Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Zappelphilipp

Dieses Thema im Forum "Naturheilkunde, Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von kischa, 18. Oktober 2006.

  1. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.885
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Kenne ich alles!

    Alles Liebe
    Indigomädchen
     
  2. kischa

    kischa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Mai 2006
    Beiträge:
    367
    sie trinkt am abend immer noch ein fläschchen, kann sie einfach nicht davon "abbringen" 19.00 find ich eigentlich schon ok. sie muß nämlich morgends aufstehen um in den kindergarten zu gehen. es ist egal zu welcher zeit ich sie ins bett bringe, sie will sowieso nicht schlafen, hab da schon alles ausprobiert. wenn ich sie nicht "zwinge" bleibt sie ewig auf.....
     
  3. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    23.461
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Laut biologischer Uhr ist 19.00 uhr perfekt zum schlafen. dann erst gegen 21.00 uhr wieder. Allerdings haben wir jetzt Sommerzeit, also ist es bis 20.00 uhr o.k.

    Was tust du ins Fläschen? Kakao ist nicht gut, das macht munter.
     
  4. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.885
    Ort:
    Wien
    Das ist bei uns dasselbe, ich brauche 30 - 45 Minuten bei jedem Mal Schlafengehen - egal ob Mittags oder Abends.

    Mir hat eine Kinderärztin homöopathisches Cuprum empfohlen, das ist für Kinder, die nicht schlafen wollen. Beim Kind einer Freundin hat das Wunder gewirkt, bei meiner nicht. Es hängt wohl davon ab, ob sie nicht schlafen wollen oder nicht können.

    Alles Liebe
    Indigomädchen
     
  5. Shakina

    Shakina Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2006
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Ludwigshafen, Deutschland
    ...ein irres Lächeln umspielte ihre Lippen....
    ich arbeite im Kinderheim, 80 % ADSH, davon 50 % ohne Rita´s.....
    ...ich wünschte, ich könnt mal eine Flappen...das heilt, glaubs mir....

    UND NUN DER SATZ ALLER SÄTZE:

    "ich hab auch mal eine gelangt bekommen und? Was hats geschadet polemisch gefragt?" -> "Nix!!"

    :clown: Gruß,
    Shakina
     
  6. Shakina

    Shakina Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2006
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Ludwigshafen, Deutschland
    Werbung:
    ...Homöopathie wirkt bei jedem anders..ich könnte Dir jetzt Coffea empfehlen...bei mir wirkts, bei meiner Kollegin nicht.

    Homöopathie ist so individuell...vorallem soll´s auf gar keinen Fall dauernd genommen werden...völliger Irrsinn, es ist ja nur ein Anstoß und keine Dauertherapie.
    Wenn´s ständig genommen wird, dann verursacht es ja die Symptome, die es beseitigen soll....Schulmediziner halt...

    Macht Euch lieber kundig bevor Ihr Eure Kinder mit Globulis vollhaut, das kann ganz schnell ins Gegenteil umschwenken!

    LIebe Grüße,
    Shakina
     
  7. Shakina

    Shakina Mitglied

    Registriert seit:
    28. Mai 2006
    Beiträge:
    329
    Ort:
    Ludwigshafen, Deutschland
    so...nun habe ich nur nach meinem Wissen korrigiert, aber keinen Ratschlag gegeben...Sorry.

    Ich arbeite mit solchen Kindern immer mit Verstärkerplan und Ritualen. Bloß nix außer der Reihe am Anfang. Alles schön geplant und übersichtlich. Fester Zeitplan und noch festere Nerven, gute Absprache innerhalb der Familie.

    Wenn das Kind zum Beispiel weiß, nach dem Gute-Nacht-Kuscheln geht´s Licht aus, egal was ich mache, dann wirds das bald verstehen. (Die Schreierei und Toberei muß man dann halt aushalten können) Für einen Abend ohne Komplikationen gibt´s dann halt ein Verstärker. Aufkleber, oder Bildchen oder so. Das verstehen die KLeinen schon ziemlich genau, was wir da wollen!!

    Anfangsphase ist völlig stressig, aber das zahlt sich auch hinterher aus!

    Und wenn dann alles gut läuft, Verstärkerplan auslaufen lassen, denn sind wir mal ehrlich....für´s schlafen gehen (ist ja was völlig normales) gibt´s eigentlich keine Belohnung.

    Gruß,
    Shakina
     
  8. fairyangel

    fairyangel Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2006
    Beiträge:
    161
    Ort:
    Tirol
    Mein Sohn ist 7 Jahre alt und ich mache mit ihm dasselbe durch. Ihm helfen allerdings die 11-er Schüssler Salze.
    Und zum Thema schlafen: er muss auch um 19:00 ins Bett, sonst wird er nämlich zu müde und kann erst recht nicht mehr schlafen. Zur Unterstützung habe ich ihm die CD "Im Zauberschloß.." von Arnd Stein gekauft, die hört er sich im Bett an, und da dämmert er dann schön in den Schlaf hinüber.
    Wenn ich ihm nämlich vorlese, fängt er an rumzukaspern - ich werde nervös - er wird noch nervöser - und dann geht gar nix mehr. Er schläft ohne mich eindeutig besser ein.

    Alles Liebe für Dich!

    ein Elfchen:liebe1:
     
  9. WestieJeanny

    WestieJeanny Mitglied

    Registriert seit:
    29. August 2006
    Beiträge:
    68
    Ort:
    Oberösterreich
    Hallo!

    Ich würde es auf alle Fälle mit Bachblüten probieren,
    Bachblüten können in so einem Fall sehr gut helfen,
    wenn Du möchtest melde Dich bei mir.


    Liebe Grüße, Karin
     
  10. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.885
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Das war in diesem Fall eine Einmalgabe; so handhaben das seriöse Homöopathen, hab ich mir von so einem sagen lassen.

    Weiters wollte ich noch dazu sagen, dass das ADHS Syndrom körperlich folgende Merkmale hat: Rechte und linke Gehirnhälfte arbeiten unterschiedlich schnell und ein bestimmtes Hormon ist nicht ausreichend vorhanden oder wird zu schnell abgebaut. Das hat mein Kinesiologe positiv bei meinem Kind ausgetestet und behoben. Sie ist zwar immer noch sehr fordernd, aber sie ist aufnahmefähig geworden. Das war für die Kommunikation sehr wichtig.

    Alles Liebe
    Indigomädchen
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden