Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Von Geisterwesen berührt

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von elantariel, 5. Oktober 2020.

  1. elantariel

    elantariel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2014
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Gestern Nacht hat mich im Traum ein Wesen im Gesicht berührt. Ich bin davon aufgewacht und habe mir zunächst gedacht, das es wohl ein komischer Traum war. Habe aber in dem Zimmer noch eine eindeutige Präsenz gespürt und noch mal eine Berührung gefühlt. Meine Tochter hat wohl auch etwas gemerkt die hat unruhig und verzwickt geschaut. (nein es war nicht meine Tochter die mich im Schlaf schon tausendfach berührt das fühlt sich anders an ).
    Ich hatte nicht das Gefühl, dass dieses Wesen böse ist sondern eher neugierig bzw. gut gestimmt. Weiß aber gerade trotzdem nicht mit wem ich darüber reden oder wie ich damit umgehen soll.
    Ich habe durchaus schon Geistererscheinungen gehabt und bin auch schon einmal von einem berührt worden. Aber ich bin noch nicht in meiner eigenen Wohnung von einem Wesen berührt worden. Es fühlt sich gerade wie ein Grenzübertritt an und ich weiß ehrlich nicht wie ich damit umgehen soll.
    Es hat sich auch ehrlich nicht wie die Seele eines verstorbenen Menschen angefühlt sondern wie etwas anderes.
    Bin für alle Tipps dankbar.
     
  2. Najada

    Najada Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. März 2020
    Beiträge:
    5.657
    Die Perspektiven ändern sich im Leben und für manche wird es... geräumiger, weiter. In Kanada gab es eine große Umfrage, nach der etwa die Hälfte Kontakte hatte oder Stimmen hörte.
    Mit dem vorhandenen in Frieden leben können ist doch normal.
     
  3. MerlinEngel

    MerlinEngel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2019
    Beiträge:
    1.797
    Ich habe auch Geister, Seelen oder sonst was um mich herum, aber berührt will ich dennoch nicht werden, wenn ich damit nicht einverstanden bin! Da kann ich @elantariel verstehen, wenn sie das nicht möchte.
    Ich sage "ihnen", wenn ich etwas nicht möchte, und wenn "sie" etwas mitteilen wollen, dann gerne auf eine andere Weise. Bis jetzt hat das eigentlich ganz gut funktioniert.

    LG Claudia
     
    elantariel und Najada gefällt das.
  4. Hatari

    Hatari Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Februar 2015
    Beiträge:
    25.308
    Ort:
    in den weiten des Universums
    Deine Tochter schläft mit dir in einem Bett?
     
  5. Holztiger

    Holztiger Guest

    Der Fakt, daß diese Begegnung als unangenehm empfunden wird, ist zureichend.
    Wenns so ist, wie empfunden, ist das schon etwas übergriffig....allerdings...


    Zu eroieren wäre, ob der Geisterkontakt familiär, also enger verwoben, oder extern ist...ob dahinter eine wesentliche Info (zb. Warnung) stehen könnte oder ob belanglos/belästigend...
    Ein Grund für den nächtlichen Kontakt kann sein, daß Geister tagsüber, wenn das Bewusstsein hochgefahren ist, eher kaum zu uns durchdringen;

    In der schamanischen Praxis könnte man hinüber in die Geisterwelt hineingleiten um nach dieser vermeintlichen Wesenheit und deren Anliegen zu sehen.
    Ohne nähere Details kann man hierzu nur sehr wenig sagen, vor allem wie damit weiters umzugehen ist.

    Es wäre auch zu klären, ob es sich tatsächlich um eine Wesenheit handelt...Mama unruhig > Kind unruhig...ein starkes Traumbewusstsein kann auch so einige Sensationen hervorrufen.

    Eine weitere Möglichkeit wäre eine Divination, ganz gleich welches System...hier im Forum gibts ein paar Leute, die gut orakeln und/oder Karten legen können;
    hierbei gilt, daß umso präziser die Fragestellung, umso sinnvoller die Antwort^^

    Grundsätzlich würde ich in derartige Erscheinungen, wenn sie einmalig sind, nicht allzuviel hineininterpretieren...bei gehäuftem Auftreten aber kann man sich das schon mal ansehen sowas...

    LG Tiger
     
    Berry90, elantariel und Najada gefällt das.
  6. elantariel

    elantariel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2014
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Ich lebe in Frieden mit allem, allerdings sehe ich mich mehr im Diesseits und forciere selten die Interaktion mit den Anderswelten, eben weil ich mich im Hier und Jetzt befinde. Entgegen deiner Vermutung, nein mich macht die derzeitige nicht unruhig oder löst Ängste und Stimmen in mir aus ;)

    Danke, normalerweise mache ich das so genau so und bitte sie höflich mich in Ruhe zu lassen. Ich weiß nicht warum mich das gestern so aus dem Konzept gebracht hat. Ich glaube ehrlichweise, dass da der Beschützerinstinkt eingefahren ist.

    Danke für die super ausführliche Antwort. Es war definitiv eine Berührung und es war definitiv eine Präsenz.
    Ich träume viel und intensiv aber Berührungen im Traum oder wenn ich berührt werde aber noch träume fühlen sich anders an.
    Trotzdem hat mir deine Antwort sehr geholfen. Danke

    Manchmal hilft es Input von anderen zu bekommen.
     
  7. Xonolil

    Xonolil Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. März 2009
    Beiträge:
    3.641
    Ort:
    Wien
    Selbst Krankheitssymptome sind nichts weiters als Berührungen.

    Haben Rinder auch Knieschmerzen??? Oder einen Krampf?
     
  8. Nordic Bursche 911 119

    Nordic Bursche 911 119 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juli 2018
    Beiträge:
    1.260
    Ich persönlich tendiere in Richtung Einbildung, weil nur eine Berührung an sich, kommt viel zu kurz. Es könnte eine negative Wesenheit gewesen sein, denn positive Wesenheiten berühren einen aus Respekt nicht einfach so, da spüren Menschen dann eher einen sehr sanften Luftzug, mehr nicht. So direkte Berührungen kennt man nur von negativen Wesenheiten, und diese sind sowohl von ihrem Verhalten, als auch von ihrer Herangehensweise spezifisch. Man muss so welchen Wesenheiten also erst mal auf dem Leimgehen, dann spürt man zum Beispiel wie die jeweilige Wesenheit sich kurzzeitig mit einem verschmelzt.
    Die Existenz von negativen Wesenheiten triggert bei manchen Menschen die Opfer Mentalität, die aber von so welchen Menschen bewusst gepflegt, gehegt und gelebt wird, deshalb haben so welche Persönlichkeiten auch keine Erlebnisse mit negativen Wesenheiten und von positiven Wesenheiten brauchen wir gar nicht erst anfangen, so welche Menschen haben in Wahrheit an sich keine spirituellen Fähigkeiten. Hinter negativen Erlebnissen allgemein stecken wertvolle Lernprozesse, da werden ganz bestimmte Verhaltensweisen angegangen, dass kann man meistens sogar direkt am Verhalten der jeweiligen Wesenheit erkennen.
     
  9. elantariel

    elantariel Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juli 2014
    Beiträge:
    6
    Werbung:
    Ich sehe das die Theorie immer wieder kommt das ich mir das eingebildet habe.
    Fakt nein habe ich nicht. Ich war ganz Herrin meiner Sinne vlt noch nicht im Schlaf aber direkt danach.
    Vielleicht bin ich da noch etwas zu naiv in der Sache, aber derzeit glauben ich nicht das nur wenn mich etwas berührt hat es negativ ist.
    Ich habe meinen ersten Schock auch schon überwunden und sehe diese Berührung nicht mehr so negativ sondern als ein "Hallo schau her"
    Es war ein sanftes Streichen mit einem Finger nicht ein durch mich durch gehen oder mich loswerden wollen.

    Ich habe mich jetzt lange wieder vor allen Energien verschlossen ich glaube das nicht anders erreichbar.
    Meine Neugier ist meinem ersten Unwohlsein gewichen.
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden