wertfrei

P

prudencia

Guest
Hallo,
mich beschäftigt seit längerem schon eine Frage.
Kann man eigentlich völlig wertfrei auf andere zugehen? Oder ist das nicht möglich? Hat man grundsätzlich, wenn man jemand neu kennenlernt Vorurteile (egal welcher Art)? Wie ist es, wenn ich mit jemandem eine schlechte Erfahrung gemacht habe - bleibt da immer was? Oder ist es möglich diesem irgendwann wieder unbefangen gegenüber zu stehen?
Ich würde mich freuen eurere Antworten darauf zu hören.
Prudencia
 
Werbung:

auf|gefädelt

Aktives Mitglied
Registriert
19. April 2004
Beiträge
1.294
Ort
Unterwaltersdorf
Wir sollten ALLE wertfrei Denken und sozusagen Leben, aber es ist brutal schwer in unserer Gesellschaft! Ohne Materialismus, also diesen beinharten Gesellschaftsdruck den sich fast jeder unterwirft, wäre es schon weit einfacher.
 

nocoda

Aktives Mitglied
Registriert
9. November 2004
Beiträge
935
Wertfreies Aufeinander zu gehen ist sicherlich ein Wunsch, den Viele haben. Dazu gehört schon eine ziemliche innere Entwicklung. Beeinflusst werden wir ja ständig von allen Seiten und unseren Erfahrungen. Wenn man sich davon befreien kann, dann kann es möglich sein, offen auf Andere zu zugehen.

Auf der anderen Seite kann man sich aber auch mit einer inneren Bewertung, dem Gegenüber öffnen, und bereit sein, neue Erkenntnisse zu sammeln. Nicht immer ist der erste Eindruck auch der wahre.

*lg
nocoda
 

Eberesche

Sehr aktives Mitglied
Registriert
14. Mai 2004
Beiträge
2.176
Ort
vielleicht ein bisschen näher dran
Hi nocoda,
nocoda schrieb:
... Auf der anderen Seite kann man sich aber auch mit einer inneren Bewertung, dem Gegenüber öffnen, und bereit sein, neue Erkenntnisse zu sammeln.
wie meinst du das?

nocoda schrieb:
Nicht immer ist der erste Eindruck auch der wahre.
Ich kann mich zum Beispiel auf meine fehlende Menschenkenntnis verlassen.
Der erste Eindruck, den ich habe, der stimmt selten.
LG Tarot
 

Niemand

Sehr aktives Mitglied
Registriert
21. November 2004
Beiträge
7.604
Ort
Niemandsland / Neutrale Zone
Tiderl schrieb:
Wir sollten ALLE wertfrei Denken und sozusagen Leben, aber es ist brutal schwer in unserer Gesellschaft! Ohne Materialismus, also diesen beinharten Gesellschaftsdruck den sich fast jeder unterwirft, wäre es schon weit einfacher.

Kann Denken jemals wertfrei sein ? Man denkt z.B.: Das ist gut. Gleichzeitig schafft man das Gegenstück dazu: Das ist schlecht... und schwuppdiwupp ist man wieder im dualen wertenden Denken :D

Also einfach Nichtdenken und alles lieben und betrachten wie es ist :)

:blume:
 

rincewind

Mitglied
Registriert
10. Dezember 2004
Beiträge
220
Ort
Berlin
Der Gedanke, "völlig wertfrei" auf andere zuzugehen oder "völlig wertfrei" von anderen gesehen zu werden, ist mir schrecklich.

"Wertfreiheit" gibt es zwischen lebenden Wesen nicht.

Frage ist nur, wie wir mit Wertvorstellungen und daraus resultierenden Erwartungen umgehen.
 

Niemand

Sehr aktives Mitglied
Registriert
21. November 2004
Beiträge
7.604
Ort
Niemandsland / Neutrale Zone
rincewind schrieb:
Der Gedanke, "völlig wertfrei" auf andere zuzugehen oder "völlig wertfrei" von anderen gesehen zu werden, ist mir schrecklich.

"Wertfreiheit" gibt es zwischen lebenden Wesen nicht.

Frage ist nur, wie wir mit Wertvorstellungen und daraus resultierenden Erwartungen umgehen.

Was ist Dir da so schrecklich dran ? Ist es schrecklich alles so zu lieben wie es ist ? Doch sicherlich nicht und es ist möglich :)
 

nocoda

Aktives Mitglied
Registriert
9. November 2004
Beiträge
935
Tarot schrieb:
Hi nocoda,

Auf der anderen Seite kann man sich aber auch mit einer inneren Bewertung, dem Gegenüber öffnen, und bereit sein, neue Erkenntnisse zu sammeln.

wie meinst du das?

Damit meine ich, dass man trotz einer inneren Wertung/Haltung die man hat, sich dem Anderen gegenüber öffnen kann, ihm eine Chance gibt, den ersten Eindruck zu widerlegen.

Kommt Einem Jemand in zerrissenen Kleiderung und schmuddelig entgegen, dann denkt man sicher zuerst "um-Gottes-Willen"... der zweite Eindruck kann aber schon ein ganz Anderer sein.

Auch verschiedene Verhaltendsweisen, die wir nicht tolerieren, sind vielleicht beim Anderen tagesabhängig und nicht Standart.

Das meinte ich damit. :)

*lg
nocoda
 

nocoda

Aktives Mitglied
Registriert
9. November 2004
Beiträge
935
Niemand schrieb:
Was ist Dir da so schrecklich dran ? Ist es schrecklich alles so zu lieben wie es ist ? Doch sicherlich nicht und es ist möglich :)

Dem kann ich uneingeschränkt zustimmen. Ist zwar nicht immer einfach, vielleicht gehört dazu auch eine gewisse Demut zum Leben, aber es ist in jedem Fall schöner, als sich von seinen eigenen kleingeistigen "Unpässlichkeiten" beeinflussen zu lassen (damit meine ich übrigens keinen User hier, sondern gehe von mir selbst aus).
 
Werbung:

Niemand

Sehr aktives Mitglied
Registriert
21. November 2004
Beiträge
7.604
Ort
Niemandsland / Neutrale Zone
nocoda schrieb:
Dem kann ich uneingeschränkt zustimmen. Ist zwar nicht immer einfach, vielleicht gehört dazu auch eine gewisse Demut zum Leben, aber es ist in jedem Fall schöner, als sich von seinen eigenen kleingeistigen "Unpässlichkeiten" beeinflussen zu lassen (damit meine ich übrigens keinen User hier, sondern gehe von mir selbst aus).

Für den Erleuchteten ist alles einfach und nicht mehr zweifach :)
 
Oben