseldorf. Es war die schönste Nacht in meinem Leben, und ich bin 46. Auch sie weinte viel, ein Kampf in sich selbst ging los. Täglich schrieben wir danach, sie brauch den Kontakt ab, da sie es nicht aushielt. Sie sagte immer wir wären füreinander bestimmt und die Zeit wird kommen, wenn ich so weit wäre..Sie sprach so oft in Rätsel , sodass ich Problem hatte es zu verstehen. Dann fuhr ich nach Potsdam zur Rückführung. Das Ergebnis war, dass ich vor 500 Jahren wohl gelebt hätte, eine Frau mit den Augen von ihr und ein Baby auf dem Arm.zu Doreen Zeitpunkt hatten sie und ich die schönste Affäre und unendliche Liebe zu einander, wir versprachen uns ewige liebe in dieser Rückführung. Ich hingegen wurde in der Rückführung gehängt, weil ich sie so wahnsinnig liebte...
    Ich erzählte ihr davon, seither wurde es stiller, ruhiger, anders..
    Die Versuche der Trennung ging ich in der neuen alten Heimat nach, suchte mir jemand der spirituell geeicht ist, ich fand sie auch... Aber es glückte nicht. Inzwischen stehe ich mit meiner Flamme im ständigen mentalen Kontakt, ich kann die selbst aus dieser Entfernung fühlen, ich spüre ihr ihre Ruhe oder Unruhe, oder Traurigkeit.das ist derart verrückt, dass ich an mir zweifle. Mein Gefühl zu ihr ist derart tief, derart ungewöhnlich und es fehlen mir die Worte.
    Vor wenigen Tagen war ich erneut bei ihr, fuhr extra so weit, ich halte es nämlich nicht aus ohne sie zu sein, ohne ihre Präsenz habe ich das Gefühl zu sterben. Also liess ich mir ihre Augen tattoowieren, und das ist so genial getroffen, dass es echt aussieht, auch das Gefühl in den Augen wurde genau so wie das Bild getroffen...diese Sehnsucht in ihren Augen , diese Liebe und dieser Schmerz sind deutlich zu sehen...
    Als ich zu ihr fuhr, wollte ich dir die endgültige Trennung erzielen, denn so kann sie und ich nicht dauerhaft Leben.immer nur Handy und nicht live.
    Aber als sie die Tür öffnete und ich nach knapp 4 Monaten in ihre Augen blickte, fühlte ich nur unendliche Liebe mit einer Tiefe, die nicht zu beschreiben ist. Nach anfänglichen zögern verschmolzen wir unendliche Male miteinander...
    Nun, ich bin wieder fort von ihr, zieht sie sich zurück. Sie glaubt an komische Geduld, sie sagt, dass es egal ist, ob heute morgen oder in 10 Jahren oder gar in im nächsten Leben. Ich bin ihre Zwilling Seele und jede sollte bis dahin sein Leben leben und möchte kein Sklave vom Handy sein....
    Ich bin erschüttert... Was mach ich nun? Die jetzige Situation ist derart beschissen wie sie nur sein kann. Meine Beziehung zuhause ist feindselig geworden, aber noch hängt zu viel dran, das Haus und die Abhängigkeit. Ich selbst stehe finanziell sehr gut da, aber meine Partnerin ist auf mich angewiesen und ich kann auch sie nicht hängen lassen...
    Ich wohne zu weit weg von NRW, und fühle mich derart hingezogen zu ihr, dass mir jeden Tag das aufstehen als eine Qual vorkommt...
    Ich fühle so anders, so tief, so leidenschaftlich, ich begehre sie zu sehr, es ist alles in einer extremen Form..Inzwischen habe ich alles politische gekündigt, bin aus allen Chats raus , lerne freiwillig türkisch, und ich bin nicht mehr die, wie vor 7 Monaten... Mein Gefühl zur Heimat hab ich verloren, mein Gefühl zu allem was nocht sie betrifft ist verändert...
    Das ist so nicht mehr normal...
    Ich bin Atheist, kein glauben an nichts,...bis ich sie traf.
    Ich weiss nicht mehr weiter...
    Danke
     
  2. SoulCat

    SoulCat Nalyë elen ya cala silë tindómessë Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.907
    Ort:
    Tirol
    Deine Geschichte berührt mich sehr.
    Ich kann das aus eigener Erfahrung gut nachvollziehen.


    Aber, was soll man sagen...
    Du willst das so sicher nicht hören.

    Es war deine Entscheidung ...
    Du hattest die Wahl: für oder gegen die Liebe.

    Du hast dich entschieden, gegen die Liebe.
    Damit wirst du nun leben müssen
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. Januar 2020
  3. Oha... Ich kann jedes einzelne Wort nachvollziehen. Absolut. Manches hätte ich so in Worte fassen können. Manches nicht. Aber ich weiß, was du fühlst.

    Allerdings denke ich, dass nie etwas zu spät ist. Es gibt immer Möglichkeiten, seinen Weg zu ändern. Auch wenn es schwierig ist, dir vielleicht sogar unmöglich erscheint. Vorausgesetzt, Beide (!) wollen das.

    Übrigens bin ich der Ansicht, dass die Menschen um einen herum natürlich sehr wichtig sind. Die will man nicht verlieren. Aber so langsam komme ich zur Ansicht, dass Gefühlsmäßig alles auf ein gewisses Reset gesetzt wird. Hetero? Lesbisch? Zählt nicht mehr. Du siehst diesen einen Menschen und alles dreht sich für dich, für sie. Es braucht Zeit, bis Beide das verstehen können. Und die habt ihr euch gewaltsam verschafft.

    Na klar... Du willst deine Partnerin sicher nicht im Stich lassen. Das kann ich gut verstehen. Das macht man auch nicht so einfach. Aber schreibst du nicht selbst, dass sich deine Partnerschaft zur Katastrophe entwickelt?

    Die Frage ist nur: durch sie? Durch deine heftigen Gefühle für sie? Oder generell, weil du dich weiter entwickelt hast und ihr eigentlich gar nicht mehr zusammen passt?

    Nutze die Pause und geh mal in dich. Vielleicht auch mal fern ab von allem.

    In diesem Leben ist nie etwas zu spät, solange die Gefühle da sind.
     
    Askim_seni und Tiara Rose gefällt das.
  4. RedTree

    RedTree Guest

    dein leben hat dir deine große lüge aufgezeigt.
    und dich schmerzhaft spüren lassen, wo du unaufrichtig bist.
    vor allem dir selbst, aber auch deiner partnerin gegenüber.
    um dir bewusst zu machen, dass das von dir gedachte gar nicht das wahre und ganze ist, hat dich diese frau über deinen eigenen tellerrand gezogen.
    und du hast dich ziehen lassen.
    sei aufrichtig!
    nutze diese chance.
    für dich.
    sie ist einmalig.
    ganz unabhängig von ihr.
    und von anderen.
    du weißt längst, was zu tun ist.
     
  5. Tiara Rose

    Tiara Rose Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2020
    Beiträge:
    102
    Ort:
    In deinem Herzen
    Wir sind auch 2 Frauen. Endlich mal Gleichgesinnte hier , also willkommen !
    Das musst du alleine wissen und schaffen, du wirst bestimmt einen Weg finden. Das mit der Musik kenne ich sehr gut sogar. Meine Lieblingsband sagt: Music is the Language of My Soul. Ich konnte sie in ihrer Abwesenheit besser kennenlernen durch ihre Musik
     
    Askim_seni gefällt das.
  6. RedTree

    RedTree Guest

    Werbung:
    das ist ihre aufgabe.
    und, nein, du brauchst sie nicht, um dich zu entscheiden.
    im gegenteil.
    das leben richtet es schon immer so ein, dass wir zurückgeworfen werden auf unsere urwunde.
    allein.
    welche das bei dir ist, weißt du selbst am besten.
    und auch, ob du den mut hast, die große aufgabe anzunehmen.
     
  7. Die Aufgabe ist: raus aus der katastrophalen Verbindung? Sie beschreibt es ja selbst so. Als katastrophal. Was für mich schon aussagekräftig ist. Sie hat keine Kinder (was definitiv verantwortungsvoll bindend wäre), „nur“ finanzielle und Zweckgebundene Gründe? Und das Verantwortungsgefühl gegenüber der Partnerin, der es ja scheinbar nicht so gut geht.

    Also. Nachdenken gehen, zu sich selbst finden und herausfinden: was würde mich jetzt so richtig glücklich machen?
     
    Askim_seni und Tiara Rose gefällt das.
  8. Was würde dich jetzt und hier glücklich machen @Askim_seni ?

    Und stell dir diese Frage mal komplett und unabhängig von allem, was sonst um dich herum ist. Was würdest du am liebsten machen, wenn du könntest, wie du wolltest?
    Und für die Beantwortung dieser Frage, solltest du dir kein „Aber“ erlauben. (Aufschreiben)

    Und wenn du sie dann für dich hast, haben solltest, dann fang an zu träumen, planen und Lösungen zu finden. Setz es um!

    Wir leben nur einmal auf dieser Welt und wenn du keine Verantwortung für so süße kleine Würmchen hast, dann mach was immer DIR gut tut. Und ihr natürlich, wenn sie zu deinem Glück gehört.
     
    Askim_seni und Tiara Rose gefällt das.
  9. RedTree

    RedTree Guest

    die aufgabe ist: komplett raus aus der unwahrheit.
    dem gefühl folgen.
    nicht mit dem ego entscheiden.
    sich und die freundin nicht länger belügen.
    und entlassen, damit sie ebenso frei werden und entscheiden kann.
    was nur möglich ist, wenn sie alles weiß.
    kinder leiden an einem kranken system ebenso wie alle anderen.
    nur täuschen erwachsene dabei verantwortung vor.
     
    Herzbluat, LalDed und Tiara Rose gefällt das.
  10. Askim_seni

    Askim_seni Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Januar 2020
    Beiträge:
    21
    Ort:
    Land Brandenburg
    Werbung:
    Warum dagegen entschieden? Woran machst du es fest? Was sind deine Gründe zu dieser Aussage? Gern möchte ich dir folgen können...
    Oftmals wünschte ich, dass mein Leben ruhiger wäre, dass ich die Chance hab, mal in mich zu kehren, eine Stille erfahren möchte,..doch mein Leben lässt kein Stillstand zu, gar nicht. Arbeiten bis 15 Uhr, danach Studio oder Gassi und das niemals allein, ich bin nie mit mir und finde kein Alibi um es sein zu dürfen...
    Entscheidungen möchte ich treffen, aber ohne Stille und Ruhe mit mir selbst?
    Zudem hat mein Zwilling den Kontakt nahezu auf Null gesetzt , keine Nachrichten , kein Chat kein Foto, nichts...
    Das Gefühl morgens steh ich auf, der erster ä Gedanke sie, ich fahre zur Arbeit, denke an sie da sie zu wissen Zeitpunkt aufstehen wird..Ich bin auf Arbeit und hoffe so sehr auf eine Nachricht, alle halbe Stunde Blick ich drauf, vergebens...Ich fahr heim,8 Std später noch immer nichts... Und so den ganzen Scheiss Tag.Ich hasse das Leben, wenn's so ist..
    So oft hab ich Zweifel gehabt so oft... Und hoffe immer, dass ich Spinne, dass das nocht real sein kann, und doch mein Gefühl zeigt mir, dass es real sein muss...
    Jedoch bin ich nicht so wie sie, so ruhig, ausgeglichen, entspannt.. Egal was kommt, es wird angenommen. Ich hingegen ein Rebell , immer aktiv, und nun steh ich da...
    Mein Leben ist komplett nicht mehr das was es war.binnen von 7 Monaten erkenne ich mich nicht wider. Der Verlust der sitzt, der sitzt so sehr, dass der Kampf noch weiter zu machen täglich unerträglich geworden ist.
    Wenn mein Zwilling sich nicht meldet, da sie diese Ruhe in sich trägt, macht es mich wahnsinnig, wirklich wahnsinnig.... Ich Frage echt warum?
    Ich komm mit der ganzen Geschichte nicht mehr klar, so verloren fühlte ich mich da letze mal vor knapp 12 Jahren, so einsam und wirklich verloren.... Selbst wenn ich mich trennen würde von de jetzigen, was bestimmt auch passieren wird, ändert sich nicht mehr auf Anhieb, schliesslich ist sie aus dem Rheinland und wäre wohnungslos, arbeitslos,...
    In meinem Leben hab ich nicht erlebt, dass mich(!!!!!) Ein Gefühl aus der Bahn gar aus meinen bisherigen Leben reiße n könnte...
    Hinzu kommt alles neue hier, neue Arbeit, neue Mentalität...
    Am besten die Flucht ergreifen und ab nach Peru.... Da wäre Stille...
    Erging es denn keinen so? Schreibt mich doch bitte pn an...
    Umkreis Berlin, Potsdam Richtung Rostock....habt tausend Dank
     
Die Seite wird geladen...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden