Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Zappelphilipp

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde, Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von kischa, 18. Oktober 2006.

  1. claudia33

    claudia33 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2006
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo,
    jetzt bin ich es noch einmal. Das Buch heißt nicht "Wackelpeter und Zappelphilipp" sondern "Wackelpeter und Trotzkopf"
    Lg Claudia
     
  2. kischa

    kischa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    367
    Also ich muß sagen Trotzphase gut und schön, aber meine kleine trotzt dann schon seit sie gehen kann und dann sind beinahe schon 3 Jahre. Ein klares "Nein" wird schon gar nicht akzeptiert, denn ohne Erklärung geht da gar nichts. Das gelegentliche "Bodenschmeissen" ist bei mir alltag, mit dem Fuß stampfen, mit der Faust irgendwo dagegenschlagen, mich anschrein, mich treten,......alles was man sich so wünscht. Sanft festhalten ist zwar gut gemeint, aber nicht möglich, denn dann würd sie mich wahrscheinlich mit den Fäusten "schlagen". Das beste Mittel bei ihr ist totale ignoranz wenn sie wieder mal einen "Anfall" hat.
    Gefordert wird sie auch zur Genüge, frische Luft hat sie ausreichend, ernährt wird sie ganz normal, aber trotzdem ist sie kaum zu bändigen. Ein Beispiel von voriger Woche. Am Vormittag waren wir eine kleine Runde (ca. 3/4 Stunde) spazieren. Dann das Mittagessen, und anschließend waren wir Skifahren, ca. 2 Stunden. Als ich dann sagte wir fahren nach Hause begann natürlich das Desaster. Sie rannte mir davon und Gott sei Dank hatte der Autofahrer den sie fast frontal geküsste hätte die Umsicht gehabt und früh genug gebremst. Es war ihr aber herzlichst egal, das "schockierte" sie nicht im Geringsten. Es ging so weiter und am abend war sie nicht müde. Sie wollte partu nicht ins Bett und es war der tägliche Kampf.
    Es gibt eben jeden Tag eine überraschung.
    Alles Liebe
     
  3. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.885
    Ort:
    Wien
    Hallo Kischa,

    was war beim Kinesiologen? Ist was Brauchbares raus gekommen?
     
  4. kischa

    kischa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    367
    Werbung:

    Hey!

    Ja es at geholfen, sie wurde ruhiger, aber leider konnten wir dann die Therapie nicht fortsetzen, da sie krank wurde, dann war ich krank, dann waren jetzt die Weihnachtsfeiertage, aber jetzt werden wir wieder einen Versuch starten.
    Bei euch alles klar?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden