1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Yoga nur Gymnastik?

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von Tilopa, 21. September 2019.

  1. Tilopa

    Tilopa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2019
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    >>>>Niemand weiß was die sonne ist.Aber Sprache weiß alles.<<<

    Zitat von Bruce Lee.

    Betrachte etwas ,unabhängig von eigenen erwartungen und Wünschen so siehst du es in seiner natürlichen Reinheit.

    Grüße Tilopa
     
  2. Nordic Bursche 911 119

    Nordic Bursche 911 119 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2018
    Beiträge:
    808
    Ich habe nur 2-3 mal Yoga probiert und schon habe ich den ''Spirit'' von Yoga verstanden, deswegen kann ich das nicht unterschreiben, das Yoga nur Gymnastik sei. Es ist aber meiner Meinung nach schwierig die spirituelle/energetische Seite von Yoga zu beschreiben, aber auch vor allem sich Yoga allgemein richtig zu öffnen. Yoga arbeitet wirklich mit den eigenen Energien, durch spezielle Bewegungen bringt sie diese wieder zum Einklang und zum fließen. Yoga ist auch irgendwo eine positive Lebenseinstellung. Auch ein wichtiger Punkt bei Yoga den viele außer Acht lassen (und das gilt übrigens auch für Meditationen), ist das man Yoga nur in Maßen seine positive Wirkung zeigt, zu viel ist zwar nicht schädlich, aber ab einem bestimmten Grad bringt zu viel Yoga nichts mehr.
     
    Blissy, starman und Tilopa gefällt das.
  3. Tilopa

    Tilopa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2019
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Köln
    das simmt yoga ist gut! Ich mag yoga ,meditation,ich liebe pranajama.Bin aber kein voll Profi...

    Es gibt ne app im play store Universal Breahting: pranayama ,simpel einfach ,mach ich 5-15 minuten vor dem schlafen gehen.
    Kann ich auch jedenfall empfehlen bei schlaf probleme...

    Grüße Tilopa
     
    brazos gefällt das.
  4. Vicky69

    Vicky69 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2011
    Beiträge:
    2.345
    1) Woran hast du das festgemacht?

    2) Wieso "erschreckend" ?

    .
     
    weisnicht und Leopold o7 gefällt das.
  5. weisnicht

    weisnicht Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2008
    Beiträge:
    4.318
    Ist es eigentlich unser Ziel Erleuchtet oder in irgendwelche sp. Zustände zu kommen?
    Geht es nicht darum einfach nur zufrieden und ausgeglichen zu sein............ und manch andere Sachen ergeben sich das spürt man dann schon.
    Glaube auch nicht das ein Erleuchteter herum läuft und das erzählt...............außer um gute Geschäfte zu machen :rolleyes:
    Auch wenn wirklich ein Buddha uns unterrichtet, glaubst du man kann die Erleuchtung einfach so weitergeben, hier sind wir so richtig bei Erwartungshaltung............Geld=Erleuchtung
     
    starman, Sonne25 und Vicky69 gefällt das.
  6. Matangi

    Matangi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. November 2019
    Beiträge:
    127
    Ort:
    SO Steiermark
    Werbung:
    So wie ich das verstanden habe, ist das unsere schlussendliche Bestimmung, ob unsere "Egos" das wollen oder nicht bzw. glauben oder nicht. Das universale Selbst kann nicht ewig vor sich selbst so tun, als ob es ein begrenztes, getrenntes Etwas wäre, das aus sich selbst heraus existiert und ewige Dauer hat. Die Hindus bieten dazu ja diese Vorstellung von diesen Zeitaltern, den Yugas, an, und immer wenn die Gottheit einschläft, das heisst, ins Unbewusste sinkt, dann träumt sie, ganz, ganz viele verschiedene Wesen zu sein. Und das ist für sie spannend und unterhaltsam, wie ein echt gutes Theaterstück, wo sich die einzelnen Schauspieler so sehr mit ihrer Rollen identifizieren, dass sie irgendwann selber glauben, sie wären "echt". Sie wären diese Persönlichkeiten, die sie verkörpern. Sie sind einfach voll drin! Aber mit der Zeit wird das Stück immer grusliger, immer dichter, immer schmerzhafter, und dann fangen die einzelnen Traumfiguren wieder an, sich aufzulösen, indem sie erwachen-zu dem, was sie wirklich sind. Bis am Ende wieder alle wach sind. Und somit die Gottheit. Die allein existiert, immer hat und immer wird. Und die bleibt auch nicht wach, sondern schläft irgendwann wieder ein...und dann geht das Ganze von vorne los...das Illusionsspektakel.

    Aber bis es soweit ist, haben die "Gottheiten in Verkleidung" genug damit zu tun, zufrieden und ausgeglichen zu werden und zu bleiben, das sind zwar auch noch Ziele innerhalb des Traums, aber wer wollte es ihnen verübeln? Auch illusionäres Leid schmerzt, und jeder hat das gute Recht, nach Linderung zu trachten.

    Zum Beispiel mit Yoga. Auch wenn man es nur aus Gesundheits-und Wohlfühlgründen betreibt.

    Man kann es sogar betreiben, um sich besser vorzukommen als andere, um einen spirituellen Erlebnistourismus zu betreiben oder einen sexier Körper zu bekommen.

    Yoga ist AUCH Gymnastik und ein Diamant ist AUCH ein Stein.

    Und nicht alles was hinkt, ist ein Vergleich.
     
    weisnicht gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden