Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

verstorbene ins Licht führen....

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von pia1, 26. Juni 2004.

  1. Diana

    Diana Guest

    Werbung:
    ALLES IST EINS- ALLES IST GOTT-es gibt wahrhaftig nichts was Gott nicht ist - wozu bitteschön sollen wir uns schützen ???????????????????!!!!!!!!!!!!!!

    ANGST ist es - nichts als Angst vor der Göttlichkeit als solcher- niemals wahrhaftig begründet- niemals notwendig . . . . . . .

    Wir sind bestens aufgehoben , ihr Lieben- wenn`s auch in den Dualitäten oft anders (er)scheint, ne ;-)

    Liebe Grüße von Diana
     
  2. Anthera

    Anthera Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2004
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Berlin
    Angst ist eine Illusion!! Wie ALLES!! Begegnen wir ALLEN Wesenheiten mit der Reinheit eines Kindes, dann sind wir FREI. Frei von Angst, frei von Werten, frei von Illusionen. Denn nur die bedingungslose (!!) Liebe ist die Kraft, die aller Illusion trotzt!

    Anthera
     
  3. Diana

    Diana Guest

    Nun, Angst ist ein sehr unangenehmes Gefühl, welches ungelebterweise die irresten Illusionen verursacht ;-)

    Leben wir die Angst- durchleben und durchschreiten sie tapfer- lösen sich alle Illusionen, die nur dadurch entstanden sind auf- also nur Mut :- ) !
     
  4. pia1

    pia1 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    114
    vielen dank für eure hilfe und euren zuspruch!

    ich denke auch, dass angst das grösste hindernis ist!
    ich hab es nun vollbracht - muss aber gestehen, ich weiss nicht, ob es gelungen ist..... :-/
    ich hatte das gefühl, dass die energie von mir weicht und hatte auch so ein eigenartiges gefühl in der brust gegend und mit diesem gefühl wurde auch die "energieschwere" immer leichter.....

    wollte danach pendeln und fragen ob es vollbracht ist - bekam jedoch nur schwache antworten und nach der frage, wer hier ist bekam ich stets die antwort "EG" - jetzt weiss ich nicht - kann das der erzengel gabriel sein....?

    cu!
     
  5. Diana

    Diana Guest

    EG ?

    EGG . . . . . EI . . . . Ur . . . . Ursprung (Seelenverwandtschaft)


    Visualisiere göttliches Licht von immenser Stärke und Größe - schicke diese Seele in Liebe dorthin : * Schau, da ist das Licht - geh hinein* und sei ohne Sorge - es wird Dir oder Anderen dabei NICHTS geschehen- vertrau ;-)

    Liebe Grüße von Diana
     
  6. pia1

    pia1 Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juni 2004
    Beiträge:
    114
    Werbung:
    danke diana! :))

    ich denke es ist geglückt! :banane:
     
  7. Diana

    Diana Guest

    So ist es ;-)
     
  8. Roha

    Roha Guest

    Der sicher nicht! Erzengel pendeln nicht. Die haben anderes zu tun.

    LG
    Roha
     
  9. Roha

    Roha Guest


    Hallo Diana,
    du hast vollkommen recht! Alles ist eins und alles ist Gott, es gibt keinen Ort und keinen Zustand, wo Gott nicht ist. Und Angst ist eines der größten Hindernisse. Aber Vorsicht ist sehr wohl des öfteren angebracht.

    Trotzdem gibt es die Welt der Dualität. Die ist von der Substanz her zwar eine Täuschung, von unserem Bewusstsein her aber Realität.
    Es stimmt beides. Das ist unsere westliche Logik, dass wir von Gegensätzen immer eine Seite eliminieren müssen. Für einen Asiaten ist das, was dann herauskommt, eben nur die halbe Wahrheit. Die können nämlich mit Gegensätzen, mit sowohl als auch, besser umgehen.

    Soweit ist das Theorie oder Weltbild, die entscheidende Frage ist, was tun wir?
    In den 60er und 70er Jahren des 20. Jhdts. hat man die Eso's auf der Straße erkannt daran dass sie mit schwebendem Gang und einem seligen Grinsen im Gesicht dahergekommen sind, weil ja alles sooo schön ist. (Und weil sie sich über alles Erhaben gefühlt haben und auf alle glaubten herabsehen zu können,) Es ist alles da und man braucht gar nichts zu tun. Welche ein Fortschritt! Genau das machen auch die Zeugen Jehovas.

    Es geht darum, in dieser Welt zu leben und nicht von dieser Welt zu sein. Aber beides zu sehen und nichts zu ignorieren. Dann erst ist wirklich alles gut.
    Füreinander da zu sein, zu lieben, zu verwandeln.

    Und dann gibt es noch einen entscheidenden Punkt:
    "Ich bin Göttlich" ist für die meisten ein naiver Kurzschluss. Auch wir selbst haben diese zwei Seiten in uns, das kleine, egoistische, begrenzte Ich voller Vorurteile, Wünsche usw. - das Ego - und der Göttliche Geist in uns.
    Stehen wir auf dem Standpunkt des Ego, dann ist dieser Geist das ganz Andere. Lebt dieser Göttliche Geist in uns (so dass der bis in den Alltag herein strahlt), dann haben wir das "Ziel" erreicht. Dieser Geist war immer in uns, aber das Ego mit seinen Begrenzungen hat sich selbst von ihm abgeschottet.
    Die letzte "Hürde", die dabei zu nehmen ist, ist die, dass wir nicht in die Arroganz und Illusion verfallen, dass es unser Ich/Ego ist, das so "gewachsen" iist. Nicht ich "verwirkliche" mich selbst - das ist meist nur versteckter Egoismus - sondern das Ich muss vollständig zurücktreten und dem Höheren "Ich" (das nichts mit diesem kleinen Ich zu tun hat) Raum lassen.
    Gott Raum geben, dass er mich umwandelt.
    Das Ich ist ein illusionäres Konglomerat ohne Realität (Buddhismus), aber es genügt nicht, nur andere Vokabeln zu verwenden, wie das viele im Westen anscheinend tun.
    Nicht ich lebe, sondern Christus lebt in mir! Das Prinzip ist überall dasselbe, nur mit mehr oder weniger Täuschungsmöglichkeiten (die aber an uns liegen) verbunden.

    Liebe Grüße
    Roha
     
  10. Asathiel

    Asathiel Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2004
    Beiträge:
    598
    Ort:
    Nähe Hamburg / Germanien
    Werbung:
    ist ne hohe ansicht. sowas kommt mir manchmal etwas blauäugig, naiv, verklärt vor. jede seele hat ihren freien willen. sie darf entscheiden, was sie in die eigene aura lassen würde udn was nicht. wenn n bewaffneter vergewaltiger vor deiner tür stehen und dir an die wäsche wollen würde, würdest du da nicht überlegen, ob du aufmachst oder nicht?


    ich bin mir bewußt, daß mir wesenheiten nichts anhaben können. dadurch habe ich schon einen guten schutz. allerdings achte ich trotzdem in manchen situationen bewußt auf schutz, weil ich manche energien eben als unangenehm und anstrengend empfinde. ich mags nicht, wenn sich wesen unaufgefordert in mein energiefeld einmischen
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden