Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Was wenn ...

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von SoulCat, 7. Oktober 2018.

  1. SoulCat

    SoulCat Nalyë elen ya cala silë tindómessë Mitarbeiter

    Registriert seit:
    18. Juni 2013
    Beiträge:
    12.935
    Ort:
    Tirol
    Werbung:
    Was ist wenn ...

    ... wenn es NICHTS gibt.
    Nur Gott.
    Sonst gar nichts!


    Pure Einsamkeit.
    Allein sein.
    Immer.

    Und wir?
    Wir sind einfach nur ein Versuch, die Einsamkeit zu mildern.
    In unserem begrenzten Bewusstsein glaubt man der Illusion.
    Der Illusion, nicht allein zu sein.
    Eine Zeit lang ...
     
  2. Possibilities

    Possibilities Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2010
    Beiträge:
    24.767
    Dann wäre Gott "nichts" oder es wäre kein "nichts".
     
    McCoy gefällt das.
  3. Nica1

    Nica1 Guest

    ...dann sind wir offenbar sehr kreativ im Erschaffen unserer Illusionen...
     
    Wanadis gefällt das.
  4. Nica1

    Nica1 Guest

    ...…. das sind aber zwei verschiedene Zustände … ich bin gern allein, einsam fühl ich mich dabei aber nie...
     
    sikrit68 gefällt das.
  5. Suchira

    Suchira Guest

    dann ist es so wie es jetzt ist. ;)

    so ist es, aber auch umgekehrt, nie allein.

    wir sind die Egoverwirklichung, reins Illusion.

    nee, Einsamekeit ist eine Einbildung, nicht um etwas zu mildern, sondern um die Illusion aufrecht zu erhalten, die Illusion aller Geschichten die das Leben schreibt.

    nicht das Bewusstsein ist begrenzt, unser Denken, unser Verstand ist es.

    bis zum nächsten mal..
     
  6. heugelischeEnte

    heugelischeEnte Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2011
    Beiträge:
    7.658
    Ort:
    Sommerzeit
    Werbung:
    Gott als Dublette der Eigenartigkeit.

    Gott war schon immer die Synthese aus Eigenartigkeit und Liebe.
     
  7. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    Nur Gott gibt es nicht, die Menschen haben ihn erschaffen.
    Es ist leichter, an jemanden zu glauben, ders schon richten wird, zumindest im Jenseits.
     
    Hatari und DarkEmpath gefällt das.
  8. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    14.016
    Ort:
    Kassel, Berlin
    zum Thema Gott hast du so gar keinen Bezug, nicht?
    daß Gott "es scho richten wird" im Sinne von "es in Ordnung bringen" entspräche der Auffassung,
    die Schwerkraft würds scho richten, daß die Tassen heile bleiben, die ich irgendwo dumm hinstelle.
    als käme es überhaupt nicht darauf an, wie ich sie platziere. ob ich sie auf ein gerades Brett stelle
    oder auf eine steile Schräge. das spielt ja schließlich eine Rolle. die Schwerkraft gibt die Regeln vor,
    nach denen es läuft - aber der Mensch ist es, der agiert, und sein Handeln hat entsprechend Folgen.
    an Gott zu glauben, von Gottes "Regeln und Vorgaben" zu wissen, nimmt einem garnix ab,
    sondern ganz im Gegenteil, würd ich sagen; es macht einem die eigene Verantwortung bewußter.
     
    Waagemutig, Vanadey und sikrit68 gefällt das.
  9. *Eva*

    *Eva* Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. März 2018
    Beiträge:
    27.338
    Ort:
    Niederösterreich
    Ich weiß, wir haben unterschiedliche Ansichten, vielleicht andere Lebensgeschichten.
    Lass gut sein. Ich schreib hier nicht mehr mit.
     
  10. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    83.647
    Ort:
    Berlin - (manchmal)Wien(Stadt der Prellung)
    Werbung:
    Nunja

    Die Nichtanwesenheit von Gott, ist auch die Anwesenheit von Gott
    Und
    Die Anwesenheit von Gott, ist auch die Nichtanwesenheit von Gott.

    Letztendlich liegt die Verantwortlichkeit bei jedem Selbst.

    Wenn man nur durch den Glauben an Gott zur Stärke finden kann, sollte es einem schon zu Denken geben.
     
    Hatari, DarkEmpath und *Eva* gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden