1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Yoga nur Gymnastik?

Dieses Thema im Forum "Yoga" wurde erstellt von Tilopa, 21. September 2019.

  1. ABvonZ

    ABvonZ Guest

    Werbung:
    Die Zeiten und ihre Qualitäten verändern sich.

    Den Einzelnen mag es mit der Veränderung der Zeitqualität erst auch neuerdings geben. In der alten Zeit wäre demgegenüber noch die Masse vorrangig gewesen.
     
  2. ABvonZ

    ABvonZ Guest

    Das hat ja auch viel mit der eigenen Haltung zu tun, ob man demgegenüber etwa eifersüchtig ist. Dann will man "Erleuchtung" nicht wahr haben wollen.
     
  3. Chirra

    Chirra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Dezember 2006
    Beiträge:
    3.812
    Ort:
    Chemnitz
    Ich habe 2006 einen Kundaliniaufstieg erlebt ohne vorher jemals Yoga gemacht zu haben. Ich hatte während der Zeit des Aufstiegs automatisch irgendwelche Yogasitzhaltungen eingenommen und hatte auch irgendwann Kriya - Bewegungen automatisch gehabt ohne vorher zu wissen was da los war. Die Yoga - Sitzhaltung und Kriyas sind Folgen des Kundaliniaufstiegs, aber nicht die Ursache davon. Die Yoga - Lehrer glauben, dass wenn sie die Folgen eines Kundaliniaufstiegs nachahmen, dann stellt sich ein Kundaliniaufstieg ein, aber das ist Quatsch. Diese Yoga - Lehrer vertauschen Ursache mit Wirkung. Seit Neuesten sieht man im Fernsehen Beiträge von Kundaliniyoga in Bezug auf die Hippiezeit oder den neuen Guru Jagat. Es gibt einen Kundaliniyogahype zur Zeit, aber wenn ich diese vielen hechelnden Yogaschüler sehe, muss ich mir stark das Lachen verkneifen. Bei meinen Kundaliniaufstieg kam es dazu, dass ich auch zeitweise schneller atmete, aber dies war auch nur eine Folge des Aufstiegs. Die Ursache eines Kundaliniaufstiegs hat aber hauptsächlich damit zu tun, dass man weniger denkt und mehr fühlt bzw. das man sich dafür entscheidet sich so zu lieben wie man ist. Kundalini fühlte ich 2006 auch nicht nur hauptsächlich im Sitzen, sondern es war egal gewesen wann ich sie fühlte. Ich fühlte sie im sitzen, im stehen, im liegen... ob ich meditierte, den Alltag meisterte oder ob ich in meiner Ausbildung war und was lernte. Es war auch egal was ich gegessen habe. Wenn Kundalini sehr aktiv ist, fühlt man sie 24 Stunden lang (war manchmal seltsam in unpassenden Zeiten ekstatische Gefühle zu fühlen). Tagsüber konnte ich manchmal Dinge sehen die weit weg waren oder hören was jemand denkt. Visionen hatte ich Nachts, aber hauptsächlich von der Einheit mit dem Universum wo ich Kundalini auch fließen sehen konnte.

    Ich würde daher letztendlich einfach sagen; Ein Kundaliniaufstieg kommt ab einer bestimmten Lebensphase bzw. inneren Einstellung zu sich selbst und der Welt und nicht durch Yoga oder Gymnastik.

    LG Chirra
     
    Tilopa gefällt das.
  4. Willow

    Willow Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2003
    Beiträge:
    1.360
    Über welches Yoga wird gesprochen?
    Hatha, Kundalini, Bhakti...?

    Für mein Verständnis ist Kundalini Yoga das Yoga, aus dem alle anderen Stile entstanden sind, denn es umfasst mehr, als nur körperliche Übungen. Zudem braucht es ein gutes Fundament damit die 3 Säulen, (Körper, Geist, Seele) aufrecht stehen können. Alle Elemente sollten ausgeglichen sein, usw.
    In einem verspannten Köper kann das Prana, das durch die Übungen bewegt wird, eben nicht richtig fließen.
    Bleibt die Energie im Körper stecken, kommt es dort zu Störungen und anderen Orts zur Unterversorgung mit Energie. Yoga ist ein komplettes System, das nicht mal die Ernährung ausschließt.
    Körper, Geist und Seele werden vorbereitet bis der Lehrer mittels Shaktipat den Aufstieg auslöst,
    wenn er nicht schon vorher durch die innere Bereitschaft geschieht.

    LG Will
     
  5. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    1.404
    Klar, und jeder Mensch selber ist anders.

    Ist ein Spruch von einem Einzelnen jetzt aus dieser Zeit, der in eine vermeintliche Vergangenheit oder andere Zeit blickt. :)
     
  6. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    1.404
    Werbung:
    Das kannst du nur selbst herausfinden. Oder eben auch nicht. :D
     
  7. ABvonZ

    ABvonZ Guest

    Ich bin nicht in der Lage, in eine alte Zeit hineinzublicken, aber ich kann eine Vermutung aufstellen. Und ich kann seriöse Leute suchen, die das können mögen.
     
    Terrageist gefällt das.
  8. ABvonZ

    ABvonZ Guest

    Das kommt doch sehr darauf an, was unter "Glaube" verstanden wird. Wie du dich ausdrückst, wäre es doch vielmehr blinder Glaube. - Ab wann ist Glaube nicht mehr blind?
     
  9. Tilopa

    Tilopa Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. September 2019
    Beiträge:
    208
    Ort:
    Köln
    Du hast mir erklärt was ich ja schon gelesen habe.Aber das was du schreibts ganz du das beweißen? Für mich ist das nur therie und glaube..
    auch der Volltrunkeste glaubige wird irgend wann nüchtern.Mir ist das passiert

    Grüße Tilopa
     
  10. Terrageist

    Terrageist Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2019
    Beiträge:
    1.404
    Werbung:
    Ja es ist immer deine eigene Entscheidung, was du glauben möchtest, dennoch ist es nur ein (indirektes) Hinsehen, gewissermaßen "Hörensagen", zu dem du nicht wirklich eine unmittelbare Verbindung hast.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden