Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wechseljahre

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Lunett, 29. September 2003.

  1. Lunett

    Lunett Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Stuttgart
    Werbung:
    Liebe Caitlinn!

    Vielen Dank für deine Worte. Ich habe sie verstanden! :kiss3:

    Lunett, die sich einfach nur Sorgen um ihre Stiefmutter macht
     
  2. Belmond

    Belmond Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2003
    Beiträge:
    90
    da helfen leider nur zwei dinge, abwarten und dreitausendsiebenhundertneununddreißig mal überlegen bevor man was sagt.
    meine mutter ist auch so weit, und wie es bei mir mal eines tages wird will ich nicht wissen. meine pubatät war schon der horror.:confused:
     
  3. Lunett

    Lunett Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Stuttgart
    Ich habe heute in einer Drogerie gesehen, dass es sogar einen Tee für/gegen Wechseljahre gibt!

    Ich wollte auch noch sagen, dass die 2 sich evtl. trennen werden. D.h., vielleicht sind es auch gar nicht die Wechseljahre, vielleicht ist es alles miteinander, ein Stück davon und ein Stück hiervon. Aber ist mir mittlerweile egal - wie man in den Wald hineinruft, so schallt es zurück - oder wie war das?

    Trotzdem vielen dank euch allen für die Antworten und fürs Zuhören!

    Lunett :winken5:
     
  4. Wirbelwind

    Wirbelwind Guest

    ich bin schon seid ich 37 jahre alt bin in den wechseljahren(jetzt bin ich 43) naja das ganze ist nun abgschlossen.

    ich bin ja nun sehr zeitig in die wechseljahre gekommen, ich habe alles abschecken gelassen, ob da auch organisch /gesundheitlich alles in ordnung ist.
    war alles ok, der arzt die wechseljahre festgestellt, mich im gleichen atemzug gefragt, ob ich hormonpillen mag.

    neee, war meine antwort. naja im nachherrein denke ich, das ist so eine standartabfragung bei wechseljahren.

    weil ich habe keine medikamente, keine naturmittel, keine tees.... nichts eingenommen. auch hatte ich keine art von beschwerden. ja ok, in diesem sommer hatte ich mehr geschwitz als sonst, aber der sommer war heiß, auch anderen menschen war sehr warm.

    ansonsten hatte ich keine depri, nichts... naja gespart habe ich, OB s sind teuer.:)

    ich bin allegemein ein sehr fröhlicher, eher schräger mensch.
    ich hinterfrage mich immer, ist das bei anderen wirklich nötig, das alle was einnehmen? warum brauchte ich nichts, warum ging das so ohne problem an mir vorbei.
    manchmal denke ich, das ist echt kopfgesteuert. weil ich habe es eher als angenehm empfunden, das zeug nun los zu sein.
    mit 37 habe ich auch die nicht kommende regel gar nicht als ein verlust betrachtet. habe das auch nicht mit nun alt in verbindung gebracht. ich war der gleiche mensch wie vorher.
    kinderwunsch war abgeschlossen.

    interessieren würde mich, ist es echt von körper her ein unterschied, ob mit 37 die regel weg bleibt, oder erst mit 50?
    weil umstellungstechnisch müßte ja der körper eher bei einem älteren menschen mit positiven reagieren.

    ich denke bald, nicht die wechseljahre machen das depri aus, sondern das alter allgemein. da ja normaler weise in einem bestimmten alter erst die wechseljahre kommen. wird nur etwas alters bedingtes auf die wechseljahre geschoben???

    werde ich mit 50 dann auch noch komisch, obwohl die wechseljahre schon längst abgeschlossen?
     
  5. Jan Amos

    Jan Amos Mitglied

    Registriert seit:
    6. April 2003
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Münsterland
    Zitat: „. . . weil ich habe keine medikamente, keine naturmittel, keine tees.... nichts eingenommen. auch hatte ich keine art von beschwerden.“

    Zunächst herzlichen Glückwunsch dazu, dass Du nicht auf jeden Quatsch, der den Frauen suggeriert wird hereingefallen bist, denn im Werbe-TV versucht man den Frauen vieles einzureden, was gar nicht vorhanden ist, nur um seine Mittelchen profitabel an die Frau zu bringen.
    Der Jugendlichkeitswahn vieler sogenannter Prominenter, die, wenn sie uns im TV präsentiert werden, sehr aufwendig geschminkt sind, damit sie überhaupt sehenswert sind und die es nachzueifern gilt, tut sein Übriges.
    Allein wenn man im Werbe-TV bei den Texten genau hinhört, wird man/frau sehr deutlich erkennen, dass die versprochenen positiven Wirkungen, die in Aussicht gestellt werden, keineswegs sicher sind.
    Und wenn es heißt klinisch getestet, sagt das nur aus, dass es irgendwo an Versuchspersonen angewandt wurde, aber mit welchem Ergebnis, und wenn es noch so unwirksam war, wird verschwiegen.

    Übrigens, als meine Frau seinerzeit, die Phase der Wechseljahre durchmachte, wunderte sie sich ebenso wie Du, dass sie keine Probleme hatte.
    Ein wesentlicher Faktor ist m.E. aber auch, wie geht der Ehemann damit um. Läßt er sich durch den Jugendlichkeitswahn unserer Gesellschaft manipulieren oder steht er zu seiner Frau so wie sie ist.
    Mein Spruch zu dieser Zeiterscheinung ist immer: „Auch das schönste Grün wird einmal Heu!“
    Seht Euch die vielen älteren Frauen an, welche natürliche Schönheit sie ausstrahlen, wenn sie nicht jedem Modeterror der Kosmetikindustrie verfallen sind.

    MfG
    Jan Amos
     
  6. Sam777

    Sam777 Guest

    Werbung:
    Der größte Fehler den deine Stiefmutter macht ist ständig zum Arzt zu laufen und sich irgentwelche Medikamente verschreiben zu lassen. Ich hoffe nur für Sie das sie keine Tabletten gegen Angst zustände, oder sonst irgentwelche Sachen für die Psyche, einnimmt.
    Wenn sich keiner richtig um sie kümmert und mal analysiert was mit ihr los ist und sich alle darauf verlassen das die Ärzte ihr schon helfen werden kann das schlimme Folgen haben.
    Wenn sie in den Wechseljahren ist muss sie rausfinden (wenn sie wechseljahrshormone einnimmt) welches Hormon das richtige ist und wieviel mg sie braucht. Wenn sie das rausgefunden hat muss sie nur jeden Tag um die gleiche Uhrzeit das Hormon einnehmen und sonst nichts. Keine anderen Medikamente mehr.
    Falls du in dem Bereich noch Fragen hast frag ruhig. Ich hab mich für meine Mutter richtig schlau gemacht.

    MfG
    Sam
     
  7. Lunett

    Lunett Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Stuttgart
    Hallo Zusammen!

    Nach langer Zeit schaffe ich es wieder mal hier vorbeizuschauen und mich "durchzulesen".
    Meine Stiefmutter redet wieder mit mir. Nach sehr sehr langer Zeit. Das Verhältnis ist sehr kühl, denn sie möchte nicht darüber sprechen was passiert war, sondern einfach nur so tun, als sei nie etwas geschehen. Das hat sie mir über meinen Dad ausrichten lassen.... Nun, ich spreche nicht mehr über ihre Gesundheit mit ihr. Mein Mann hat es mal versucht und sie hat gleich wieder abgeblockt.
    Die Zeit in der wir nichts gesprochen hatten, tat mir im nachhinein richtig gut. Ja wirklich, denn jetzt fühle ich mich frei! Ich habe mich total abgekapselt und lebe jetzt mein Leben ohne mir immer Gedanken um sie machen zu "müssen". Das ist richtig schön!
    Sie möchte sich nicht helfen lassen, das habe ich jetzt kapiert. Ich lasse sie jetzt einfach so leben wie sie möchte und investiere nicht mehr viel in die Beziehung zu ihr rein. Denn wie gesagt, es ist alles sehr kühl und "herzlos".
    Ich glaube auch langsam, dass es gar nichts mit den Wechseljahren zu tun hat. Es liegt in ihrer Natur und dann kommt eben noch der Rest, mit ihren ganzen Krankheiten und Medikamenten dazu, die sie wahrscheinlich alle gar nicht bräuchte, wenn sie endlich man mit sich ins Reine kommen würde.
    Ich sagte letztens zu meinem Mann "wenn wir alle wiedergeboren wären, wäre meine Stiefmum diejeniege, die noch auf der 1. Stufe stehen würde...". Das meine ich nicht böse, aber sie hat so seltsame ansichten, für sie gibt es nur schwarz und weiß.... Sie hat noch soviel vor sich...

    Ich grüße Euch alle und werde mich jetzt mal wieder durchlesen!
    Lunett:)
     
  8. Fee

    Fee Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. Mai 2004
    Beiträge:
    1.915
    Ort:
    100 km um Aachen
    undefined
     
  9. Lunett

    Lunett Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2003
    Beiträge:
    167
    Ort:
    Stuttgart
    Werbung:
    Hallo Marion!

    Oh ja, da bin ich absolut deiner Meinung. Ich kenne ein paar Damen, die dieses "etwas" haben und super gut aussehen. Meine Kosmetikerin z.B. ist jetzt 45 geworden, ihre Tochter ist 22. Mein Mann kannte keinen von beiden und als er mich mal mit der Kosmetikerin auf der Straße traf, meinte er doch glatt, das sei die Tochter gewesen... :rolleyes: . Eine andere Bekannte feierte diese Woche den 50.´sten und ich war immer am überlegen, ob ich es falsch verstanden hätte und sie den 60.´sten hat... Das sind unterschiede wie Tag und Nacht und haben, zumindest bei den beiden, sehr sehr viel mit der inneren Einstellung zu tun.
    Meine Stiefmutti kann keine Schönheit ausstrahlen. Wie denn auch, wenn man den ganzen Tag grießkrämig ist...? Kennt jemand die Else Kling? :escape:


    Du brauchst auch nicht neidisch auf die jungen Frauen sein. Warum denn auch? Solange man das Wesentliche nicht aus den Augen verliert, kann einen doch keine Falte den Boden unter den Füßen wegziehen :move1:

    Du willst positiv denken, das ist sehr schön zu hören! Das ist auch das, was meine Stiefmutter hätte tun sollen, zumindest nur einmal in ihrem Leben... Das ist doch so etwas wichtiges im Leben, positiv Denken...

    Liebe Marion, ich wünsche dir von Herzen alles Gute. Auf das du nie den Boden verlierst... :kiss4:

    Liebe Grüße, Lunett, die auch eines Tages in die Wechseljahre kommt (sofern nichts dazwischen kommt - aber wir wollen ja positiv denken...) und dann am eigenen Leibe erfahren wird, was das heißt... :angel2:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden