Was ist Erotik?

fckw

Sehr aktives Mitglied
Registriert
27. Juni 2003
Beiträge
7.261
Ort
Zürich
Was ist Erotik? Was haben Milla Jovovich oder Angelina Jolie, was weder Britney Spears noch Claudia Schiffer haben? Was haben Sean Connery (auch als gesetzer Herr immer noch!) oder Johnny Depp oder sogar John Malkovich (Oder gar Putin vielleicht? Der Mann wurde immerhin von den Russen zum erotischsten Mann Russlands gewählt, wenn ich mich recht entsinne.), was beispielsweise Robbie Williams oder Arnold Schwarzenegger oder Eros Ramazotti nicht haben? Wer von den Promis ist in euren Augen erotisch und warum?
Also los, haut rein in die Tasten! Ist mal so ein bisschen auch als lustvoller Kontrapunkt zu der allzu verkrampften "Hat(te) Gott Sex mit Engeln?"-Diskussion anderswo gemeint.
 
Werbung:

Walter

Administrator
Teammitglied
Registriert
16. September 2001
Beiträge
19.552
Ort
Oberösterreich
Ausstrahlung ist alles.

Von denen, die Du genannt hast, finde ich eigentlich nur Sean Connery, Johnny Depp und Robbie Williams erotisch, lustigerweise hast Du keine Frauen genannt :)
 

Asathiel

Mitglied
Registriert
15. Juni 2004
Beiträge
598
Ort
Nähe Hamburg / Germanien
ich sehe den begriff "ausstrahlung" als n topf, wo jede menge zutaten drin rumschwimmen und erst als ganzes ne stimmige, schmackhafte suppe ergeben
selbstliebe
liebe
selbstwertgefühl
harmonie mit sich selbst
kongruenz
ureigener stil
allgemein verhalten(stimme, haltung, wortwahl, mimik, gestik etc)
aura/chakren/energieniveau
und alles mögliche weitere
 
A

Augen

Guest
hinreichend unwiderstehlich: Brad Pitt in "Legends of the Fall"
(klickt in meine Fixierung des Outlaw, rebellische Verletzlichkeit, Allein-sein-wollen)

uuund, ten points for Michelle Pfeiffer, in "I Am Sam" (great Cinema!!)
(klickt in meine Fixierung von ..... na sag ich jetzt nicht .....
unisolierte Authentizität, nicht viel denken, eben auch in der Erotik)


Ich glaube, "Erotik" ist immer eine ausgleichende Suche im Außen. Oder nicht mal eine aktive Suche, sondern, es klickt was ein. Klick.

Da will etwas gelebt werden, noch ausgelebt - eine Sehnsucht (die vielleicht gar nicht ausgelebt werden wollte, wenn sie gesehen werden könnte) ... und alles Blinde in uns setzt eine gewisse Automatik in Gang (damit das Leben weiterläuft; damit es uns immer wieder in die persönliche Richtige Richtung - ins Leid rein, auch - schiebt)
Das heißt aber noch nicht, dass ich das, was ich in meinem Inneren vermeide, im Außen anziehend (erotisch) finde. Manchmal finde ich es auch ganz besonders abstoßend (abtörnend). Je nachdem, wie blind der Fleck noch ist. Und mit welchen Emotionen er umlagert ist: mit 'Ja,dort will ich hin. das ist cool'-Emotionen; oder aber mit 'das macht mich unwürdig, das ist peinlich, das darf nicht sein'-Emotionen. Das eine führt zu Erotik. Das andere zu Ekel.


Mut macht aus Ekel Erotik.


Weisheit macht aus Erotik (und Ekel) Feingefühl.
 

Geli

Mitglied
Registriert
13. November 2003
Beiträge
171
Ort
Wien
@ Augen

normalerweise kann ich Deinen Aussagen viel abgewinnen ... aber dies, weiß nicht, sagt mir gar nichts .... leider.

Erotik ist, wenn man beim Anderen die eigenen Sehnsüchte erfüllt glaubt, bzw. man sich vorstellen kann, das der andere auf selber Ebene fühlt, zumindest glaube ich dies.
In Sean Connery z.B. stelle ich mir einen sensiblen, äußerst gefühlvollen Menschen vor ... zumindest das, was ich in ihn hineininterpretiere, persönlich kenne ich ihn ja nicht.
Erotik hat für mich nur geringfügig mit Äußerlichkeiten zu tun, wahrscheinlich sind es doch die eigenen Sehnsüchte nach Ergänzung. Für mich ist zum Beispiel ein Mann mit Geist und Gefühl viel erotischer als ein "Vorzeige-Body". Heißt nicht, daß ich gute Figur nicht zu schätzen weiß.

Meinen erotischen, geistvollen, liebevollen Mann habe ich gefunden ..... auf ganz besondere Art und noch nicht so lange her. Auch Erotik hat mehr mit den persönlichen Einstellungen zu tun, als irgendwelchen anderen (auch optischen) Dingen.

Gute Nacht, Geli
 
Werbung:
Oben