1. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Unser Kind ist weg!

Dieses Thema im Forum "Der Heilkreis" wurde erstellt von skardi, 29. November 2011.

  1. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.815
    Ort:
    in wien
    Werbung:
    und du weisst,dass es in diesem fall so ist?kennst du skardi persönlich???wenn nicht,dann finde ich diesen beitrag von dir mehr als arg.:wut1:



     
  2. Asaliah40

    Asaliah40 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2011
    Beiträge:
    34.581
    Ort:
    Kärnten
    Jeder , oder fast jeder Mensch braucht irgendwann mal Trost , Zuspruch oder Lob ....und so ein "betütelt" werden tut hin und wieder sehr gut ! Absolut menschlich !
    Und Skardi hat das "gebraucht " was nur allzu verständlich ist.

    Ja, und zu dem , wer weiß ," die kann ja alles schreiben hier, und muss ja nicht der Wahrheit entsprechen"....klar muss nicht , aber kann !!!
    In erster Linie glaube ich dem Forumsschreiber was er /sie hier schreibt, gehe davon aus das es wahr ist , bis es sich anders darstellen sollte, oder auch nicht .....sonst dürfte ich hier doch keine "Geschichten " glauben , oder ??
    Ich finde es schön Zauberhexerl das auch du da und andere doch anders denken....:)

    LG Asaliah
     
  3. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Wien

    Kenst du sie ? und wenn ja wielange ?

    Fakt ist das Österreich ein Rechtsstaat ist und kein Amt dir einfach so das Kind wegnimmt .Dazu braucht es Gründe .Die Kindeswegnahme ist der letzte Ausweg eines langen weges den das JA versucht mit den Eltern und dem Kind zu gehen .
    Du siehst also es müssen bereits vorher Dinge geschehen sein . Was Skardi nicht für erwähnens wert befunden hat . Sie hat nur von der Sprachstörung des Kindes gesprochen und das die Eltern die JA Hilfe ablehnten . Warum das die Eltern taten darüber schwieg sie sich aus . Und angeblich soll es eine *Anzeige* von einer Nachbarin geben . Also wenn mich jemand anzeigt
    und ich bin mir keiner Schuldbewusst dann gibt es ersteinmal eine Anzeige wegen Verleumdung und Rufschädigung . Aber ich ziehe sicher nicht ! weg .
    Denn das käme ja einem Schuldeingeständniss gleich .Und wenn sie sich eine neue Bleibe leisten können können sie sich den Anwaöt für die Rufschädigungs Sache auch leisten . :rolleyes:

    Also die Verdächtigungen die ausgesprochen wurden sind absolut verständlich . Wenn ich um Hilfe ansuche muss ich mit offenen Karten spielen und nicht so -.;)
     
  4. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.815
    Ort:
    in wien
    es stimmt ich kenne sie auch nicht und auch nicht die situation.ich finde es nur unfair,gleich das schlechteste anzunehmen und statt,eventuell privat(was ich gemacht habe)nachzufragen ,gleich wen schuldig sprechen,wen gleich verdächtigen ,und sagen ja da ist sicher was schlimmes passiert,da sind die eltern und die grosseltern und die urstrumpftante schuld.so toll ist das JA nicht,denn sonst könnte nicht da,wo anzeigen ,anrufen und bitten um hilfe beim JA eingegangen sind,nichts geschehen ist,bitte frag mich nicht jetzt um beispiele ,da ich keine habe,ausser meines erlebnisses mit verleumdung eines nachbarn ,wo er die polizei angerufen hat und gesagt hat, meine kinder schreien und ich prügle sie und die polizei muss sofort kommen und weder die kinder noch ich zu hause waren und die nachbarin wusste,das wir auf einer geburtstagsfeier waren,weil sie uns weggehen sah.wenn sie nicht eingegriffen hätte und ihnen gesagt hätte,sie sollen aufhören die tür zu bearbeiten ,die hätten sie eingetreten,obwohl ersichtlich war,dass niemand zu hause war.nur das nochmals dazu.
     
  5. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Wien

    Und ?
    die Beamten sind in deinem Fall dem Angeblichen Vorfall nachgegangen ( was ihr Job ist ) willst du ihnen das vorwerfen ? Und gegen die Verleumdung der Nachbarin kannst du in jedem Fall etwas unternehmen wie ich oben schon geschildert habe.

    Fakt ist das Skardi aufjedenfall nicht alle Informationen preisgegeben hat
    folglich darf sich niemand über die Folgenden Komm,entare beschweren.
     
  6. Rehkitz

    Rehkitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2010
    Beiträge:
    2.138
    Ort:
    In mir selbst ruhend ...
    Werbung:
    Ein einziges mal in der Lage von Skardi und ich wäre gerne das Mäuschen, das aus der Ecke schaut und beobachtet, ob einige dann so abgeklärt, stumpf und cool bleiben wie sie es hier nieder geschrieben haben.
    Es ist vollkommen egal, sind es die Eltern die diesen Schmerz erleben, oder die Großeltern.
    Ein jeder Mensch geht mit seinen Erfahrungen und dem damit verbundenem erleben anders um. Ein jeder entdeckt in diesem die eigene Wahrheit die er sieht und erlebt.
    Das nieder schreiben dessen was Skardi an Worten hier hat seinen Weg finden lassen, zeugt von einem Herzen. Herzlichkeit und Liebe liegt in seinen Worten.
    Nichts ist da wo ihm sein lieber Verstand etwas vorgaukelt und sich seinen Weg bahnt. Alles kann er auseinander halten ...
    Ja, diese Kraft und diese Macht, die hat er ...
     
  7. Himbeere

    Himbeere Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Juli 2011
    Beiträge:
    1.545
    Ort:
    am Attersee
    Du hast mein Mitgefühl - es muss furchtbar sein, ein Enkerl zu vermissen.

    ABER. Ich tue mich schwer dir zu glauben. Nur weil ein Kind viel weint (und ein Nachbar das dem Jugendamt erzählt) und es mit zwei halt noch keine 60 Worte spricht nimmt dir in Österreich keiner ein Kind weg.
    Wieso haben sich dein Sohn und die Schwiegertochter den geweigert mit dem Mäderl in die Frühförderung zu gehen? ich habe auch ein kleines Kind und denke mir, ich täte alles was mein Fröschlein in seiner Entwicklung unterstützt...

    Sei mir nicht böse. Du bist die Oma. Und die Wahrheit ist, du siehst nirgendwo hinein! Auch bei deinem Sohn nicht! Zwar tut es dir sicher weh, aber lass den Gedanken einmal zu...

    Alles Gute dem kleinen Mäderl! Ich wünsche ihr von Herzen dass sie ein glückliches Leben in Sicherheit und Liebe finden wird - wie auch immer!
     
  8. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.815
    Ort:
    in wien
    ja das will ich ihnen vorwerfen ,denn wenn ihnen schon gesagt wird,dass schon stundenlang niemand zu hause ist und sie,die daneben wohnte nie etwas derartiges gehört hat,sorry aber da hats schon was,oder?es ist halt immer so,wo wirklich etwas ist,da hört keine behörde etwas ,aber bei anderen schon.es gibt welche die gerechter als die anderen sind.kannst du dir nicht vorstellen,dass es skardi danach war,mal ihr herz auszuschütten ?es ist und bleibt ungerecht ,wen schlecht zu machen ,wo man gar nichts weiss.aber da du ja sowieso das alles anders siehst,ist es egal was man schreibt.mitgefühl ist dir anscheinend fremd.



     
  9. Der Tor von Gor

    Der Tor von Gor Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Februar 2007
    Beiträge:
    9.770
    Ort:
    Wien

    Nein weil sich die Exekutive im Normalfall selbst davon überzeugen müssen das es so ist .;) Wo kämen wir dahin wenn der Beamte auf Hören sagen hören würde ??

    Herz ausschütten ist eine Sache , Halbwahrheiten zu erzählen Österreichern zu erzählen sie leben in keinem rechtsstaat ist eine andere .

    Ganz genau so ist es, man weiß gar nichts . Es wird einem nur erzählt das das ach so Phöse Amt aus heiterem Himmel das Kind entführt hat mit Gewalt . Noch dazu mit 4 Beamten . Wenn das JA mit Beamten auftaucht ist Gewalt im Spiel oder wird befürchtet .:rolleyes:
    Die Tatsache das der Kindesentzug die LETZTE ! Instanz des JA ist wird sowohl von Skardi als auch von dir ignoriert . Das vorher es zu vielen Vorkommnmissen gekommen sein muss ! wird auch so nebenbei ignoriert .




    Hat nichts mit Mitgefühl zutun . Ich habe als ehemaliges Heimkind 6 Jahre durchgehende Erfahrung gesammelt mit dem JA und dadurch das das JA ein halbes Jahr Vormund von meinem Sohn war und ich das JA trotzdem aus meiner Wohnung geschmissen habe die JA Tussi meinte nur : ich glaube ihr Mann hat was gegen mich :lachen::D trotzalledem hatte ich nicht ein mal
    irgendwelche Troubles mit dem JA .:rolleyes:

    Also ich spreche aus Erfahrung , und du ?
     
  10. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    19.446
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    In einem Forum lässt sich die Wahrheit noch schwerer feststellen als sowieso
    schon. Diskussionen darüber sind überflüssig. Menschen machen Fehler, auch absichtliche Fehler, und Jugendamtmitarbeiter sind auch nur Menschen, genauso wie Eltern. Fatal ist eben, dass das in jedem Fall zu Lasten des Kindes geht.

    Damals bei den McCanns gab es auch Vermutungen, dass die Eltern selbst etwas mit dem Verschwinden von "Maddie" zu tun haben. Aber solange es noch wahrscheinlich ist, dass dem eben nicht so ist, muss man sich klar werden, dass es schon sehr krass ist, wenn Eltern, deren Kind möglicherweise tatsächlich entführt wurde auch noch derartige Unterstellungen gemacht werden. Ganz so extrem ist es hier natürlich nicht. Das Kind wurde nicht entführt im eigentlichen Wortsinne. Dennoch sollte man sich da dann wenigstens zurückhalten, sofern man eben nicht gegenteiliges Wissen zu einem Fall hat. Dass Ermittler oder eben Jugendmitarbeiter auch die Eltern überprüfen müssen ist klar. Es gab eben auch solche Fälle von Eltern, die ihre Kinder misshandelt oder vernachlässigt haben. Wir wissen es aber nicht.

    Grundsätzlich ist es schon gut, wenn Institutionen darauf achten, dass Kinder geschützt werden. Aber auch da können Fehler passieren.

    LG PsiSnake
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden