Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

unendlich mal null = eins

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von gerald, 1. April 2010.

  1. Werbung:
    Da steht meiner.......ich hab die neuen zuerst :lachen:
     
  2. Hans9876

    Hans9876 Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    49
    Um Missverständnisse zu vermeiden kopiere ich den entscheidenden Teil noch einmal:

    lim 1/n = 0 bedeutet nicht etwa, dass es ein großes n gibt für das 1/n = 0 ist, sondern, dass ich, wenn du mir einen eine beliebig kleine Zahl nennst (die aber größer als 0 sein muss), ein n finden kann, so dass für dieses n und alle größeren natürlichen Zahlen gilt: 1/n ist kleiner als die von dir genannte Zahl.

    In Zeichen: &#8704; e > 0 &#8707; m &#8712; N &#8704; n >= m : |1/n| < e
     
  3. In Worten geht das nicht ?
     
  4. Hans9876

    Hans9876 Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    49
    Im Worten steht es über dem was ich mit "In Zeichen" gekennzeichnet habe.
     
  5. gerald

    gerald Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    878


    verstehe ich jetzt nicht - vielleicht mit beispiel in welchem raum du dich befindest, oder mich wähnst?
     
  6. gerald

    gerald Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. April 2010
    Beiträge:
    878
    Werbung:
    ich muss mal das keffeewasser bändigen, schau später wieder rein - ist toll beu euch.
     
  7. Nur für die "gehobene" Eliteliga :D
     
  8. Auch ein "kleiner" möchte verstehen, was ein "Großer" sagt ;)
     
  9. Hans9876

    Hans9876 Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2010
    Beiträge:
    49
    Dann versuch ich es nochmal für die Esoterikliga:

    Für jede reelle Zahl e die größer als 0 ist gibt es eine natürliche Zahl m so, dass für diese und alle größeren natürlichen Zahlen n >= m gilt: 1/n < e.
     
  10. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    Werbung:
    Absolut richtig, lim 1 / x mit x -> &#8734; hat als Grenzwert exakt die 0. Nun ist unendlich aber keine Zahl, vor allem keine natürliche, sondern ein Begriff und damit nicht Glied der Menge der natürlichen Zahlen. Wie kann also das Ergebnis von lim 1 / &#8734; und lim 1 / n identisch sein, wobei n NUR die Menge der natürlichen Zahlen durchläuft, die einzig natürliche Zahlen enthält?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden