Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Wahre Freunde!!! Wien und Umgebung!

Dieses Thema im Forum "Österreich" wurde erstellt von sunce92, 14. Juli 2015.

  1. judasishkeriot

    judasishkeriot Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2015
    Beiträge:
    3.998
    Ort:
    Oberbayern
    Werbung:
    Ich und TV, oh je. Lassen wir`s gut sein, die Zeit wird Dir zeigen, wo Du gerade im Jetzt stehst. Alles Gute für die Zukunft.
     
  2. MeteoRitenMann

    MeteoRitenMann Mitglied

    Registriert seit:
    3. August 2015
    Beiträge:
    34
    Ort:
    Nähe Wien
    panikattacken hast du am ehesten wenn dich deine eltern im zarten alter von 3 maltraitierten...


    oder jemand anders?

    das gehirn bei manchen menschen ist leider so supergscheit dass es sich alles merkt, aber leider ist die gesellschaft derzeit so superblöd, dass es solche gehirne mit schrott vollimpft.

    also was nun?
     
  3. NiciMe

    NiciMe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2015
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Wien
    Ich gehe davon aus, dass das Thema Panikattacken - weil es scheinbar zu einer Volkskrankheit mutiert - viel zu wichtig ist, um es via bezahltes oder schwachsinniges pöbeln in die Lächerlichkeit zu zieh'n. Davon profitiert die Pharmazie aber gewiss nicht der Mensch (Patient -> Geduldig). Deshalb werde ich das Thema mit meiner Erfahrung bereichern, um den Mitlesenden mit ähnlichen oder gleichen Erlebnissen Mut und eine Hilfestellung zur Selbsthilfe mit auf dem Weg zu geben. Für Fragen bleib ich erreichbar. Sie sollten allerdings im Thread anstatt PN gebracht werden, damit möglichst viele Menschen profitieren. Ich hoffe, dass noch mehr Erfolgsmeldungen sich anschliessen werden. Für das Off-Topic bitte ich um Nachsicht (an Autorin des Threads und den Admin gerichtet). Am Ende liegt es immer an dem Menschen selbst, ob er Autarkie praktiziert oder ein entmündigtes Wesen in der Dunkelheit bleibt.

    Ich weiss was Panikattacken sind und habe mit Herbst 2012 bis Frühjahr 2013 den Höhepunkt dieses Zustandes durchlebt. Damals noch eine Schlafwandlerin im Nebelschleier der Matrix, hab ich mir Setralin 50mg verschrieben lassen. Der damalige Psychiater, welcher sogar ein Hausbesuch tätigen musste wollte, dass ich gleich auf 50mg Dosis übergehe. Ich blieb allerdings bei 25mg, weil wenn du auf 50 gehst, wirst du möglicherweise irgendwann bei 100mg landen, was den Auschleichprozess erschweren könnte. Das Ausschleichen des Gifts gelang mir mit einer vorher praktizierten Entgiftung. Antidepressiva schädigt die Nerven, ist wie Antibiotika ein Nährstoffräuber und reduziert das ansich wichtige Serotonin und Melatonin. Letzteres ist ein wichtiges Hormon für die Zirbeldrüse.

    Wenn man sich innerhalb der Alternativmedizin umsieht (GKE, MSM, MMS, Zeolith, Selen etc...), findet sich schon das passende Mittel. Ich möchte hier keine Werbung machen und ausserdem ist es mir wichtig, dass ihr euch von eure innere Stimme führen lässt, welche Option der beste individuelle Weg ist. Gleichfalls versorgte ich den Körper mit Vitaminen (ala Vitamin C, ein Multivitamin produkt...). Ich hätte auch Niacin einbeziehen können aber ich wollte mich nicht mit zick Produkte einkaufen ohne zu wissen, was am Ende mich im Auschleichprozess bestärken könnte, welcher ca. 8 Monate dauerte. Ich hätt's wahrscheinlich auch abkürzen können. Seit Frühjahr 2015 bin ich davon befreit. Solange die Folgen des Kapitalismus wie z.b. Chemtrails, Haarp und Wifi/3G etc... präsent sind, werde ich meinen Körper die fehlenden Mineralien zuführen und in regelmässigen Abständen entgiften. Den meditativen Zustand erreiche durch Musik.

    Da Fluorid und Schwermetalle auch im Wasser enthalten sind, hab ich mir ein Osmosesystem zugelegt. Wer mag kann seinen kompleten Haushalt auf die neuen Bedürfnisse umstellen. Bitte keine Aluhüte, da Skalarwellen auch Berge und Tressorräume durchdringen können. :) Die höchste Priorität sind allerdings sauberes Wasser, eine möglichst saubere Nahrung. BIO ist ansich eine Etikette aber wenn schon, ...dann vielleicht eines der in Wien und Österreich existierenden Bioläden. Am Besten ist natürlich ein direkter Kontakt mit Bauern, die nach alten Konzepten ihr Hof pflegen und auf die Vorgaben der Landwirtschaftsindustrie bewusst verzichten, mit der schmerzvollen Erfahrung, dass Autarkie nicht von der EU gefördert wird. Auch Mutter Natur ist bereits am Werk. ;)



    Last but not least esse ich kein Fleisch mehr. Eigentlich sollt ich auch auf Nahrungsmitteln verzichten, wo Milch enthalten ist wie z.b. Schokolade und Süss und Saurahmbutter (stattdessen pflanzl. Butter), da in Milch a) Tiereiweiss und b) wie in ungefiltertem Wasser Medikamentenrückstände vorhanden sind.

    Verfeinerungen und Ergänzungen sind jederzeit möglich aber ich würde mit den oben erwähnten Punkte anfangen und dann seh'n wohin die innerliche Reise führen wird. Just by the way, ...den Panikattacken verdanke ich sehr viel. Zu einem bin ich frei von pharmazeutischem Mist (auch Schmerzstillende Medikamente). Zu Anderem sehr wohl eine intensive Erfahrung, die mich einiges gelehrt hat und aufgrund der Entgiftung und Mineralsierung Einiges zum Vorschein gebracht hat (eine spirituelle Entwicklung, wenn man's so bezeichnen dürfte und sehen will).

    Die Angststörung (der Trigger ist nebensächtlich) ist eine ideale Chance, um Selbstvertrauen und Selbsterkenntnis zu schöpfen.

    @sunce92
    Sandra, du hast die richtige Entscheidung getroffen. Es gibt keinen falschen oder richtigen sondern nur einen individuellen Weg. Auch Dalai Lama hat gemeint, dass es unterschiedliche Wege zur Erleuchtung gibt. Bezüglich negative Energien: Wir leben in einer Zeit des Wandels. Grosse Umbrüche und neue Energiefelder (selbst die Chemtrails können uns nicht auf ewig von der Natur, dem Universum und Wahrheit der Menschheit abschneiden) verursachen Verwirrung, Schmerzen Enttäuschung. Das ist positiv, so abstrakt sich das anhören mag. Die Elektronik die uns umgibt mag zwar ein Teil der Mind Control Agenda sein, allerdings lässt die Wirkung nach, wenn du durch Meditation praktizierst (fixiere dich dabei nicht auf Vorgaben sondern wende deine persönliche Methode an) und deine Reaktionen bezogen auf das Umfeld reflektierst. Das ist leider etwas geschwollen ausgedrückt aber sinngemäss geht's um Bewusstseinserweiterung -> Wer bin ich -> Warum hab ich dies oder jenes getan -> Wieso hab ich das Gefühl, dass meine Handlung nicht zu mir passt, Warum hatte ich plötzlich Streit, Wieso empfinde ich Neid etc...

    [​IMG]

    [​IMG]

    Mit einem Bewusstseinssprung wächst die Erkenntnis, daraus verstärkt sich deine eigene Frequenz (in Esoterik wird oft von Erhöhung der eigenen Schwingung, um in Einlang mit dem Kosmos zu kommen, gesprochen) und mit dieser besagten Erhöhung deines individuellen Schwingungsmusters geschieht eine Verstärkung des Immunsystems, die Lösung der Blockaden, und so weiter. Salopp ausgedrückt du erkennst was du nicht bist und dich nicht ausmacht und kannst aufgrund dieser Erweiterung einen neuen bereiteren Horizont erkenne, wo das Los lassen künstlichen Programme (erzogene Mechanismen durch Eltern, die ja selbst in einer brainwashed society gross geworden sind, dann Schule und weiterführende Ausbildung, was uns zu beugsamen Soldaten und Erhalter des Systems macht...) dann leicht fällt. DU BIST und alles Andere ist ein Ablenkungsmanvöver geschaffen durch uns Menschen aber gewünscht durch diverse Entitäten, die von Licht, DNA und Blut leben. Allerdings, ...wo Schatten da auch Licht. ;)

    Lg
    Nicola
     
  4. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    14.053
    Ort:
    An der Nordsee
    Ähhhh, in diesem Thread geht's nicht um Panikattacken, sondern um jemanden der neue Freunde sucht.

    Du tust dir eher einen Gefallen - und regst eher eine Diskussion an - wenn du dich kürzer fasst. Diese ganz langen Beiträge werden nicht von vielen Leuten gelesen.

    Eröffne doch einen neuen Thread zu dem Thema, damit Betroffene deinen Text auch finden können, denn hier, wo Freunde gesucht werden, würde man den gar nicht vermuten.

    R.
     
  5. NiciMe

    NiciMe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2015
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Wien
    Ich bat um Nachsicht, weil die Thread Erstellerin unter Panikattacken leidet und die Google Bots möglicherweise diesen Thread "auch" unter diesem Schlüsselwort einsotiert haben könnte. Wiegesagt, nach dem Admin und der Autorin des Threads, werde ich mich garantiert richten. Ich wiederhole mich nicht mehr und warte geduldig ab. Ich bin mir sicher, dass mein Beitrag keine Entwürdigung, Beleidigung sondern als eine Hilfestellung empfunden werden kann.

    Vielen Dank für dein Verständnis.
     
    Dvasia gefällt das.
  6. Dvasia

    Dvasia Guest

    Werbung:
    wieso sollte man hier auch nicht ins Gespräch kommen dürfen? Die TE sucht ja Gleichgesinnte.
     
    NiciMe gefällt das.
  7. NiciMe

    NiciMe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2015
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Wien
    Wahrscheinlich
    Genau, Durchs Reden kommen d' Leut zam. Vielleicht ist diese gemütliche Art und Betrachtungsweise nicht überall zugegen Dafür zeige ich Verständnis und hoffe in Gegenzug auf ein lebendiges Thema, wo es doch selbstverständlich um die Initiatorin des Threads geht. Sie bleibt die Hauptprotagonistin im Theaterstück, da ihr Kernthema (egal in welchem Thread von ihr man hinein guckt) ihr Leid bzw. Blockade ist. Wenn sie ernsthaft um einen neuen Freundeskreis bemüht ist, wird sie mit Sicherheit die Zeilen nicht überfliegen und vielleicht den ersten Schritt wagen, ferner die Menschen kennenlernen, vielleicht auch mal verabreden, die Konfrontation in der Natur suchen. Gerade jetzt im Sommer ist es super, da hast du mehr Auswahl als Angstpatentin einen angenehmen Treffpunkt in eines der Grünzonen Wiens auszusuchen, wo kein enges Gefühl aufkommt, wie z.b. in Cafes oder Warteräume. Diese Auswahl hast ddu in der kalten Jahreszeit einfach nicht. Dieses Szenario ist leichter nachvollziehbar, wenn man weiss was Panikattacken heissen..

    Dvasia, ich danke dir für deine Unterstützung.

    Lg
    Nicola
     
    Mipa gefällt das.
  8. sunce92

    sunce92 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. November 2014
    Beiträge:
    137
    He


    Hey also ich finde deinen Text gut, so denke ich auch! Nur das ich alles versucht habe um nicht auf Medikamente zurückzugreifen. Ich Bin gott sei dank wieder ok. Ich Weiß jz was der verursacher war und bin am arbeiten. Nun zu den Panikattacken die hab ich nicht mehr wirklich. Angst is vll nur noch wenig da vor den Menschen da ich sehr enttäuscht wurde. Davor hab ich bammel noch. Aber sonst lebe ich gott sei dank wieder normal! Und das dank meiner Familie. Ich hätte mir nie vorstellen können aus diesem loch zu kommen! Doch es is so. Es kam mir eh vor wie im Traum. Es is aber wahr. ich freue mich auf neue Freundschaften.lg
     
    NiciMe gefällt das.
  9. trollhase

    trollhase Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2014
    Beiträge:
    5.426
    such dir doch einen hexen-und heidenzirkel wo du mitglied werden kannst, aber ich sag dir gleich, die sind heikel und nehmen nicht jeden.
     
    NiciMe gefällt das.
  10. NiciMe

    NiciMe Neues Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2015
    Beiträge:
    10
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Das freut mich sehr! :) Ich wusste zwar, dass dein Fall authentisch und nicht gestellt (z.b. nicht eine Forschungsarbeit zwecks Studium mit Fachrichtung Psychologie oder Soziologie) ist aber ich war mir nihct so sicher, wie der aktuelle Stand der Dinge ist, da es doch um dich still geworden ist & ein Seitenhieb eines Users möglicherweise dich verägert haben könnte. Man weiss ja nie was so in den Köpfen der Menschen vorgeht. Deswegen müssen wir unsere Herzensqualität entwickeln, damit nicht Brainy sondern das Bauch und Herzgehirn die Überhand zurück bekommt. Das ist die Prämisse schlechthin, wenn die globale Entwicklung in eine positive Richtung münden sollte.



    Lg
    Nicola
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden