Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

Trinkgeld zu Neujahr

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Colombi, 31. Dezember 2016.

  1. Fee777

    Fee777 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. April 2010
    Beiträge:
    6.073
    Ort:
    Avalon
    Werbung:
    Ich werde auch beschenkt , da freu ich mich ja auch :)
     
    flimm gefällt das.
  2. JimmyVoice

    JimmyVoice Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. November 2004
    Beiträge:
    85.039
    Ort:
    Berlin - (manchmal)Wien(Stadt der Prellung)
    Ich werd nie beschenkt ... Freu mich trotzdem
     
    Fee777 und east of the sun gefällt das.
  3. Luckysun

    Luckysun Guest

    Ja.
    Ist bei uns auch Brauch...

    Letztes Jahr habe ich unsere Briefträgerin erst mal 2 Wochen lang im neuen Jahr gar nicht gesehen, da war eine andere und als sie wieder da war, hat sie mir dann erzählt, dass es neuerdings die Order von "oben" gibt, dass um den Jahreswechsel herum, die Gebiete getauscht werden, um das zu unterbinden, dass die Mitarbeiter Trinkgelder kassieren. Unglaublich.
    Sie hat sich aber auch 2 Wochen später noch sehr gefreut :D

    Ich mache das um die Feiertage herum eigentlich überall, wo ich regelmäßig hingehe und/oder Dienstleistungen erhalte: bei meiner Hausärztin (Team) genauso wie bei meiner Stammbäckerei... oder den Müll-männern... ich weiß nicht, wem es mehr Freude bereitet, denen oder mir... ;)

    Gruß, Luckysun
     
    Fee777, flimm und Colombi gefällt das.
  4. Colombi

    Colombi Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. November 2014
    Beiträge:
    12.855
    Das freut mich, dass es diesen Brauch also doch noch gibt! :)
     
  5. east of the sun

    east of the sun Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    23.432
    Ort:
    wo die Sonne aufgeht bin ich zuhause.
    Mein Hauswart hat 20 Häuser zu betreuen und wir haben nie positiv mit ihm zu tun. Ausserdem erhebe ich mich mit Trinkgeld über den Anderen. Ich verdiene weniger als er. Das stammt aus einer Zeit als der Gutverdiener dem kleinen Arbeiter was zukommen ließ. Da gebe ich lieber dem Bettler an der Ecke was.
     
    Südwind und JimmyVoice gefällt das.
  6. flimm

    flimm Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. August 2008
    Beiträge:
    25.983
    Werbung:
    das tust du dann auch beim Frisör und im Restaurant.
    Dort weißt du nicht wer dieses Geld bekommt.
    Bei Restaurants ist es bei uns mittlerweile so, das das Trinkgeld abgegeben werden muss, darf also nicht der Kellner behalten.
    Womöglich bekommt dein Müllmann nur ein niedriges Gehalt, kommt mir so vor, als wenn du erst fragst *wieviel verdienst du?-und dann sagst, "ach nee, dann bekommst du kein Trinkgeld," ---das ist doch absurd.

    Ansonsten was können die Leute dafür das du nicht viel verdienst?
    Gehörst du zur Geiz ist Geil Gemeinschaft?
    Trinkgeld hat doch nichts mit erhöhen zutun, einzig damit das jemand für mich etwas macht, eine Dienstleistung halt. Und ich als Kunde zahle eben.
    Und ich zeige meine Dankbarkeit in dem ich zum Jahreswechsel meine Zufriedenheit darstelle.

    Wer da anders denkt sollte sich nicht wundern das Hauswarte, Müllmänner und Postboten ihren Job nur halbherzig machen,
     
    Fee777 gefällt das.
  7. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    4.440
    Ort:
    auf den Vulkanen
    Kenn ich nicht - aber zu Weihnachten geb ich unserem Postboten ( der wirklich der netteste und liebste von allen ist ;) ) immer ne Kleinigkeit :)
     
  8. Teach

    Teach Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.050
    Ort:
    Am Waldrand
    In meiner Gegend stellt "la poste" ihren Briefträgern kostenlos Jahreskalender mit diversen Motiven auf dem Deckblatt zur Verfügung, die sie dann ihren Kunden, also mir vorzeigen und abgeben. So geb ich jeweils 10 der 20 Euro dafür, je nach momentanem Inhalt meines Geldbeutels. Eine gute Idee von der Post und ein angenehmer Zuschuss zum Jahresende "pour les Facteurs". :)

    Den Lieferanten von UPS und DHL etc. geb ich jeweils eine Schokolade (Schweizer natürlich) :) und dies das ganze Jahr über, als kleine Anerkennung für Menschen die sich nicht scheuen zu arbeiten und Dienstleistungen zu erbringen.
    T
     
    Fee777, flimm und Darkhorizon gefällt das.
  9. Esox

    Esox Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    4.427
    Ort:
    Niederösterreich
    Dadurch dass ich in einer großen Wohnanlage lebe, kenne ich die Postler und Müllmänner nicht persönlich. Der Rauchfangkehrer lässt sich auch nicht anschauen. Ich weiß nicht einmal seinen Namen. Früher trugen sie zu Neujahr ihren Kalender aus.
    Den Hausmeister habe ich selbstgemachtes Süßes und Geld gegeben. Er erledigt seine Arbeit vorzüglich. Und die Feuerwehr hat auch etwas erhalten.
     
    Fee777 und Marina M. gefällt das.
  10. Anthum

    Anthum Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. September 2010
    Beiträge:
    987
    Werbung:
    Trinkgeld gibt's keins. Vielleicht gerade mal im Restaurant, aber sonst nirgends. Ok, einem Taxifahrer in Berlin habe ich mal Trinkgeld gegeben. Der Grund dafür war aber, dass er mir den Koffer (ca. 35 kg) in die vierte Etage getragen hat. Aber ich geb doch kein Trinkgeld dafür, dass jemand ganz normal seine Arbeit macht. Das halte ich für selbstverständlich!
     
    JimmyVoice gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden