Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wie komme ich nun raus?

Dieses Thema im Forum "Astralreisen, OBEs" wurde erstellt von Juked95, 9. Januar 2019.

  1. Juked95

    Juked95 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2019
    Beiträge:
    23
    Werbung:
    Ich dachte immer dass Astralreisen völliger quatsch sind weil ich generell nicht an Esoterische sachen glaube.. doch ich hatte in letzter Zeit aus Zufall viel darüber erfahren und habe mir auch viele Erfahrungsberichte angesehen welche über die positive astralreise erfahrung berichteten.

    Ich beschloss mich also dem eine chance zu geben und leste mich in die Materie rein.

    Gestern legte ich mich also hin und das erste was ich zu tun begann war es, mir vorzustellen wie ich aus meinem Körper austrete. Ich stellte mir nun mein zimmer aus einer 360 perspektive vor und stellte mir vor wie ich mich sah wie ich auf dem bett lag.

    Als nächstes ging ich in meinem gedanken zu einem Hochhaus und sprang vom höchsten stock runter, dies erzeugte in mir ein fallgefühl und mein körper fing allmählich an zu vibrieren.. ich stellte mir eine reihe von sachen vor wo ich gefühle empfinden würde wie zum Beispiel: Ins kalte wasser springen, am Feuer die Hand verbrennen, unter der dusche voll kaltes wasser aufdrehen.

    mein körper vibrierte nun ziemlich stark und ich kehrte Mental wieder zurück in meinen Körper und beobachtete einfach nur was als nächstes wohl passieren würde.

    Mein körper wurde immer gelähmter und ich hatte das gefühl alsob ich immer mehr an kraft verlor meinen körper zu bewegen und es fühle sich so an alsob Blei um meinen Körper gegossen wurde.
    Ich spürte meine Bettdecke und mein Bett garnicht mehr.. es war so als würde ich schweben.

    Obwohl ich in diesem Moment wirklich garkeine Angst verspürte, fing mein Herz an wie wild zu rasen und meine Augen fingen an zu zucken.. außerdem sah ich Blitze die immerwieder auftraten.

    Das Herzrasen wurde immer schneller und schneller, mein bewusstsein distanzierte sich immer mehr und mehr mit meinem Körper.
    Ab diesem Zeitpunkt setzte meine Angst ein und ich machte mir sehr viele Gedanken.
    Gedanken wie: "Was wenn es eben doch Astralreisen gibt?" "Was wenn du dann nicht mehr zurück kannst?"
    Dennoch wollte ich es aber fortsetzen weil ich allgemein keine Anst vor dem Tod habe und generell ein neugieriger mensch bin.

    Ich ging also in meinem gedanken ätliche mal wieder zum hochhaus und sprang runter um ein fallgefühl auszulösen und dies lies mein Herz immer schneller schlagen doch ich kam nicht raus.

    Ist es normal Herzrasen und diese flikernden blitze zu haben?
    Wie weit war ich davon entfernt mich von meinem körper zu tennen?
    Was kann ich verbessern?
    Hat jemand die gleiche erfahrung gemacht und weiß wie man in dieser Situation rauskommt?
     
    Marsianer und FroiFroi gefällt das.
  2. Nordic Bursche 911 119

    Nordic Bursche 911 119 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2018
    Beiträge:
    1.260
    Hallo,

    man könnte den Vorgang zu einer Astral Reise grob in 2 Phasen beschreiben, einmal die Entspannungsphase und dann einmal der Moment wo man heraustritt. Man ist dann in der Entspannungsphase richtig angekommen, wenn man wie du schon richtig beschrieben hast, der Körper sich anfühlt wie mit Blei übergossen. Ich habe mich in diesem Zustand so wahrgenommen als ob ich versteinert war.

    Ab da ist man nur noch ein Schritt davor entfernt aus seinem Körper herauszutreten. Dies äußert sich unter anderem bei sehr vielen Menschen durch Herzrasen, ich denke gerade die ersten male wo man so etwas anstrebt, ist das normal das man Herzrasen bekommt wenn man kurz davor ist herauszutreten.

    Bei mir hörte der Versuch ab hier aber auch auf, da ich auch Angst vor dem Herzrasen habe. Ich habe immer Angst das mein Herz platzen würde, es sind ist nicht eher die Vorstellung das ich nicht mehr zurück kommen würde oder so, weil ich von vielen Erfahrungsberichten gelesen habe, dass viele Menschen eher Probleme damit haben, zu schnell wieder vom Körper dazu gezwungen werden zurück zu kommen.

    Regelmäßige Astral Reisende sagen das man keine Angst vor der Panik braucht.
     
    N8blu_, Marsianer und FroiFroi gefällt das.
  3. Juked95

    Juked95 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2019
    Beiträge:
    23
    Danke für deine Antwort!

    Wie genau kann ich denn diesen letzten schritt vollbringen und aus meinem Körper austreten?
    Ich habe die Seiltechnick ausprobiert doch leider klappt das nicht.

    Wie meinst du das dass sie gezwungen werden zurück zu kommen? haben sie angst und wollen deshalb wieder schnell zurück oder werden sie von einer unsichtbaren kraft wieder zurück gedrängt`?
     
  4. Nordic Bursche 911 119

    Nordic Bursche 911 119 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2018
    Beiträge:
    1.260
    Ja man muss sich schon in diesem Moment durchaus noch weiter konzentrieren um langsam raus zu kommen, aber irgendwann wird es einfacher und du musst es nur noch zulassen. Mir hilft es wenn ich mich mit meinem Bewusstsein um den Raum herum fokussiere, dass hilft mir extrem immer weiter aus meinem Körper zu steigen.

    Nein ganz im Gegenteil, die meisten finden es schade wenn sie wieder zurück müssen, ist ja auch bestimmt interessant eine Astrale Reise zu unternehmen. Ich vermute das der Körper einen wieder zurückruft, leider bin ich noch nicht so weit gekommen, deswegen kann ich was diese Phase angeht keine persönliche Erfahrungen wiedergeben. Aber ich glaube je Entspannter du aus deinem Körper austrittst, desto länger kannst du drüben bleiben. Ich habe aus einigen Erfahrungsberichten gelesen das manche aus ihrem Körper austreten, aber dann nur für ein paar Sekunden in dieser Ebene waren und dann wieder sofort im Körper aufgewacht sind. Ich habe auch gelesen das man bewusst wieder im Körper aufwachen kann, also falls man keine Lust mehr hat.
     
    Marsianer gefällt das.
  5. FroiFroi

    FroiFroi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2018
    Beiträge:
    126
    Hallo Juked95, super, gut gemacht und weiter so, viel Erfolg! Blei, genau das ist die Schlafstarre des Körpers.
    NordicBursche, richtig, Angst unnötig, Gegenmittel ist positive Stimmung zu AKE (Ätherprojektion) und Astralreisen/Träume aufzubauen=sich drauf freuen! Viel Erfolg, viel Spaß und cooole Erlebnisse!

    Für Unterschied AKE vs Astral verlinke ich immer dies Video, beste Erklärung die ich kenne von Leuten die Bescheid wissen, und hilft enorm sich besser zurechtzufinden.
     
    AndreaShelor gefällt das.
  6. Juked95

    Juked95 Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2019
    Beiträge:
    23
    Werbung:
    Danke für die Antwort und das informationsreiche Video!
    Ich merke wie ich mich von zeit zu zeit immer ein kleines stück verbessere.
    Auch muss ich dazu sagen dass dieses denken an "nichts" mir sehr im Altag hilft einen klaren Verstand zu pfelgen.
    Habe jetzt auch angefangen morgens immer 10 minuten zu Meditieren.. Ich fühle mich so viel achtsamer und bin viel öfter im hier und jetzt.

    Also auch wenn das mit dem Astralreisen noch eine Weile dauert bin ich vollkommen zufrieden mit den "nebenwirkungen" ^^
     
    AndreaShelor, Marsianer und FroiFroi gefällt das.
  7. FroiFroi

    FroiFroi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2018
    Beiträge:
    126
    Juked95, SUPER! Weiter so! :)
     
    Juked95 gefällt das.
  8. cyberspirit

    cyberspirit Mitglied

    Registriert seit:
    10. April 2006
    Beiträge:
    474
    Ich habe es mal folgendermaßen geschafft:

    Hingelegt, an nichts gedacht. Mich auf innere Geräusche wie rauschen, oder bei geschlossenen Augen auf die Bilder zu konzentrieren. Um das Unterbewusstsein aufrecht zu erhalten, weil sonst schläft man ein wenn man komplett abschaltet.

    Dann mir vorgestellt aufzustehen, nur per Gedanken. Bloß den Körper nicht bewegen. Irgendwann hatte es mit mehreren Übungen geklappt.

    Was auch mal eine gute Einleitungsmethode war: man schließt die Augen, stellt sich vor auf einer Luftmatraze zu liegen, und sich vom Wasser und den Wellen treiben zu lassen. Irgendwann spürt man das der Körper die Schwingungen der Wellen annimmt.

    Wichtig ist das das Unterbewusstsein immer weiter gestärkt wird.
     
    FroiFroi und Juked95 gefällt das.
  9. Marsianer

    Marsianer Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2017
    Beiträge:
    41
    Erstmal ein gepflegtes 'Hallo' in die Runde.

    Starkes herzrasen hatte ich am Anfang auch oft. Es war bei mir so heftig das mein Atem auch immer schneller wurde bis ich keine Luft mehr bekam und musste dann immer abbrechen weil ich bronchialer asthmatiker bin. Doch mit der Zeit als ich nicht mehr so aufgeregt war als die Schwingungen kamen, als ich den Ablauf kannte und nix neues mehr war blieb auch das herzrasen weg.

    Und wegen dem raus aus dem Körper kommen werd ich dir nicht helfen können da meine Technik anders is als deine, ich brauche nur affimieren.
    Versuche ruhig zu bleiben und lass geschehen was kommt, wennst weiter fleißig übst wirst auch bald 'raus' kommen.
    Viel Erfolg.. (y)
     
    Wüstenfuchs, FroiFroi und Juked95 gefällt das.
  10. ManouCara

    ManouCara Mitglied

    Registriert seit:
    30. Dezember 2018
    Beiträge:
    45
    Werbung:
    Ich möchte aber jetzt doch auch eine warnende Stimme in die Runde werfen. Die Trennung des feinstofflichen Körpers vom materiellen Körper ist zwar eine spannende Erfahrung aber doch auch nicht ungefährlich. Genau diese Trennung ist häufig die Ursache sogenannter "Geisteskrankheiten". Es braucht schon einerseits eine sehr stabile psychische Gesundheit und auch die Hilfe und den Beistand der geistigen Welt um diese Erfahrungen unbeschadet erleben zu können. Der zurückbleibende Körper ist während der Erfahrung ja praktisch vom feinstofflichen (dazugehörenden) Körper entleert und in diese Leere können sich geistige Wesenheiten einnisten, wenn man nicht absolut geschützt ist. Auch ist es nicht sicher, ob man nach der Reise wieder "ganz" zusammenkommt mit den verschiedenen Wesensgliedern.
    Ich bin kein Gegner solcher Erfahrungen, aber allzu unbedarftes Herumexperimentieren würde ich persönlich eher unterlassen.
    Just my 5 Cent....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden